Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

Frankfurt zwischen Hauptwache und Opernplatz

Blick von der Zeilgalerie
Blick von der Zeilgalerie
Buseck | Da ich es in der Vorweihnachtszeit nicht bis zur Alten Oper geschafft habe, aber auch nicht bis zum nächsten Weihnachtsfest warten wollte, bin ich am 27.12. nach Frankfurt gefahren. An der Alten Oper waren außer mir gefühlte 100 Knipser, die das Gleiche vorhatten, nämlich den Brunnen vor der Alten Oper abzulichten. Irgendwer ist einem immer vor die Kamera gelaufen.
Alle Aufnahmen sind mit Stativ und Langzeitbelichtung entstanden.
Kurzes Intermezzo auf der Kaufhof-Terasse. 4 Jugendliche baten mich, ein Foto per I-Phone von ihnen vor der nächtlichen Stadtkulisse zu machen. Ich war neugierig und fragte, wo sie herkämen. Die erste Antwort in gutem Deutsch, äh, aus Albanien, dann dämmerte es ihnen und es stellte sich heraus, dass sie aus Sossenheim (Vorort von Frankfurt) kamen.
Ich konnte mir das Lachen nicht verbeißen, ich dachte natürlich, dass sie von außerhalb nach Frankfurt gekommen waren.

Mein nächstes Fotoshooting will ich an den Main verlegen, von da habe ich noch keine Nachtaufnahmen

Blick von der Zeilgalerie
2
Am Rossmarkt aufgenommen
1
Die noch weihnachtliche Fressgass
Commerzbank am Opernplatz
Blick in Richtung Taunusanlage
Abluftkanäle am Opernplatz schillerten in allen Farben
Brunnen am Opernplatz mit einigen der gefühlten 100 Knipser
3
Alte Oper
In der Mitte die Paulskirche
Blick von der Kaufhofterasse auf die Skyline
1
DerEuropaturm, besser bekannt unter Ginnheimer Spargel (obwohl er gemarkungsmäßig gar nicht in Ginnheim steht
Die Frankfurter Börse

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Alles nur Fassade und Vorspiegelung
Als am Freitag
in Gießen das Unwetter tobte, hatten wir in Frankfurt am Main bestes Sommerwetter.
Der Werbefuzzi von MyZeil braucht mal Nachhilfe in Sachen Konjugation, oder wurde hier vom Englischen ins Deutsche übersetzt?
Lübke englisch mal anders
Kaiserstraße in Frankfurt/Main
Alt und neu - groß und klein

Kommentare zum Beitrag

Jörg Jungbluth
5.113
Jörg Jungbluth aus Lollar schrieb am 04.01.2012 um 17:56 Uhr
Jutta, ich bewundere deinen Mut. Nachts alleine nach Frankfurt, da gehört Mut dazu. Aber deine Bilder sind wie immer Weltklasse.
Jutta Skroch
11.636
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 04.01.2012 um 18:26 Uhr
Jörg,
danke für dein Lob. So spät war es ja nicht, da es ja früh dunkel wird, ist das zur Zeit kein Problem, im Sommer würde ich das nicht machen, dafür ist es jetzt halt kalt, und vom fotografischen Standpunkt her, sind Aufnahmen im Winter besser, weil die Luft klarer ist.
Die Aufnahmen sind zwischen 17:00 und 20:00 Uhr entstanden, danach hatte ich vor allem die Nase voll vom Stativ (2,6 kg ohne die DSLR) schleppen.
Mit der U2 dann nach Kalbach, wo mein Auto auf dem P+R Parkplatz stand. Von da aus war ich dann in 30 Minuten zu Hause.
In Frankfurt war das Wetter klarer, als im Gießener Raum.
Werner Gruber
2.355
Werner Gruber aus Heuchelheim schrieb am 04.01.2012 um 19:28 Uhr
Hallo Frau Skroch, ich schließe mich den Kommentaren an. Die Fotos sind spitze.
Ingrid Wittich
18.915
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 04.01.2012 um 19:43 Uhr
Superfotos!
Nicole Kocaoglu Schmidt
710
Nicole Kocaoglu Schmidt aus Heuchelheim schrieb am 04.01.2012 um 20:16 Uhr
Hallo Frau Skroch, ,wir haben ein Händchen für gleiche Uhrzeit am selben Ort, oder?
Ich war am 27. abends auch an der Alten Oper und habe diesen schönen Brunnen bewundert. Leider ohne Kamera dabei, da ich mit meiner Tochter in der Alten Oper war.
Viele Grüße an Sie.
Jutta Skroch
11.636
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 04.01.2012 um 21:28 Uhr
Lach, und wieder nicht gesehen, schade. Der Brunnen sieht auch wirklich Spitze aus, da hat bloß noch Schnee gefehlt.
Ich wäre Ihnen bestimmt aufgefallen, weil ich die einzige mit Stativ war. Alle anderen haben aus der Hüfte geschossen. Was auch einen Passanten zu der Bemerkung veranlasste, endlich mal jemand mit Stativ ...
Klaus Lowitz
6.571
Klaus Lowitz aus Reiskirchen schrieb am 04.01.2012 um 22:59 Uhr
Hallo Jutta, auch von mir ein großes Lob, die Bilder sind dir sehr gut gelungen, die Belichtung stimmt, der Bildausschnitt ist ausgewogen und im "Gleichgewicht".

Einziger Kritikpunkt, wenn ich das sagen darf hier auf diesem hohen Niveau deiner Bilderqualität, einige der Fotos sind ein bisschen schief.
Jutta Skroch
11.636
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 04.01.2012 um 23:10 Uhr
Hallo Klaus,
danke, du darfst, für Kritik bin ich immer offen. Ich habe schon versucht, die Fotos gerade zu richten, wenn ich eine Seite gerade hatte, dann war die andere Seite wieder schief. Die stürzenden Linien sind diesmal sehr gravierend. Einige Fotos habe ich deshalb erst gar nicht gezeigt oder einen Teil weggeschnitten.
Welche Fotos sind denn immer noch schief?
Klaus Lowitz
6.571
Klaus Lowitz aus Reiskirchen schrieb am 04.01.2012 um 23:21 Uhr
Ja, das Problem mit den stürzenden Linien hervorgerufen vom Weitwinkelobjektiv kenne ich. Ich orientiere mich in solchen Fällen immer an Linien in der Bildmitte. Die Bilder 3, 7 und 10 meine ich leicht schief zu sehen. Aber bei dieser tollen Bildqualität kann man darüber gut hinweg sehen.
Jutta Skroch
11.636
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 04.01.2012 um 23:51 Uhr
Danke, da werde ich nochmal nachbessern.
1.872
Rainer Arnheiter aus Gießen schrieb am 05.01.2012 um 02:56 Uhr
Sehr schöne Aufnahmen! Alle Achtung!
Birgit Hofmann-Scharf
9.640
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 05.01.2012 um 08:08 Uhr
WOW, KOMPLIMENT Frau Skroch !!!
Christine Weber
6.910
Christine Weber aus Mücke schrieb am 05.01.2012 um 16:15 Uhr
Eine ganz tolle Bilderserie!!!
Bernd Zeun
9.549
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 05.01.2012 um 21:49 Uhr
Toll, Jutta, Frankfurt ist doch kein Dorf :-) Gegen die stürzenden Linien bei Architektur hilft entweder ein Shift-Objektiv oder man versucht es mit Software z.B. http://www.foto-freeware.de/shiftn.php Aber ob sich das Geld oder der Zeitaufwand für Nichtprofis lohnen, mir persönlich ist es nicht so wichtig. Bei Bild 10 steht der Commerzbanktower absolut gerade, nur der Maintower stürzt etwas, lässt sich aber nun mal nicht ändern oder s.o.
Jutta Skroch
11.636
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 06.01.2012 um 00:10 Uhr
Hallo Bernd,
danke, das Programm kannte ich ja, es war mir aus dem Blickfeld geraten, werde es morgen damit probieren. Im Moment will ich auch kein Geld mehr für Fotozubehör ausgeben. Das vorhandene Equipment muss reichen.
Christian Momberger
10.836
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 22.04.2012 um 23:42 Uhr
Ich schließe mich des Lobs voll und ganz an! Echt super schöne Bilder!

> In Frankfurt war das Wetter klarer, als im Gießener Raum.

Das verwundert mich doch etwas, denn Frankfurt ist doch eine Großstadt in einem noch größeren Ballungsraum.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jutta Skroch

von:  Jutta Skroch

offline
Interessensgebiet: Buseck
Jutta Skroch
11.636
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Der Werbefuzzi von MyZeil braucht mal Nachhilfe in Sachen Konjugation, oder wurde hier vom Englischen ins Deutsche übersetzt?
Lübke englisch mal anders
Glutrot war der Himmel gestern abend
Leider war ich schon zu Hause, als sich der Himmel rot färbte, so...

Veröffentlicht in der Gruppe

Fotofreunde Mittelhessen

Fotofreunde Mittelhessen
Mitglieder: 140
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Perla ist traumatisiert.
Alles verloren!
Perla schlich geduckt und verstört durch die Strassen. Sie war völlig...
Shaya lebt auf großem Fuß!
Die Mama von Shaya ist ein Kartäuser- und der Herr Papa ein British...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Mit dem Schwertschlag begrüßt Barbara ihre Jünger
Raketenartilleristen feiern den Barbara-Tag
Traditionell trafen sich ehemalige Gießener Artilleristen um das Fest...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.