Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

Warnung, Sonnabend, den 20. Juli 1848

von Jutta Skrocham 06.12.2011625 mal gelesen1 Kommentar
Buseck | Ihr habt richtig gelesen. Folgender Text ist im Butzbacher Museum zu lesen:

Warnung
Die Herausgeber deutscher Zeitungen werden im Interesse der Menschlichkeit gebeten, folgende Warnung zu verbreiten. Sie betrifft die sogenannten "Unterhändler", welche periodisch von England kommen, um, gegen ein kleines Daraufgeld an die Eltern, Knaben und Mädchen unter lügenhaften Vorspiegelungen einer heitern Zukunft zu miethen, oder richtiger, contactrisch an sich zu schmieden.
Denn kaum in England angekommen, werden diese unglücklichen Wesen von ihren Käufern auf's Unmenschlichste behandelt, schlecht ernährt, bei Tage mit einer Drehorgel oder mit Besen ausgeschickt und Nachts Dutzendweise in eine enge Lagerstätte zusammengesperrt, und dabei noch, wenn die Ausbeute des Tages den Erwartungen nicht entspricht, Abends mit Schlägen empfangen. Diese Menschen wissen ihre Opfer so zu umstricken, daß, wenn sie auch von Zeit zu Zeit vor Gericht gebracht werden, es nur selten gelingt, sie zur Strafe ziehen zu können. Es ist daher der Wunsch vieler in England wohnender Deutschen, die betreffenden Behörden (besonders die in Butzbach und Umgegend, woher die meisten dieser Unglückliche kommen), zu veranlassen, ihre Gemeinden auf das unbeschreibliche Elend aufmerksam zu machen, dem solche hülflose, der Landessprache nicht mächtige Geschöpfe zum Opfer fallen, wenn sie den trügerischen Versprechungen dieser abscheulichen Menschenhändler Gehör geben.

Frappierend, dass es zur heutigen Zeit gewisse Parallelen gibt.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Interpretin Ingi Fett
PalliativPro: Emotionen und Highlights zum Frühlingsanfang - Benefizkonzert mit einer bra­vou­rösen Ingi Fett
Gießen/Butzbach. „Wunderbar, fantastisch, phänomenal“, darüber waren...
Das Solmser Schloss auf dem Gelände des Butzbacher Schlossses
Benefizkonzert der Reihe "Das Konzertchen" zugunsten des Gießener Fördervereins PalliativPro
"Pop Diven" - So lautet das Motto eines Benefizkonzerts am Freitag,...
Bilderwettbewerb des DLRG Bezirk Gießen-Wetterau-Vogelsberg in Butzbach
Butzbach | Am Samstag den 24. März findet im REWE-Center Butzbach ab...

Kommentare zum Beitrag

Ilse Toth
35.594
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 06.12.2011 um 19:52 Uhr
Von der Sklaverei von "damals" haben wir heute eine moderne Sklaverei in vielerlei Hinsicht.
Oder wie soll ich das bezeichnen, was in der Katholischen Kirche endlich öffentlich gemacht wurde?
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jutta Skroch

von:  Jutta Skroch

offline
Interessensgebiet: Buseck
Jutta Skroch
13.018
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Rauchschwalbennest in der Trafostation bei Atzbach
Hungrige Schnäbel sind zu stopfen
Wasserbüffel am Martinsweiher
Relaxen

Weitere Beiträge aus der Region

Schroffe Küsten widersetzen sich dem Atlantik
Kanadas Provinz Neufundland
Neufundland ist eine von 13 kanadischen Provinzen und liegt näher an...
Zunächst noch im warmen Sonnenschein, ...
Rehkitzrettung Buseck im Einsatz
Um Rehkitze vor einem schrecklichen Tod zu bewahren, hat sich in...
1. Station ist die geschützte Hecke, da wird die Lage sondiert.
Ungewöhnlicher Brutplatz
Einen etwas ungewöhnlichen Brutplatz hatte sich diese Kohlmeise in...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.