Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

Werden Sie fit und gesund für den Winter durch Vitalstoffe

Buseck | Offizielle Ernährungsberichte zeigen: Über 90 % der Deutschen sind weit entfernt von einer optimalen Vitalstoffversorgung. Es fehlt an verschiedenen Vitaminen, Spurenelementen und - weil die verzehrte Menge an Obst und Gemüse oft weit unter den Empfehlungen liegt- auch an sekundären Pflanzenstoffen.
Warum? Unsere schnelllebige Zeit lässt eine täglich gesunde Ernährung oft nicht mehr zu. Gut ist es, sich Zeit zu nehmen um bewusst zu essen und frische regionale, saisonale und möglichst ökologische Lebensmittel zu verwenden.
 
Doch das Gegenteil ist oft der Fall: die Hauptmahlzeit besteht oft aus Fertigprodukten, Fast Food, schlechtem Kantinenessen und wird häufig hektisch zwischendurch gegessen. Unsere Lebensmittel enthalten durch Massenanbau und allen damit verbunden industriellen Prozessen oft nur noch Bruchteile an wertgebenden Vitalstoffen. Das bedeutet einen Mangel trotz Überfluss!
 
Eine Unterversorgung mit Vitalstoffen zeigt sich z.B. in Müdigkeit, Schlafproblemen, Haut- und Haarproblemen, Magen- und Darmbeschwerden, Kopfschmerzen und Migräne sowie vielen sogenannten "Zivilisationskrankheiten". Sowie einer verstärkten Infektanfälligkeit, ein gerade jetzt in der trüben kalten Jahreszeit aktuelles Thema.
Mehr über...
Vitalstoffe (1)Gesundheit (354)Erkältung (10)
Was tun? Vitalstoffe werden in allen Stoffwechselprozessen und in jeder einzelnen Zelle benötigt. Nur ein Organismus der optimal versorgt ist, kann optimal funktionieren. Die Natur hat das so eingerichtet: Mit jedem Stück Obst oder Gemüse nehmen wir gleichzeitig Tausende dieser Mini-Stoffe auf. Sie unterstützen sich gegenseitig zum Teil um ein Vielfaches in ihrer Wirkung wie ein Orchester.
 
Essen Sie deshalb reichlich frisches Obst und Gemüse, mindestens fünf Portionen bzw. 600g am Tag. Am Besten regional, saisonal, ökologisch, und je mehr, je besser! Reduzieren Sie gleichzeitig den Konsum von rotem Fleisch und Wurstwaren, sowie von Zucker und Weissmehlprodukten zugunsten von frischem Obst und Gemüse.

Denken Sie auch daran ausreichend zu trinken. Mindestens 1,5l Wasser, Tee oder verdünnte Fruchtsäfte sollten es pro Tag schon sein.


Und: Nehmen Sie sich Zeit zum Genießen!
 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Bv Hungen 4
Hungener Badmintonspieler mit gelungenem Saisonstart. Bv Hungen 4 mit Auswärtssieg, Bv Hungen 3 mit Remis in der Fremde
Am vergangenem Sonntag starteten die ersten Teams des Bv Hungen in...
Bv Hungen dominiert Doppeldisziplinen in Wiesbaden. Hungener Badmintoncracks mit traumhaften Turnierstart
Am ersten Januarwochenende hatte der PSV Wiesbaden zum...
Fitnessstudio des BSV - Schwungvoll ins neue Jahr
Wie steht´s um Ihre guten Vorsätze für das Jahr 2018 ? - Gesundheit...
Vortrag "Zelle gesund - Mensch gesund" am 21.11. in Heuchelheim
Vortrag "Zelle gesund – Mensch gesund" am 21.11. in Heuchelheim
Eine gute Gesundheit ist abhängig vom Stoffwechsel in der Zelle. Die...
Platz 1 Mixed Jan Krüger/Caroline Beyer
Doppelerfolg bei Eschborn Open 2017 - Caroline Beyer mit doppelten Gold
Am 21. und 22. Oktober fanden die offenen Eschborner...
Kai Wagner Badminton Bezirksmeister im Herreneinzel
Der Hungener Badmintonspieler gewinnt knapp das Herreneinzel - Finale...
Historisches und lehrreiches erstes Spiel des Badmintonverein Hungen in der Hessenliga
Endstand: Bv Hungen 1 - Tv Hofheim 2 (1:7) Die Vorzeichen des...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Petra Mockenhaupt

von:  Petra Mockenhaupt

offline
Interessensgebiet: Gießen
Petra Mockenhaupt
96
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Echtes Johanniskraut
Heilöl aus Johanniskraut
Johanniskrautöl oder Rotöl Der 24.06. wird auch Johannistag...
Säure-Basen-Balance unterstützt die Gesundheit
Aktive Gesundheitsvorsorge macht Spaß, denn dadurch lassen sich...

Weitere Beiträge aus der Region

Rehe in Dorlar
Bei meinem 2. Besuch in Dorlar traf ich die Bergfinken leider nicht...
Rabatz am Futterplatz
Die Stare liefern sich einige Gefechte am Futterkasten.

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.