Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

Tintenfischpilz

Tintenfischpilz - diese Aufnahme ist ein Scan aus dem Jahr 1988, damals hatte ich diesen Pilz in Dahn (Pfalz) gesehen und mit einer Nikon EM fotografiert. Seither ist mir keiner mehr untergekommen.
Tintenfischpilz - diese Aufnahme ist ein Scan aus dem Jahr 1988, damals hatte ich diesen Pilz in Dahn (Pfalz) gesehen und mit einer Nikon EM fotografiert. Seither ist mir keiner mehr untergekommen.

Mehr über

Tintenfischpilz (1)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Wolfgang Heuser
7.118
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 15.09.2011 um 09:10 Uhr
Ein eingeschleppter Pilz der relativ häufig in Südwestdeutschland vorkommt. Er ist aber kein Speisepilz und ist ungenießbar, er sieht nur gut aus!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jutta Skroch

von:  Jutta Skroch

offline
Interessensgebiet: Buseck
Jutta Skroch
13.007
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die sind ganz gut beisammen.
Das Trio an den Martinsweihern
Ein Elternteil war gerade weggeflogen, um Futter zu suchen.
Die Storchenkinder vom Depot "mausern sich"

Veröffentlicht in der Gruppe

Fotofreunde Mittelhessen

Fotofreunde Mittelhessen
Mitglieder: 142
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Die sind ganz gut beisammen.
Das Trio an den Martinsweihern
Kleine Graswanze ganz groß.
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Schroffe Küsten widersetzen sich dem Atlantik
Kanadas Provinz Neufundland
Neufundland ist eine von 13 kanadischen Provinzen und liegt näher an...
Zunächst noch im warmen Sonnenschein, ...
Rehkitzrettung Buseck im Einsatz
Um Rehkitze vor einem schrecklichen Tod zu bewahren, hat sich in...
1. Station ist die geschützte Hecke, da wird die Lage sondiert.
Ungewöhnlicher Brutplatz
Einen etwas ungewöhnlichen Brutplatz hatte sich diese Kohlmeise in...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.