Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

Kameradaten (Exif) lesen

Buseck | Nachdem immer wieder mal nach den Einstellungen eines Fotos gefragt wird, hier mal die Vorgehensweise dazu:
Zunächst mal sollte man sich das Programm "PhotoME" herunterladen, es ist kostenlos.

http://www.photome.de/download_de.html

Mit diesem Programm kann man dann die Kameradaten einsehen, sofern die Exif-Daten nicht gelöscht wurden. Außerdem zeigt es auch den Schärfepunkt eines Fotos an, aber nicht immer.

Um nicht immer das Bild speichern zu müssen, wenn man die Exif lesen will, wird ein Add-on in den Browser integriert.

PhotoME öffnen
links unter "Datei"
auf "Einstellungen"
im Kontextmenü
auf "Webbrowser Integration"
den entsprechenden Browser anklicken,
dann öffnet sich die Online-Seite von PhotoME
auf "PhotoME-Erweiterung installieren" klicken
dann müsste das Add-on funktionieren.

Wenn man nun die Exif eines Fotos wissen möchte, dann einfach mit der rechten Maustaste auf das Foto klicken, dann öffnet sich ein Kontextmenü, wo wahrscheinlich als letzter Menüpunkt, entweder "Exif Daten" oder "FxIF" steht. Den Menüpunkt anklicken und die Exif werden angezeigt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Exchangeable_Image_File_Format

Bei der neuen Firefox-Version funzt das Add-on noch nicht. Es gibt aber ein Add-on von Firefox, was die Exif auch anzeigt und sogar das Bildbearbeitungsprogramm nennt.

https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/fxif/

Kein aktiver Link möglich, warum auch immer. :-(

Noch Fragen, ich werde versuchen, sie zu beantworten?

Kleine Ergänzung: Nach der Aktualisierung von PhotoMe kommt jetzt im Kontextmenü anstatt "Exif Daten" "Bild in PhotoMe öffnen".

Mehr über

PhotoMe (1)Kameradaten (1)FxIF (1)Exif Daten (1)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

ADOLF Stephan
2.035
ADOLF Stephan aus Gießen schrieb am 13.09.2011 um 14:44 Uhr
Naja , - , wer es denn möchte kann es nach der Erklärung anwenden.
Bernd Zeun
10.620
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 14.09.2011 um 01:11 Uhr
Ich habe für EXIF-Daten immer das Bild in eines meiner Bildbearbeitungsprogramme geladen (Corel oder Kodak) und konnte sie dann mit der rechten Maustaste auch einsehen. Mit dem Programm geht es sicher schneller und eleganter. Ich bin bei kostenlosen Programmen aber auch immer ein bisschen skeptisch und frage mich, was die sonst noch auf meinem Computer tun, außer mir einen Gefallen. Allerdings schaue ich auch nur selten mal nach den Daten.
Jutta Skroch
13.047
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 14.09.2011 um 08:59 Uhr
Das empfinde ich ja als Vorteil, ein Klick genügt und ich kann Blende und Verschlusszeit etc. sehen, das mache ich auch nicht bei allen Fotos, aber bei denen, die ich gut finde, z. B. Makros, wegen der Tiefenschärfe. Ich habe relativ viele kleine kostenlose Programme, speziell für Bildbearbeitung auf dem PC.
Die habe ich von einem Fotoforum, das sich der Freeware verschrieben hat, mittlerweile wurde es leider zerschlagen.
Ausschließen kann man das sicher nicht, dass Programme noch was anderes tun, außer ihren Bestimmungszweck erfüllen, aber dann können wir das Net auch fast vergessen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jutta Skroch

von:  Jutta Skroch

offline
Interessensgebiet: Buseck
Jutta Skroch
13.047
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Wenn es nicht an der gelben Mauer gesessen hätte, hätte ich es bestimmt nicht entdeckt.
Grünes Heupferd
Rauchschwalbennest in der Trafostation bei Atzbach
Hungrige Schnäbel sind zu stopfen

Veröffentlicht in der Gruppe

Fahrzeuge, Straßenverkehr und Umwelt

Fahrzeuge, Straßenverkehr und Umwelt
Mitglieder: 21
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Durch bodentiefe Fenster und eine tiefe Sitzposition sind Fußgänger und Radfahrer für den Fahrer gut zu erkennen. Zukünftig sollen auch elektronische Abbiegeassistenten für noch mehr Sicherheit sorgen.
LKW-Abbiegeassistenten - Lob für Stadtreinigungsfahrzeuge der Stadt Gießen
Derzeit gibt es eine Diskussion um die Verpflichtung zur Ausstattung...
ACE Clubfahrt 2018 nach Einbeck zum PS Speicher und zum Altstadtbummel
Auch in diesem Jahr hat der Automobil Club Europa (ACE) -Kreis...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Schwalbenschwanz-Raupe & Florfliegen-Larve
Auf der Wilden Möhre
Die Wilde Möhre bietet vielen Tieren einen Lebensraum und ist zurzeit...
1. Beuerner Corvette-Treffen
Am Sonntag, 5. August ab 11 Uhr veranstaltet der Geselligkeitsverein...
Der einzelne Schwan auf dem Schwanenteich
Am Schwanenteich und Kleinen Teich
Am 13.7.2018 habe ich am frühen Nachmittag kurz vor dem...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.