Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

Sechs Stunden Teamrennen für Firmen und Vereine in Oppenrod

Start zum Stefan Bellof Memorial Race
Start zum Stefan Bellof Memorial Race
Buseck | Am 10.09.2011 trafen sich 18 Teams mit insgesamt 89 Fahrern zum „7. Stefan Bellof Memorial Race“. Der Kart-Verein Oppenrod lud zu diesem Event ein, um an das am 01.09.1985 tödlich verunglücktes Ausnahmetalent Stefan Bellof zu Erinnern.

„Keiner konnte so lachen wie er!“

In diesem Jahr lies Petrus die Sonne lachen, mit Temperaturen knapp unter 30 Grad trug er sein Möglichstes und mit lockeren Sprüchen, sportlich fairem Verhalten und guter Laune trugen die Teilnehmer das Ihre, zum Gelingen einer super schönen Veranstaltung bei.

Bereits im einstündigen Zeittraining zeichnete sich ab, dass es ein enges Rennen werden sollte. Die ersten dreizehn Positionen wurden gerade einmal durch eine Sekunde getrennt und so machten sich gleich mehrere Teams berechtigte Hoffnungen auf den Gesamtsieg.

Die Titelverteidiger „Seibert Automobile“ konnten zwar die Poleposition besetzen, der einzige technische Defekt des Rennens ereilte dann ausgerechnet den Polesetter. Ein Kabel hatte sich durchgescheuert und führte zu Zündaussetzern am Fahrzeuge mit der Nummer 1. Mit einer Runde Rückstand nahm das Team um Jörg Seiber die Verfolgung wieder auf und beendetet das Rennen auf Platz 2.

Mehr über...
Zweiter in der Startaufstellung war das „Stefan Bellof Memorial Team“. Das vom Teamchef Heiko Ollarius bestens eingestellte Team, aus der Jugendgruppe des Kart-Verein Oppenrod, konnte am Ende den hervorragenden dritten Podestplatz erreichen. Außerdem sicherte sich das Team durch Niklas Gränz die schnellste Rennrunde mit 1:07.546 Minuten.

Im Zeittraining noch auf Position drei liegend, konnte das Team „KRT Blaulicht Gießen by Red Bull“ das Rennen am Ende für sich entscheiden. Nach kurzweiligen 6 Stunden, mit mehreren Kart- und Fahrerwesel, gewannen sie mit gerade einmal 48 Sekunden Vorsprung vor den Titelverteidigern „Seibert Automobile" und dem "Stefan Bellof Memorial Team".

Die gesondert ausgeschriebene „Gentlemans Wertung“, für Teams mit einem etwas höheren Durchschnittsgewicht, konnte das Team „Nolimit“ für sich entscheiden. Mit Platz 11 in der Gesamtwertung waren sie das bestplatzierte Team dieser Wertung und wurden dafür mit einen großen Pokal belohnt. Wie auch jeder der andren Teilnehmer ein Andenken an diesen schönen Tag auf der Motorspotarena Stefan Bellof mit nach Hause nehmen durfte.

Stefans Vater Georg Bellof richtetet die abschließenden Dankesworte an die Teilnehmer, die Helfer und die Organisatoren, die das Andenken an Stefan nicht verblühen lassen. Mit ergreifenden Worten brachte er seinen Stolz zum Ausdruck, dass Stefan auch 26 Jahre nach seinem Tod Motorsportler zusammenführt um das zu tun für das Stefan sein Leben gelassen hat:

Rennen fahren!

Start zum Stefan Bellof Memorial Race
Start zum Stefan Bellof... 
Startaufstellung wie bei der Formel 1
Startaufstellung wie bei... 
Aktionsreiche 6 Stunden Rennen
Aktionsreiche 6 Stunden... 
Siegerehrung mit Preisen für alle Teilnehmer
Siegerehrung mit Preisen... 
Die Leihkartflotte SODI GT5
Die Leihkartflotte SODI... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Blaulicht Giessen Racing e.V.
Vmax = Blaulicht Giessen Racing
Vmax ist die physikalische Bezeichnung für Höchstgeschwindigkeit....
Die Sieger der Mannschaftswertung
Heißer Asphalt und kühle Köpfe beim Kartslalom
Der letzte Vorlauf zur ADAC Hessen-Thüringen Meisterschaft im...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Andreas Gränz

von:  Andreas Gränz

offline
Interessensgebiet: Hungen
Andreas Gränz
107
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Niklas Gränz fährt erneut aufs Podest.
Nach dem dritten Platz bei der Deutschen Rotax Max Challenge, hatte...
Platz 3 nach zwei hart umkämpften Rennen.
Niklas Gränz fährt auf Platz drei in Wittgenborn.
Auf der fahrerisch höchst anspruchsvollen Streck in Wittgenborn...

Veröffentlicht in der Gruppe

Sport

Sport
Mitglieder: 131
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Gequältes Lächeln am Anstieg zum Bilstein (Quelle: TGV Schotten)
Premiere des Vogelsberger Vulkan-Trail
Zu einer besonderen Premiere hatte der TGV Schotten am vergangenen...
Erfolgreiche Prüfung im Schäferhundeverein Allendorf/Lumda
Hundeführer stellten sich der Bewertung von Jürgen Heß Vergangenen...

Weitere Beiträge aus der Region

Nil-, Grau- und Kanadagänse haben sich arrangiert
Sonntag an Schwanenteich und Lahn
Nach dem Regen am Samstag war am Sonntag ideales Radelwetter für eine...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.