Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

Silberreiher - ein eher seltener Besuch

Bin ich nicht schön?
Bin ich nicht schön?
Buseck | Spätnachmittag am Schwanenteich, das Wasser ist fast abgelassen. Was die Reiher sichtlich freut, kommen sie doch so einfacher an ihre Beute. Wer das aber dem Silberreiher geflüstert hat, der sich heute hier eingefunden hatte, um sich auch seine Tagesration zu holen, das weiß ich nicht.

Bin ich nicht schön?
Bin ich nicht schön? 
 
Gleich habe ich ihn
Gleich habe ich ihn 
Jawoll
Jawoll 
Geschafft
Geschafft 
auf ein Neues
auf ein Neues 
 
 
...und Abflug
...und Abflug 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Kunst im "Park"
Schwanenteich: Stockenten sitzen im Eis fest
Heute morgen entdeckte ich gleich 2 Stockerpel, die offensichtlich...
Vor den Stufen rieche ich das gute Essen
Ein Restauranttest der besonderen Art
Mal schön essen in einer angenehmen Umgebung. Auf dem Teller ein...
Nachmittagsspaziergang
Mal kreuzte eine Nilgans unseren Weg, mal sahen wir etwas Leben im Wasser.
Heckenschützen mit ganz großem Kaliber
Die Jäger am Schwanenteich - eine Saison geht zu Ende !
Wer zählt die Fotos, nennt die Namen Aus Pflanzen und der Tiere...
Tretboote am Kai der THM
"Schwani" und "Gerda", die neuesten Attraktionen am Schwanenteich
Habe ich da was verpasst? Normalerweise geht so was doch nicht ohne...
liegt keine Wanze. So gesehen an der Wieseck am Schwanenteich, wo sie nicht sein sollte
Auf der Mauer, auf der Lauer.....

Kommentare zum Beitrag

Uli Kraft
2.186
Uli Kraft aus Gießen schrieb am 20.07.2011 um 12:03 Uhr
Ja, so beschaulich das gestern noch aussah, hat sich die Situation heute zugespitzt. Die Schwanenfamilie steckt im Schlamm fest und bisher hat sich die Stadt Gießen als nicht zuständig erklärt, was den Verbleib der Schwäne betrifft!!!
Wir werden im Tagesverlauf versuchen, da eine Lösung zu finden. Die 'Schwanenmama' hat zwischenzeitlich die Presse informiert.
Ich hoffe, dass es uns gelingt, den Schwänen Hilfe zukommen zu lassen.
Jutta Skroch
12.438
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 20.07.2011 um 12:27 Uhr
Dazu fällt mir nun echt nichts mehr ein. Was denken die sich denn dabei? Wahrscheinlich nichts. Ich hoffe, das sich bald eine Lösung abzeichnet. Ich muss mich jetzt wirklich in meiner Wortwahl bremsen. Danke für die Info.
Andrea Mey
10.236
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 20.07.2011 um 13:23 Uhr
Da kann man den verantwortlichen Personen nur wünschen, daß sie auch mal irgendwann im Schlamm stecken bleiben und keiner hilft!
Das ist wieder mal typisch, "nicht zuständig" ist eine Antwort, die man leider immer wieder von seitens der Stadtverwaltung zu hören bekommt!
Wie geht es denn nun weiter? Kann die Feuerwehr evtl. helfen?
@ Jutta, tolle Fotos!
Jutta Skroch
12.438
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 20.07.2011 um 22:56 Uhr
Mal abwarten, Herr Kraft hat sich schon mit der Naturschutzbehörde in Verbindung gesetzt. Notfalls wird auch die Feuerwehr alarmiert.
Uli Kraft
2.186
Uli Kraft aus Gießen schrieb am 21.07.2011 um 00:08 Uhr
Ich hatte heute Abend ein ausführliches Gespräch mit einem kompetenten Fachmann. Uns sind die Hände gebunden, da die Schwäne Wildtiere sind, dürfen wir eigenverantwortlich im Grunde nicht tätig werden. Außerdem ist ein Einfangen der Tiere nur außerhalb des Teiches möglich, da wir in diesem Schlamm den Schwänen unterlegen wären. Es bleibt jetzt nur zu hoffen, dass von offizieller Seite gehandelt wird, denn die Lokalzeitungen sind bereits informiert und werden das Thema aufnehmen. Weitergehende Schritte wurden auch schon vorbereitet, dies möchte ich an dieser Stelle allerdings nicht vertiefen.
Jutta Skroch
12.438
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 21.07.2011 um 00:22 Uhr
Danke für die Info, jetzt musste ich ein wenig grinsen beim Lesen, eine Schlammschlacht mit den Schwänen wäre doch mal was. ;-)
Das Aussehen meiner Jeans heute waren schon mal ein Vorgeschmack.
Ansonsten hoffe ich natürlich auf eine moderate Lösung, mit der alle leben können.
Uli Kraft
2.186
Uli Kraft aus Gießen schrieb am 21.07.2011 um 00:54 Uhr
Wir auf allen Vieren quer durch den Schlamm hinter den Schwänen her und am Ufer eine Fotografenmeute, die sich nicht einkriegt... ;-}
Wenn die Sache nicht so ernst wäre, könnte selbst ich lachen...
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jutta Skroch

von:  Jutta Skroch

offline
Interessensgebiet: Buseck
Jutta Skroch
12.438
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die "Punker" in den Kastanien
Man braucht schon ein Fernglas, um die Punker in den Kastanien zu...
oder ist das jetzt ein Sternchen? ;-)
Junger Star

Veröffentlicht in der Gruppe

Fotofreunde Mittelhessen

Fotofreunde Mittelhessen
Mitglieder: 142
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Botanischer Garten in Marburg!
Es ist immer wieder ein Erlebnis, den Botanischen Garten in Marburg...
Goldenes Körbchen gesucht!
Eine befreundete Tierschützerin hat uns um Vermittlungshilfe gebeten....
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Impressionen von den Lahn-Schwänen
Am Wochenende ist auf der Lahn Hochbetrieb, und so hat sich die...
Die "Punker" in den Kastanien
Man braucht schon ein Fernglas, um die Punker in den Kastanien zu...
Eindrücke von 2016
Himmelfahrt zur Steins Hütte in Großen-Buseck
Zu Himmelfahrt hat der Kegeslportverein GH Großen-Buseck wieder viele...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.