Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

Neuer Bahnrekord in Oppenrod

Spannende Startphase bei den Schaltern!
Spannende Startphase bei den Schaltern!
Buseck | Am vergangenen Wochenende gastierte die Deutsch-Österreichische Rotax Max Challange in Oppenrod. Strahlender Sonnenschein und Temperaturen bis 26 Grad verliehen dem gut gefüllten Fahrerlager eine gewisse Campingplatzatmosphäre.

Dazu der 1. Vorsitzende des KVO Harald Gans: „Wir haben aus den Großveranstaltungen der letzten Jahre gelernt. Der Verkauf von Speisen und Getränken wurde so optimiert, dass es auch in Stoßzeiten kaum zu Wartezeiten kommt. Außerdem legen wir großen Wert darauf, dass unsere Duschen und Toiletten rund um die Uhr sauber sind. Unsere Motorsportarena Stefan Bellof bot der professionellen Organisation der RMC ein ebenso professionelles Umfeld!“

Unter den 150 Startern tummelten sich auch 8 Fahrer des Gastgebenden Kart-Verein Oppenrod. In der Klasse Micro Max stellten sich Tim Mika Metz und Robin Pelzl der Konkurrenz. Beide waren am Tagesende mit ihren Leistungen zufrieden und sehen mit Zuversicht kommenden Aufgaben entgegen. Marcel Mayer stellte für die Micro Max Klasse mit einer Umlaufzeit von 54,706 einen neuen Bahnrekord auf.

Bei den Junioren starteten Yannick Würtele, Laurenz Brück
Mehr über...
und Luka Kamali für den KVO in die Wettbewerbe. Während Yannick und Laurenz ihre Lernphase planmäßig fortsetzten und sich im Mittelfeld behaupten konnten, war für Luka, von Platz 2 aus startend, in der ersten Kurve schon alles vorbei. Besonders tragisch, da der Altenbusecker Kartsportler um den Einzug ins Weltfinale in Abu Dhabi kämpft und die Punkte aus seinem Heimspiel gut hätte gebrauchen können.

Bei den Senioren fuhren Carsten Loubal und Jens Plüddemann um Punkte. In zwei sehr hitzigen Renn blieben beide leider nicht von Kollisionen verschont. Während Carsten sein Kart gleich zweimal vorzeitig abstellen musste, konnte Jens wenigstens beide Rennen beenden, wenn auch auf dem für ihn enttäuschenden 14. Rang.

Auch Nils Hendrik Jung konnte seinen Heimvorteil nicht wirklich nutzen. Im ersten Lauf noch auf Platz 2 gewertet, fiel er im Finale auf Platz 4 zurück. Im Feld der 25 Starter, die in der DD2 Klasse um den Einzug in das Weltfinale kämpfen, ist das natürlich eine hervorragende Leistung. Insgeheim hatten aber alle mit einem Sieg von Nils gerechnet. Schließlich hatte er im Vorjahr volle Punkte aus Oppenrod mitnehmen können.

Spannende Startphase bei den Schaltern!
Spannende Startphase bei... 
Jens Plüddemann in der Klasse Rotax Max
Jens Plüddemann in der... 
Nils Hendrik Jung kämpft um den Einzug ins Weltfinale
Nils Hendrik Jung kämpft... 
Carsten Loubal vom KV Oppenrod
Carsten Loubal vom KV... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Blaulicht Giessen Racing e.V.
Vmax = Blaulicht Giessen Racing
Vmax ist die physikalische Bezeichnung für Höchstgeschwindigkeit....
Kiana Schaefer
Kiana Schaefer erfolgreich für das Karate Dojo Lich
Als Vorbereitung und Standortbestimmung für die in vier Wochen...
Die Sieger der Mannschaftswertung
Heißer Asphalt und kühle Köpfe beim Kartslalom
Der letzte Vorlauf zur ADAC Hessen-Thüringen Meisterschaft im...
Sport Camp 2016 #läuft ;-)
Unter dem Motto #läuft ;-)“ bietet die Christusgemeinde Lich auch in...
„Integration durch Sport“
Seit diesem Jahr ist das Karate Dojo Lich e. V. als...
Teilnehmer der Licher Sommerschule
Licher Sommerschule - Karateka aus ganz Deutschland zu Besuch in Lich
An Fronleichnam sah man wieder die gelben „KARATE“ Hinweisschilder in...
Die Erfolgreichen Athleten v.l. Jan Urke, Anna Albrecht, Jonas Glaser, Ian Pocervina
1 x Gold, 2 x Silber und 2 x Bronze für die Licher Starter bei der Deutschen Hochschulmeisterschaft
Am Samstag, den 21.Mai 2016 fand die alljährliche deutsche...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Andreas Gränz

von:  Andreas Gränz

offline
Interessensgebiet: Hungen
Andreas Gränz
107
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Niklas Gränz fährt erneut aufs Podest.
Nach dem dritten Platz bei der Deutschen Rotax Max Challenge, hatte...
Platz 3 nach zwei hart umkämpften Rennen.
Niklas Gränz fährt auf Platz drei in Wittgenborn.
Auf der fahrerisch höchst anspruchsvollen Streck in Wittgenborn...

Veröffentlicht in der Gruppe

Sport

Sport
Mitglieder: 131
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Gequältes Lächeln am Anstieg zum Bilstein (Quelle: TGV Schotten)
Premiere des Vogelsberger Vulkan-Trail
Zu einer besonderen Premiere hatte der TGV Schotten am vergangenen...
Erfolgreiche Prüfung im Schäferhundeverein Allendorf/Lumda
Hundeführer stellten sich der Bewertung von Jürgen Heß Vergangenen...

Weitere Beiträge aus der Region

Nil-, Grau- und Kanadagänse haben sich arrangiert
Sonntag an Schwanenteich und Lahn
Nach dem Regen am Samstag war am Sonntag ideales Radelwetter für eine...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.