Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

DMV Auftakt am 24. April in Wackersdorf

Niklas Gränz: Nachdenklich vor dem Finale
Niklas Gränz: Nachdenklich vor dem Finale
Buseck | Pünktlich zu Ostern war die Winterpause auch für das DMV Kart Championship vorüber, Punktejagd statt Eiersuche war die Devise für die rund 170 Teilnehmer. Mit Niklas Gränz in der Juniorenklasse KF3 und Dominik Schmidt bei den Schaltern KZ2 war das WST-Motorsport Team am Karfreitag angereist. Wobei Niklas nicht mit großen Erwartungen in das Rennwochenende startete, da er im Raceland Wackerdorf noch keine einzige Runde gedreht hatte.

Die internationale Junioren Klasse war mit fast 50 Piloten derart stark besetzt, dass man das Feld nach dem Zeittraining in zwei Gruppen aufteilen musste, welche dann jeweils ein getrenntes Halbfinale absolvierten. Erst zum Finale trafen die 34 besten Piloten aus den beiden Vorläufen aufeinander. Darunter auch der Hungener Schüler Niklas Gränz, der sich in seinem Vorlauf als 16 Qualifizieren konnte. Eine bessere Ausgangsposition blieb dem Tony/TM Piloten leider verwehrt, da er bereits direkt nach dem Start in eine Rempelei verwickelt wurde, bei der er die Bahn kurzzeitig verlassen musste. Von der letzten Position aus konnte er das Rennen wieder aufnehmen und überraschenderweise noch die Qualifikation für das Finale herausfahren.

Im Finale hielt sich der Newcomer, der seine erste internationale KF3 Saison bestreit, aus allen unnötigen Gerangel heraus und verbesserte sich um starke 15 Plätze. Zur Freude seines Mechanikers Peer Werner erreichte Niklas nach 14 aufregenden Runden auf Position 16 das Ziel.

Die Stimmung im WST Motorsport Team um Jörg Weinmann ist absolut entspannt. „Wir sehen mit großer Zuversicht und auch mit gesteigerten Erwartungen in die DMV Saison. Beim Auswärtsspiel in Wackersdorf haben wir gut gearbeitet und gepunktet, wenn wir die Performance zu den Heimspielen nach Wittgenborn und Oppenrod mitnehmen können, werden wir bei der Punktevergabe ein Wörtchen mitzureden haben!“

Niklas Gränz: Nachdenklich vor dem Finale
Niklas Gränz:... 
Von P31 auf 16......
Von P31 auf 16...... 
.....in jeder Runde mindestens ein Überholmanöver.
.....in jeder Runde... 
Da sind Quersteher kaum zu vermeiden.
Da sind Quersteher kaum... 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Blau-Weiß Gießen mit Frauenpower unterstützt von der THM Neues B-LigaTeam erfolgreich am Start
Seit dem Beginn der Fußballsaison 2016/17 stürmen Frauen erfolgreich...
Die Sieger der Mannschaftswertung
Heißer Asphalt und kühle Köpfe beim Kartslalom
Der letzte Vorlauf zur ADAC Hessen-Thüringen Meisterschaft im...
Kampfschreie, Schweiß und ganz viel Spaß beim „14. Licher Kata-Marathon“
Bei schönstem Sommerwetter versammelten sich am letzten Samstag...
„Integration durch Sport“
Seit diesem Jahr ist das Karate Dojo Lich e. V. als...
Teilnehmer der Licher Sommerschule
Licher Sommerschule - Karateka aus ganz Deutschland zu Besuch in Lich
An Fronleichnam sah man wieder die gelben „KARATE“ Hinweisschilder in...
Aroha Ferienkurs beim BSV Biebertal
Kennen Sie schon Aroha ? - Starke, kraftbetonte Abläufe folgen...
Licht und Schatten für Schwimmer der DLRG OG Laubach auf den Landesmeisterschaft
Am vergangenen Wochenende fanden in Eschborn die Hessischen...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Andreas Gränz

von:  Andreas Gränz

offline
Interessensgebiet: Hungen
Andreas Gränz
107
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Niklas Gränz fährt erneut aufs Podest.
Nach dem dritten Platz bei der Deutschen Rotax Max Challenge, hatte...
Platz 3 nach zwei hart umkämpften Rennen.
Niklas Gränz fährt auf Platz drei in Wittgenborn.
Auf der fahrerisch höchst anspruchsvollen Streck in Wittgenborn...

Weitere Beiträge aus der Region

Mit dem Schwertschlag begrüßt Barbara ihre Jünger
Raketenartilleristen feiern den Barbara-Tag
Traditionell trafen sich ehemalige Gießener Artilleristen um das Fest...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.