Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

Lehrer, Eltern und Schüler aufgepasst

Buseck | Multikulti mit Akzeptanz und Toleranz!

Nachdem ich eine Schulung von Collored glasses besucht und genossen habe, möchte ich Ihnen heute einen kleinen Bericht hierzu bereitstellen und zum Nachdenken anregen.

Colored glasses ist ein Bildungsangebot des Deutschen Youth For Understanding Komitee e.V. (YFU). YFU führt als gemeinnütziger Verein seit über 50 Jahren langfristigen, bildungsorientierten Schüleraustausch durch und setzt sich so aktiv für Völkerverständigung und Toleranz ein.
Mit colored glasses wollen wir die bewusste und aktive Auseinandersetzung mit den grundsätzlichen Wertvorstellungen unserer Gesellschaft fördern und auch denen zugänglich machen, die nicht an einem Schüleraustausch teilnehmen.
Die Workshops zielen darauf ab, die Jugendlichen für so wichtige Themen wie Diskriminierung, Vorurteile und Stereotypisierung von kulturellen Unterschieden zu sensibilisieren. Wir wollen außerdem erreichen, dass die Jugendlichen in der Begegnung und im täglichen Umgang mit „Interkultur“ mehr Toleranz und Verständnis leben.

Collored Glasses bietet Toleranz-Workshops für Schulklassen und Jugendgruppen im Alter von 10 bis 18 Jahren an.
Die Workshops sind kostenlos und ein Team aus geschulten und ehrenamtlichen Workshop-Leitern konzipiert gemeinsam mit den Lehrern ein auf die Zielgruppe abgestimmtes Programm.

Mehr über...
Mit Colored Glasses möchten wir

• die bewusste und aktive Auseinandersetzung mit grundsätzlichen
Wertvorstellungen unserer Gesellschaft fördern,
• für Themen wie Diskriminierung, Vorurteile oder Stereotypisierung
kultureller Unterschiede sensibilisieren,
• erreichen, dass Kinder und Jugendliche in der Begegnung
und im täglichen Umgang mit Angehörigen anderer
Kulturen mehr Toleranz und Verständnis entwickeln.

COLORED GLASSES-WORKSHOPS SIND…

…thematisch vielseitig
• Es stehen Workshopmodule zu den Themen Umgang
mit Stereotypen und Vorurteilen, Diskriminierung
und interkulturelle Begegnung zur Verfügung.
• Je nach Zielgruppe und zur Verfügung stehender
Zeit, lassen sich die Workshops im Baukastenprinzip
individuell zusammenstellen.
• In der konkreten Ausgestaltung können die Workshops
inhaltlich variiert und angepasst werden

…flexibel einsetzbar
• Je nach Zielgruppe und zur Verfügung stehender
Zeit lassen sich die Workshopmodule individuell zusammenstellen.
• Der Einsatz der Workshops ist nicht an den Schulunterricht
gebunden, sondern ist beispielsweise auch
im Rahmen einer Projektwoche oder eines Projekttages
möglich.

…erlebnisorientiert
• Die aktive Einbindung der Teilnehmenden ist eines unserer
Grundprinzipien..
• Lösungsansätze werden mithilfe interaktiver Methoden,
wie z.B. Simulationen, Gruppenarbeit oder Rollenspielen
erarbeitet.

…pädagogisch wertvoll
• Die Workshops werden ausschließlich von speziell geschulten
und erfahrenen Ehrenamtlichen durchgeführt.
• Wir sind bestrebt, die Qualität der Workshops ständig
zu verbessern, indem wir unsere Methoden regelmäßig
evaluieren.

Weitere Informationen zu unseren Workshopmodulen finden Sie auf der Internetseite:
www.coloredglasses.de

Liebe Grüße Ihr/Dein
Dennis Falk

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Francke-Schule spürte dem Weihnachtslicht nach
Die Weihnachtsfeier der August-Hermann-Francke-Schule folgte in...
Theodor-Litt-Schule: Tag der offenen Tür am 16.11.2018/ 14-18 Uhr
Interessierst du dich für Technik und suchst schulisch und beruflich...
Schülerinnen und Schüler der 6a
Mit Plastik Gutes tun!
Die Klasse 6a der August-Hermann-Francke-Schule stellt ihr...
Ein halbes Jahr EUTB in Gießen - Kostenfreie und unabhängige Beratung
Gießen. Wer Leistungen wie Hilfsmittel, Assistenz oder eine...
Lesung + Diskussion: Empowerment als Erziehungsaufgabe
Information und praktisches Wissen für den Umgang mit...
Von links: Dirk Oßwald (Vorstand der Lebenshilfe Gießen), Maren Müller-Erichsen (Aufsichtsratsvorsitzende) sowie Martina Ertel (Bereichsleitung Ambulante Hilfen) blicken dem Thementag zur „Begleiteten Elternschaft“ freudig entgegen.
Lebenshilfe Gießen möchte mit Thementag zur „Begleiteten Elternschaft“ eine wichtige Debatte anregen
Pohlheim (-). Die Lebenshilfe Gießen feiert 2019 ihr 60-jähriges...
Bestsellerautor und Philosoph Dr. Christoph Quarch definiert die Begriffe „Recht“ und „Elternschaft“ und begrüßt die Unterstützung von Eltern mit Behinderung.
„Wir werden die Sache weiterverfolgen“ - Lebenshilfe Gießen setzt mit Thementag wichtige Impulse zur „Begleiteten Elternschaft“
Pohlheim/Giessen (-). Der Zuspruch war groß, der Anlass und die...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Dennis Falk

von:  Dennis Falk

offline
Interessensgebiet: Buseck
Dennis Falk
128
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Dann gnade Euch Gott! - Oberstleutnant a.D. spricht KLARTEXT
Da dieser Beitrag auf der Seite des Verbandes Deutscher Soldaten...
Steuerboykott „Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!“ Teil II
Dieses ist die fortsetzung vom Artikel "Steuerboykott". Um die...

Weitere Beiträge aus der Region

Fridays for Future am 15.3.2019 in Gießen
Am 15. März 2019 fand ein globaler Klimastreik statt. Unter dem Motto...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.