Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

Wem kann man in der Politik noch wirklich etwas glauben?

Buseck | Copyright und Co - wem kann man in der Politik noch glauben?
Es geht um Glaubwürdigkeit.

Ich wurde dazu aufgefordert auch hier über ein Thema zu schreiben von dem ich annehme dass es auch Euch interessiert. Ich kann mich ja auch täuschen, vielleicht meinen ja andere, das geht uns nix an, da halt ich mich mit meiner Meinung zurück, doch ich finde die ganze Sache so empörend – auch ohne dass man sie überbewertet und hochspielt, dass ich denke, man sollte schon darüber reden welche Unterschiede gemacht werden.
Jeder von uns Schreibern weiß, wie wichtig das Copyright und dessen Verletzung ist, achtet darauf, nicht Fremdtexte zu kopieren, abzukupfern wie man so schön sagt obwohl das früher wohl eher zu den Kavaliersdelikten gehörte und wie ich hörte, hat es auch Goethe schon getan.
Nur heutzutage wird es geahndet und wie ich richtig finde – auch bestraft!
Aber eben nicht jeder. Mancher kommt damit auch durch ! wie im aktuellen Fall , so wie es bisher aussieht - einem Fall, der die Welt bewegt obwohl es weitaus wichtigeres gibt.
Bei einer mir bekannten Autorenkollegin, die aus einem Musikal ein paar nämlich ( 4! ) erkennbare Sätze klaute, etwas umformulierte, und als eigenen Text einreichte - wurde ein Anthologiebuch sogar aus dem Handel genommen und umgeschrieben als man es entdeckte, sie zahlte damals eine empfindliche Strafe dafür.!!! Es hatte weitreichende Konsequenzen für sie. Gleichzeitig wurde sie aus dem Forum und den Autorenseiten herausgenommen. Ganz klar, eindeutig, da gab es keine Diskussion. Sie war erledigt.
Das ist grad mal 6 Jahre her.
Und heute?!
Da klaut ein Jurist, der es besser wissen müsste, für seine Doktorarbeit ganze Seiten ohne Verweis auf die Quelle.
Leugnet erst empört und will sich nicht äußern, verwahrt sich erst leise, aber deutlich empört, - und erst scheibchenweise – und erst dann, als er erwischt wird - gibt er Stück für Stück eine kleine Verfehlung zu, die er meint, - auch noch unbewusst getan zu haben?..
He - Wie ? er ist Jurist – promoviert.
War er umnachtet als er ( selbst ?- )) abschrieb…? Betrunken?..oder so was ähnliches…?
Ich merke doch, wenn ich einen fremden Text heraussuche, ihn abschreibe…und das seitenweise…, dass es nicht meiner ist, weiß ganz genau, dass ich da etwas Unrechtes tue, dass ich klaue!.
Wen will er da verarschen?..darüber rege ich mich auf!
Dass er nicht dazu steht..
Das ist doch mittlerweile wirklich nur noch eine Farce.
Wäre er gleich dazu gestanden, wäre die ganze leidige Angelegenheit vielleicht nie so hochgespielt worden, wie sie es jetzt durch sein Handeln und Benehmen ist.
Dazu unterstützt ihn seine Chefin noch, spaltet Mensch, der eine Verfehlung! - begangen hat, von seinem Politikerhandeln ab, ((weil sie ihn noch)) gut brauchen kann, jeden anderen bei dem es nicht so ist, hätte sie wie eine heiße Kartoffel fallen lassen!
Andere mussten früher wegen weitaus weniger moralischer Vergehen gehen.!

Ich denke das ist sehr wohl ein Thema zum diskutieren.
Es wird hier mit 2 – 3 – 4 Maßstäben in der Politik gemessen…und zwar - je nachdem wie man sie brauchen kann, - das regt mich auf.
Wäre sein Vorgehen eine kleine Verfehlung und ginge sie ( wegen seines Namens und seiner Stellung als solche durch, dann gilt auch ( in Zukunft ) kein Copyright – Verweis mehr und jeder kann bei jedem ungestraft lustig abkupfern!!!!
Wollen wir das wirklich? Werden nun Gesetze umgeschrieben wegen eines einzelnen?
Will ein Schreiber, dass seine Texte, sein geistiges Eigentum benutzt und als das eines anderen ausgegeben werden? Ganz sicher nicht, nein.
Dafür plädiert ja der gute Mann…nach der Aussage: " es war ein kleiner Fehler, den man ihm doch bitte verzeihen und es nicht so eng sehen möge, es täte ihm nun! Leid".
Meine Meinung, es war arglistige Täuschung um sich einen Vorteil zu verschaffen –
Der Mann ist alles andere als dumm…will uns aber - elegant - für dumm verkaufen, -
Bitte um Handzeichen was ihr dazu meint.

© Angelface

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Foto: privat
Die Verschwörung der Klima-Propagandisten
Was, wenn die tatsächlichen ‚Verschwörungstheoretiker’ nicht die...
Bild 1: geändert auf Wunsch der GZ-Redaktion.
Grüner Kretschmann zu geheimen Nebenabsprachen: "Ich mauschele schon immer"
…und weiter postuliert der BW-Chef: „Mauscheleien und Deals seien...
Beitrag aus Hessenschau
Der Energiewende-Bluff und seine Hütchenspieler
Vogelmord für die Energiewende Da fallen in kürzester Zeit gleich...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Angelika Petri

von:  Angelika Petri

offline
Interessensgebiet: Mücke
Angelika Petri
1.727
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Gewandwechsel vom Normalbürger zum Schauspieler
Sommerspektakel in Bobenhausen 2
Im Sommer findet statt was im Winter keinen Platz hat. Den...
ein Sommersonnenmontag
wenn ich schreibe bin ich ganz bei mir und niemand kann mich...

Weitere Beiträge aus der Region

Nil-, Grau- und Kanadagänse haben sich arrangiert
Sonntag an Schwanenteich und Lahn
Nach dem Regen am Samstag war am Sonntag ideales Radelwetter für eine...
Sie ahnt noch nicht, dass sie gleich tätowiert wird.
Libellen zählen und markieren !!!
Das werden die meisten von euch sicher noch nicht gehört und schon...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.