Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

Was alle tun können um ein positiveres Leben zu leben

Buseck | Gute Gedanken, Gute Gefühle

Wenn man sich lange Zeit mit dem Sein, der Wirklichkeit und der Realität beschäftig, kommt einem vielleicht irgendwann der Gedanke „Was nützt es mir?“!

Welche Vorzüge kann es mir bringen, wenn ich mich mit meiner Steuerzentrale „Gehirn“ beschäftige.

Die vordergründigen Ergebnisse schieben sich dann sehr schnell ins Bewusstsein. Denn wir wissen, dass die synaptischen Verbindungen anfangen zu wachsen, wenn wir uns stetig mit einem Thema beschäftigen.

Wer ein guter Pianist werden möchte, der kommt nicht ums lernen herum. Tausende von Übungsstunden bewirken einen Zuwachs in den für diese Tätigkeit zuständigen Hirnarealen.
Wir können unser Gehirn also als eine Art Muskel betrachten, der genau wie ein Oberarmmuskel ein „Backupprogramm“ enthält, das wenn die entsprechende Übung und oder Nutzung wegfällt, darauf wartet, dass es wieder gebraucht wird.

Ein praktisches Beispiel:

Wenn einer Maus ein Auge verdeckt wird, lernt dessen Gehirn um, damit Welt wieder optimal wahrgenommen werden kann. Was passiert ist, Synapsen bildeten sich neu, um die erweiterten Anforderungen sicher zu stellen. Gibt man der Maus Ihr vollständiges Augenlicht wieder, um nach einer Zeit X das Auge erneut zu verdecken, beobachtet man nun eine Sensation! Das Gehirn der Maus kann sofort wieder umschalten und genau jene Exzellenz, die es zu vor gelernt hat, wieder aktivieren. Für die Maus ändert sich nichts in Ihrem Erleben!

Dieser Versuch lässt darauf schließen, dass wenn wir uns täglich positive Suggestionen vermitteln und so die Welt als positiv für uns und unser Gehirn beschreiben, Synapsen neue Verbindungen erschaffen, um eine leichte Realisierung der angestrebten Verhaltensmuster zu ermöglichen.
Die Art der positiven Suggestionen kann von bedanken für das Sein, bis hin zu komplexen Ausführungen des Erlebten reichen.

Suggestionen „Beispiele“

- Danke für diesen tollen Tag
- Danke dass ich die Welt so wahrnehmen kann
- Danke dass ich riechen, schmecken und fühlen kann
- Danke dass ich ein so tolles Auto fahre
- Danke für die wundervollen Erlebnisse die ich heute hatte
- Danke dass Situation X so gut ausgegangen ist

Erweitert
- Fühle in Dich und definiere, was Dich wirklich positiv bewegt. Vielleicht hast du es zuvor nie als besonders erachtet, was Du „Jetzt“ spürst.

Nochmal zum Verständnis:

Was du erreichen möchtest, ist eine Generalisierung deines positiven Empfinden. Untersuchungen haben ergeben, dass ein neues Verhalten nach ca. 4 Wochen in Fleisch und Blut übergeht. 4 Wochen die Dein ganzes Leben verändern werden.

Beginne mit der Methode wenn du eh gerade etwas Positives erlebst und weite es dann auf Situationen aus, in denen Du dich „Nicht so gut fühlst“ ,bis Du schließlich in der Lage bist, in jeder Situation Deine Gedanken und Gefühle in eine positive Richtung zu lenken.

Schreibe Dir am Anfang eine Liste mit möglichen Suggestionen, um Dir so eine Gedankenstütze zu errichten. Später wirst Du diese Liste nicht mehr brauchen. Denn je häufiger Du in „negativen“ Situationen „positiv“ denkst, umso schneller wird sich eine Generalisierung für das Angenehme einstellen.

Liebe Grüße

Ihr/Dein
Dennis Falk

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Viel Bewunderung und Lob…
…gab es beim Basteln: Frau Zimmermann-Schröder brachte eine tolle...
Butzbach früher und heute...
… schilderte der Nachtwächter Dieter Schulz den Bewohnern und...
Nikolaus erfreut Senioren mit seinem Besuch
Egal wie alt die Menschen sind, über den Besuch des Nikolauses freut...
Hungener Badmintonverein bietet qualifiziertes Kinder und Jugendtraining an
Seit diesem Herbst kann der Bv Hungen im Jugendtraining auf zwei...
Junger Chor "Salto Vocale" sucht neue Stimmen für moderne Lieder.
"Salto Vocale", der junge Chor der "Harmonie"Linden braucht...
Liederkranz Eberstadt
„Best of…“ – Chorkonzert des gemischten Chores „Liederkranz Eberstadt“ e.V. am 13. April
Der gemischte Chor „Liederkranz Eberstadt“ e.V. lädt am Samstag 13....
Kaffeetrinken mit dem Posaunenchor der evangelischen Markusgemeinde
Das war mal eine ganz andere Art des Kaffeetrinkens: Am ersten Advent...

Kommentare zum Beitrag

Dr. Manfred Klein
1.398
Dr. Manfred Klein aus Gießen schrieb am 17.02.2011 um 15:10 Uhr
Lege drei Hebel um und du wirst glücklich, so einfach ist das nicht, aber es ist vielleicht ein weg zu einem unbestimmten Ziel, warum nicht, schließlich bringen Sie ein Programm, was 2000 Jahre als ist und von z. B. Seneca, Marc Aurel und anderen antiken Denkern propagiert wurde.

Sicher kannten diese den ganzen modernen "Hirnkram" noch nicht, aber sie sagen im Ergebnis nichts anderes, als ständige askesis (Übung), um sein Leben zu ändern, so schwierig das auch im Einzelnen ist...
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Dennis Falk

von:  Dennis Falk

offline
Interessensgebiet: Buseck
Dennis Falk
128
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Dann gnade Euch Gott! - Oberstleutnant a.D. spricht KLARTEXT
Da dieser Beitrag auf der Seite des Verbandes Deutscher Soldaten...
Steuerboykott „Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!“ Teil II
Dieses ist die fortsetzung vom Artikel "Steuerboykott". Um die...

Veröffentlicht in der Gruppe

Hypnose zur Gesunderhaltung

Hypnose zur Gesunderhaltung
Mitglieder: 1
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Was alle tun können um ein positiveres Leben zu leben
Gute Gedanken, Gute Gefühle Wenn man sich lange Zeit mit dem Sein,...
Die Sprache Ihres Körpers
Kennen Sie das, Sie wachen morgens auf und haben so ein Gefühl, das...

Weitere Beiträge aus der Region

Eindrücke aus  2018
Himmelfahrt in Großen-Buseck zur Steins Hütte
Himmelfahrt zum KSV Zu Himmelfahrt am 30. Mai hat der KSV wieder...
Startpunkt der Führung war das Zentrum von Grünberg, der Marktplatz.
GZ KULTTour: Fachwerkführung durch Grünberg
Was hat Grünberg eigentlich mit Martin Luther zutun? Welche Häuser...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.