Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

Die Freuden eines Tierfreundes

auf der Suche, doch leider nur außen...
auf der Suche, doch leider nur außen...
Buseck | Ich bin Tierfreund ja, aber nicht immer.
Alles hat Grenzen.

Nein, - nein und nochmals nein.
Ich bin Tierfreundin, ganz ohne Frage, aber irgendwo hört es auch auf!
Heute Nacht bringen mich keine 10 galoppierenden Pferde im Schlafzimmer in mein Bett!
Muss so etwas eigentlich immer nachts passieren?
Schaue ich in den Spiegel, sehe ich in ein kreidebleiches Gesicht und in Gedanken
hebe ich instinktiv meine Füße, so graust es mich.
Kommt sie und krabbelt mir gleich drüber?
K a s i m i r, du fauler Kater, tu deine Pflicht, fang sie, erwürg sie, verschone sie nicht!
Mein Fernsehfilm war gerade vorüber, ich hatte Durst und wollte auf’s Klo, vorher hatte ich den Katzen ihr Abendfressi in die Schalen getan. Sie fraßen und schmatzen genüsslich vor sich hin, ich konnte es bis ins Bad hören, wie es ihnen schmeckte.
Irgendein instinktiver Gedanke trieb mich dazu die Gaubentür im Bad zu öffnen, wahrscheinlich hatte ich im Hinterkopf „ wie kommt eigentlich ständig die Putzwolle von der inneren Dachverkleidung in meinen Eimer mit Vogelfutter hinein.
Seit Tagen entdecke ich im Fett und Winterfutter, den Körnern und Sonnenblumenkerzen, eigentlich ausschließlich für die Vögel gedacht, immer wieder deutliche Reste von weicher gelber Wolle.
Mehr über...
Dann sah ich, dass der Plastikdeckel des 10 Liter Eimers ein Loch hatte und angefressen war. Ahaaa, - sagte ich mir, wieder eine Maus, die sich Einlass verschafft hat, zuckte die Schultern und resignierte, denn in der Dachgaube kann ich unmöglich Mausefallen aufstellen und Lebendfallen habe ich zur Zeit nicht.
In einem geschlossenem System, in das die Katzen nicht hineinkönnen, kann ich das, aber die Dachgaube ist ihr Ein und Ausgang durch die Katzenklappe aus Wohnung und Haus.
Ich habe nicht die geringste Lust eine Katzenpfote aus einer Mausefalle zu befreien und das Risiko einzugehen dass sich eine der Katzen die Füße oder das Näschen bricht.
Da bin ich eher schon für das Genick einer Maus.
Kurz und schmerzlos.

Ich öffnete also nichts ahnend den Deckel – dachte ganz sicher nicht! "huch kommt sie gleich" – und mir springt mit einem Satz eine Maus auf die Schulter!
Welch ein Schreck!
Ich hab mich erst einmal auf den Hosenboden gesetzt.
Langsam und tief durchgeatmet damit ich keinen Herzinfarkt kriege: „ beruhige dich“ und dann Ausschau nach ihr gehalten.

Keine gerade kleine braune Maus, ein ziemlicher Brocken, voll und fett gefressen mit Körnern, gerade das richtige Futter. Schon in den frühen Kornkammern hielten sie sich mit Vorliebe auf, warum sollten heutige Mäuse ihre angeborenen Fähigkeiten verlieren.

Ich verrammelte fix meine Ecken in die sie hätte hineinhuschen können und während ich noch damit beschäftigt war, Plastiktüten und alles, - was ich so auf die Schnelle ergreifen konnte, in die Ecken zwischen Waschmaschine und Wand, Duschkabine und Waschmaschine zu stopfen, da witschte mir dieses Mistvieh doch vor meinen Augen zur Türe hinaus, direkt an der Nase von Kasimir vorbei, der eben neugierig um die Ecke kam.
Natürlich satt bis zum Anschlag und nicht die Bohne an Fräulein Maus interessiert.

„Mensch, nun fang sie schon“ fauchte ich ihn erbost an.
Doch der drehte mir einfach den Rücken zu.
Das hat man davon, wenn man seine Katzen abends extra füttert, damit die Herrschaften gemütlich ohne knurrenden Magen durchschlafen können.

Selbstverständlich blieb Fräulein Maus oder Mäuserich nicht im Gang wo sie sichtbar für alle gewesen wäre, sondern spazierte seelenruhig ins Schlafzimmer, wo sie dann einmal kurz am Teppichboden schnupperte und dann in einer Ecke spurlos verschwand. Nu isse weg!
So, und wo schlafe ich heute?

Ach Gottchen, ach Gottchen, ach Gottchen, es graust mir so.
Na gut, ein Glück habe ich ja noch mein Gästebett im Esszimmer stehen, da werde ich heute wohl zu nächtigen wissen, aber weiß die Maus das vielleicht auch?
Aus dem Leben einer Katzenbesitzerin.
Die muss sich wohl auch mit Mäusen arrangieren!
Fortsetzung folgt hoffentlich.

© Angelface

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Fensterputzmittelblasen
Kreatives Fensterputzen

Kommentare zum Beitrag

Andrea Mey
9.445
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 14.02.2011 um 23:03 Uhr
Das kommt mir sooo bekannt vor! :-)
Meine Katzen haben mir schon öfter lebende Mäuse in die Wohnung gebracht und dann gelangweilt bis belustigt zugeschaut, wie ich mich bemüht habe, das Mäuschen einzufangen um es wieder in die Freiheit zu entlassen!
Angelika Petri
1.729
Angelika Petri aus Mücke schrieb am 14.02.2011 um 23:05 Uhr
bist du aber schnell...lacht, ich hab es doch eben erst eingespeichert während !! ich noch voller Angscht die Füße hebe!!!!
so - und was mach ich nu..? ist ein Mordsding und meine Katzen haben KEIN Interesse!!!...
d.h.
ich bleibe auf und mach die Nacht durch!!...lacht...
Andrea Mey
9.445
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 14.02.2011 um 23:17 Uhr
Ja, bin gerade noch ONline und habe Deinen Artikel gleich gelesen...
Versuche es aufzuspüren (klopfe gegen die Möbel) , wenn gefunden stülpe einen Eimer darüber, schiebe ein Stück Pappe darunter, kippe den Eimer um - Maus im Eimer???
Dann ab in die Freiheit!!!
Ganz einfach, oder??? - lach-
Wenn dies nicht gelingt lege Dich schlafen - Dein Kasimir erledigt das in der Nacht! Hatte ich auch schon, am nächsten Morgen hatte ich eine Mäuseleiche in der Wohnung!
Wünsche Dir trotz allem eine angenehme Nachtruhe!
Angelika Petri
1.729
Angelika Petri aus Mücke schrieb am 15.02.2011 um 00:03 Uhr
genuch gekloppt, lacht, die denkt gar nicht daran herauszukommen und Kasi!!!??? der schläft schon, hat den Bauch zu voll um Mäuschen aufzuspüren...
deinen Rat werde ich gerne befolgen, es ist der Trick den ich auch immer anwende, aber danke, hätte ja sein können, dass ich ihn noch nicht kenne, lacht - hab auch ein extra Mausfangplastikdösi und deckel liegt immer parat als alte Mausfängerin und jede die ich "finde" kommt auch wenn ich ERSTER bis wieder gesund entlassen aus dem Haus und sei's mitten in der Nacht um 3°°!
Jetzt gönn ich mir erst mal nen Schluck auf die Aufregung,
dir eine gute....und danke...
Angelika Petri
1.729
Angelika Petri aus Mücke schrieb am 15.02.2011 um 00:05 Uhr
soll man wirklich glauben dass um diese Zeit --- wenn ich so hochgucke unter mein Profil noch 14 Mitglieder und 294 Gäste online sind? was machen die eigentlich??????????????????????? grübel...
Nicole Freeman
6.956
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 15.02.2011 um 08:09 Uhr
Bei der letzten Party meiner Cousine hat Minka ganze 7 mal Maus zu Mensch gebracht und uns gezeigt wie das geht mit dem Maus fangen. Eine geduldige Lehrerin und Gaeste mit Katzenverstand. Die Party war im alten Stall und die Scheune bietet so viel Lehrmaterial fuer die dummen Menschen denen man das Maeusefangen beibringen muss.
Angelika Petri
1.729
Angelika Petri aus Mücke schrieb am 15.02.2011 um 09:01 Uhr
liebe Nicole, gabs in der Scheune auch: Schränke die von der Wand zu rücken sind, Betten unter die man gucken muss und Vermieter die sich übers Möbel rücken nachts um 3°° beschweren und dergl. ?...zwinker...und lacht...
Jörg Jungbluth
5.082
Jörg Jungbluth aus Lollar schrieb am 15.02.2011 um 18:10 Uhr
Ich hoffe deine Katzen haben ihre Pflicht getan und die Maus erlegt. Wenn nicht, wünsche ich dir eine angenehme Nacht. Oder Andrea kommt mit Jule und Alina vorbei, dann isdt das Problem schnell erledigt.

Schadenfreude ist die beste Freude.
Angelika Petri
1.729
Angelika Petri aus Mücke schrieb am 15.02.2011 um 19:08 Uhr
gemeeeiiin.....
nee, die läuft noch rum und quickt von zeit zu Zeit während meine faulen Katzten in den Ecken rumliegen, anscheinend taub und blind für so ein Mäuschen...
das noch recht lebendig darauf wartet
kabel anzuknabbern, sich des Käses bedient, ( den ich im Pllastikgefäß ausgelegt habe..)
stell dir vor;
die schnappt ihn in der sekunde in der ich rausbin und verschwindet wieder,
muss mal Bilder vom Käse machen, wenn ich schon das Mäuschen nicht erwische...
brummel, brummel...
meine Nacht war ein wenig unruhig....
die nächste wirds wohl wieder sein..
schick mir mal die Katzen!!!!!!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Angelika Petri

von:  Angelika Petri

online
Interessensgebiet: Mücke
Angelika Petri
1.729
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Gewandwechsel vom Normalbürger zum Schauspieler
Sommerspektakel in Bobenhausen 2
Im Sommer findet statt was im Winter keinen Platz hat. Den...
ein Sommersonnenmontag
wenn ich schreibe bin ich ganz bei mir und niemand kann mich...

Veröffentlicht in der Gruppe

Alles für die Katz

Alles für die Katz
Mitglieder: 33
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Sonnenschein Penelope!
Die hübsche, junge Langhaarkatze ist im sonnigen Spanien geboren und...
"Blauäuglein" Gina und Gala!
Als winzige Kätzchen wurden Gina und Gala mutterlos und fast...

Weitere Beiträge aus der Region

Nil-, Grau- und Kanadagänse haben sich arrangiert
Sonntag an Schwanenteich und Lahn
Nach dem Regen am Samstag war am Sonntag ideales Radelwetter für eine...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.