Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

Hypnose hilft bei übermäßigem Spiel / Der fifty-fifty Effekt

Buseck | Ein Thema, das immer häufiger in Beratungsgesprächen auftritt, ist die Spielsucht.
Seit die örtlich ansässigen Spielstätten, Casino ähnliche Geräte anbieten dürfen, ist die Zahl der Spielsuchtgefährdeten dramatisch angestiegen.

Diese Gefahr wird drastisch unterschätzt.

Aus unserer sicht, ist was in derartigen Etablissements stattfindet, eine riesen große Gehirnwäsche.
Der Spieler wird mit hohen Gewinnchancen gelockt und dabei immer kräftiger zur Kasse gebeten.
Aber warum hat dieses Medium ein derart hohes suchtpotenzial?
Dieser Frage haben wir uns gestellt und hoffen Ihnen mit dem folgenden Bericht die Augen öffnen zu können.

Wirkungsweise Spielhallensucht

Aus einer Vielzahl von Klienten die mit Spielproblemen zu kämpfen haben, wissen wir, dass sich das Verlangen zu spielen immer wieder aufs Neue subtil in das Bewusstsein schiebt. Der Gedanke am ersten eines Monats 50 € zu verspielen, umso vielleicht endlich wieder den großen Gewinn "abzusahnen" erscheint verlockend. Doch selten bleibt es bei 50 € und falls doch ein Gewinn ausgeschüttet wurde, ist dieser recht schnell wieder in den Automaten versunken und nicht nur das, Schnell schleicht sich ein täglicher Konsum ein bis die Ressourcen aufgebraucht sind.

Mehr über...
Spiel (44)Hypnose (10)Automatenspiel (1)
Aber um verstehen zu können, was wirklich mit einem Spieler geschieht, wenn dieser dem „Spielen“ nicht wiederstehen kann, nehmen wir uns dem Modell von NLP (Neurolinguistisches Programmieren) zur Hilfe.
Jemand verirrt sich in eine Spielhalle, aus welchen Gründen auch immer. Als erstes wird er von der Licht und Klangflut begrüßt und dann von der freundlichen Bedienung, die ihm Kaffee und Gebäck anbietet, zum Platz geführt.
Ein Gefühl der Zugehörigkeit ist aktiviert verbunden mit der Geräusch Kulisse und dem Duft der Räumlichkeiten (immer hin sind Spielhallen eine der wenigen Örtlichkeiten in denen geraucht werden darf). Wie ein Ritual wird dem Spieler dieses Szenario in Zukunft, immer wieder begegnen.
An seinem Platz angelangt fängt er nun an zu spielen. Neben an bemerkt er, wie gerade jemand gewinnt, während bei ihm noch minus auf dem Konto herrscht. Neid kommt auf.
Die Spannung wächst und damit auch die Vorfreude! Die Autoamten sind bewusst so gesteuert dass der Spieler schnell ein Gefühl dafür bekommt, dass bald ein Gewinn anstehen könnte.
Lange heraus gezögert passiert es dann "endlich Freispiele" dieses Ereignis ist erenut mit gesonderten Melodien, Farben und Lichtsignalen gekennzeichnet. In der NLP Sprache heißt dieses Phänomen Ankern. Die Glücksgefühle sind ab jetzt mit der gesamten Umgebung gekoppelt und allein der Gedanke an dieses Ereignis sitzt so tief, dass sich diese Gefühle "sofort" wieder einstellen, sobald der Spieler auch nur daran denkt. Sogar bei Menschen die Jahre lang nicht gespielt haben, werden bei entsprechender Gedanken Fokussierung jene Gefühle so stark aktiviert, dass es sich fast wie beim ersten Erleben anfühlt

Aber warum sind diese Gefühle so stark? Die Antwort hierzu finden wir in der Neurophysiologie. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass die Vorfreude auf ein Ereignis immens hohe Glücksgefühle erzeugt. Stärker noch, als das Ereignis selbst! Versuche haben gezeigt, dass die Vorfreude auf ein Ereignis umso höher ausfällt, je wahrscheinlich unwahrscheinlicher es ist. Das heißt, wenn Sie aufstehen und wissen heute bekommen sie Geld, dann ist die Spannung darauf nicht besonders groß. Wenn sie wissen es gibt heute eher kein Geld und sie bekommen dann doch etwas, haben sie zwar ein kurzes Glücksgefühl, aber das war es dann auch schon. Heikel wird es, wenn Se aufstehen und sie kriegen Geld, aber es könnte auch noch was dazwischen kommen, dann fängt die Spannung an zu wachsen. Der fifty-fifty Effekt stellt sich ein. Ein ständig wachsender Emotionsschwall entsteht in Ihnen, sie können es kaum erwarten. Dieses Gefühl gekoppelt mit Umgebung, Tonalität, Geruch und sozialer Akzeptanz ist das wohl mächtigste Manipulationsinstrument, das existiert, um erwachsene Menschen zu willenlosen Sklaven zu machen. Die gerade erwähnten Muster sind auch der Grund warum eine jede Spielhalle in den Grundzügen der anderen gleicht.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

So kann der Ort für eine Pokéman-Arena aussehen
Das Pokémon-Fieber ist ausgebrochen
Seit einigen Tagen steht die neue Spiele-App „Pokémon Go“ zum...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Dennis Falk

von:  Dennis Falk

offline
Interessensgebiet: Buseck
Dennis Falk
128
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Dann gnade Euch Gott! - Oberstleutnant a.D. spricht KLARTEXT
Da dieser Beitrag auf der Seite des Verbandes Deutscher Soldaten...
Steuerboykott „Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!“ Teil II
Dieses ist die fortsetzung vom Artikel "Steuerboykott". Um die...

Veröffentlicht in der Gruppe

Hypnose zur Gesunderhaltung

Hypnose zur Gesunderhaltung
Mitglieder: 1
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Was alle tun können um ein positiveres Leben zu leben
Gute Gedanken, Gute Gefühle Wenn man sich lange Zeit mit dem Sein,...
Die Sprache Ihres Körpers
Kennen Sie das, Sie wachen morgens auf und haben so ein Gefühl, das...

Weitere Beiträge aus der Region

Mit dem Schwertschlag begrüßt Barbara ihre Jünger
Raketenartilleristen feiern den Barbara-Tag
Traditionell trafen sich ehemalige Gießener Artilleristen um das Fest...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.