Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

Katz und Maus - Geschichten

auch in luftiger Höh' findet man Mäuse...
auch in luftiger Höh' findet man Mäuse...
Buseck | Katz und Maus Geschichten

Natürlich, warum wundere ich mich denn.
Außen ist es klitsche - nass, es hat Kübel Eimer vom Himmel geregnet und sowohl Merlin als auch Kasimir haben nix als Unfug im Kopf während Mimi unter der Plastikplane von Aldi noch ihren Morgenschlaf auf dem Außenrattansofa hält..
Es macht Krach, es lärmt, es quietscht, es ist eine Maus und sie ist in meinem Gang.
Dazu ist es morgens um 9°°.
Wer nun meint, ich würde Langeweile am Morgen schieben, der irrt sich.
Da es sich – wie es scheint – bis zu meinen Katzen herumgesprochen hat, dass ich gerne lache, haben sie sich wahrscheinlich gedacht, na gut, geben wir ihr wieder die Gelegenheit ihre Gesichtsmuskeln schon am frühen Morgen in Bewegung zu bringen.
Merlin schnüffelt unter dem Schuhregal und schiebt schon mal Turnschuh in Rot zu Turnschuh in Weiß und drapiert Turnschuh in grün an deren Seite, Plumps macht es und alle liegen im Gang und ich falle fast darüber.
Lacher Nummer eins.
Da ich den Müll trenne, stehen auf dem langen schmalen Gang 2 kleine Abfalleimer mit Kippdeckel, einer für die Essensabfallreste und einer für Papier.
In
Mehr über...
Tierfreund (3)Mülltrennung (4)Mäuse sind auch Menschen (1)
dem für die Abfallessensreste hatte ich gestern Abend ein Stück Knochen geworfen, man hat ja nicht Lust bei dem Wetter wegen jedem Knöchelchen auf den Balkon zu laufen, in dessen Deckel steckt steckt jetzt Merlins Kopf und nur Bauch und Schwanz gucken noch raus,
wahrscheinlich dachte er, Mäuschen sitzt in Eimer – und da muss man doch mal gucken - Lacher Nummero 2.
Mittlerweile hat sich jedoch Mäuschen längst bequem in Turnschuh Marke Blau gesetzt, sitzt auf den hoch aufgerichteten Hinterbeinchen und schnüffelt frech Luft durch das Näschen,
Lacher Nummero 3.
Kasimir sitzt mit ziemlich verblüfftem, und recht doofem Gesicht daneben und wundert sich über diese grenzenlose Frechheit vom Mäuschen einfach mal keine Angst vor 2 ausgewachsenen Katzen zu haben.
Lacher Nummer 4.
Genug gelacht, sage ich zu meinen Buben und mache mich an die schwierige Aufgabe morgens eine Maus zu retten.
Nicht ganz einfach wenn zwei Kater dabei um einen herumwuseln.
Um nicht zu sagen, sie machen einen auf Mami behindern.
Das sieht so aus, ich krieche auf allen Vieren, bewaffnet mit Plastikgefäß zwischen meinen Schuhen herum, fasse unter Schränke und piepse in Mäusesprache „ wo bist du denn du süßes Mäuschen, komm ich will dich retten“ und meine Buben klettern über mich drüber, unter mir durch, zwischen die Füße und Beine und irgendwie will es nicht klappen.
Endlich aber, hab ich es und stülpe das Gefäß über es, ist es ein ES?
Na egal, das muss mich jetzt nicht belasten, retten ist wichtiger.
Ein Stück Pappe muss her zum abdecken, denn Frl. oder Herr Maus ist ganz schön rege und zappelt wie ein Eichhörnchen, stellt sich auf, piepst und will wieder raus.
Merlin schmeißt sich derweil heldenhaft quer vor die Eingangstür.
Hier ist gesperrt, hier liege ich.
Noch ein Lacher,
ich dachte für heute hatte ich schon genug, weit gefehlt.
Während mein Bauch schon ziemliche Muskelschmerzen verkündet, klettert Kasimir, der meint sich noch nicht genügend beteiligt zu haben, mir auf dem Vorderfuß herum und bringt mich fast zu Fall, samt Maus in Plastikgefäß.
Die Eingangstür ist hermetisch versperrt, da liegt ein Kater,
meinen Fuß kann ich nicht bewegen, da sitzt der andere drauf.
„Ist das nun eine Belagerung?“ -, rufe ich.
Erschöpft wische ich mir erste Schweißtropfen von der Stirn.
Die Maus findet das anscheinend sehr komisch, mir scheint, sie grinst spöttisch, sicher in ihrem Gefäß in meiner schon leicht absterbenden Hand gut aufgehoben.
Jetzt hab ich aber gründlich die Faxen dicke, wische energisch – manchmal muss man auch bei Buben energisch durchgreifen – Kater eins vom Fuß, Kater zwei von der Eingangstür und entfliehe die Treppe hinunter auf den Hof.
Es ist wirklich manchmal schwer sich gegen zwei Männer durchzusetzen!

© Angelface

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Angelika Petri

von:  Angelika Petri

offline
Interessensgebiet: Mücke
Angelika Petri
1.732
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Gewandwechsel vom Normalbürger zum Schauspieler
Sommerspektakel in Bobenhausen 2
Im Sommer findet statt was im Winter keinen Platz hat. Den...
ein Sommersonnenmontag
wenn ich schreibe bin ich ganz bei mir und niemand kann mich...

Weitere Beiträge aus der Region

Sonnenuntergang heute, ich mische auch mal mit. ;-)
Der Sonnenuntergang war ja wieder mal grandios, das müsste Frau nur...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.