Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

Wieviele Augen hab ich ???


Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Ilse Toth
33.270
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 05.09.2010 um 18:29 Uhr
Haben denn Spinnen mehr als zwei Augen?
Jörg Jungbluth
5.112
Jörg Jungbluth aus Lollar schrieb am 05.09.2010 um 19:18 Uhr
Ja sie haben 8 Augen. Habe mal eine Spinne in Nahaufnahme fotografiert, da konnte man es sehen.
Ilse Toth
33.270
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 05.09.2010 um 19:35 Uhr
Acht Beine und acht Augen- da kann die Spinne aber nicht klagen!
Jörg Jungbluth
5.112
Jörg Jungbluth aus Lollar schrieb am 05.09.2010 um 19:38 Uhr
Wenn du das Bild vergrösserst, kannst du sie sogar erkennen.
Ilse Toth
33.270
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 05.09.2010 um 19:42 Uhr
Versuche ich mal, danke.
Bernd Zeun
9.537
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 05.09.2010 um 23:02 Uhr
Oliver, da hast du aber Glück gehabt, es ist die gerandete Jagdspinne (Dolomedes fimbriatus), eine Raubspinne, baut also kein Netz. Die Art gilt als bedroht. Größte in Deutschland vorkommende Spinne. Hast du die in Gewässernähe gesehen ? Der Kosmos Naturführer 'Welche Spinne ist das?' sagt, sie fängt sogar Kaulquappen, kleine Fische und sogar Frösche.
@Jörg: Nicht alle Spinnenarten haben acht Augen, manche Arten haben nur sechs.
Jörg Jungbluth
5.112
Jörg Jungbluth aus Lollar schrieb am 05.09.2010 um 23:28 Uhr
Danke Bernd. Man lernt halt nie aus. Anscheinend kennst du dich mit diesen Tieren aus. Wie giftig ist den diese Spinne?
Gaby Hopfenmüller
207
Gaby Hopfenmüller aus Gießen schrieb am 06.09.2010 um 08:39 Uhr
@Bernd: wie groß ist denn diese Spinne?
Ich glaube nämlich ich hatte neulich die größte in meinem Flur zuhause ... ich war allerdings zu feige sie zu fotografieren (ich hätte sie ja aus den Augen lassen müssen, um die Kamera zu holen... das Risiko war mir zu groß...) stattdessen habe ich sie dann in einen Putzeimer geschubst und nach draußen befördert... ich hoffe sie besucht mich nicht mehr...
Von weitem sind aber Spinnen dennoch faszinierend :o)
Bernd Zeun
9.537
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 06.09.2010 um 11:11 Uhr
@Gaby und Jörg: Alle einheimischen Spinnen sind für Menschen nicht besonders giftig , allerdings kann es sein, dass die Wunden schlecht heilen, weil das Spinnengift Gewebe auflösende Enzyme enthält. Auf gefährliche Spinnen kann man in Südeuropa mit der Tarantel treffen, da sollen Todesfälle zumindest möglich sein. Wer in den USA Urlaub macht, kann in den Südstaaten auf die Schwarze Witwe treffen. Ich war mal auf einem Campingplatz von einem State Park in New Mexico, da gab es reichlich davon und deren Biss ist häufig tödlich. Was Gaby im Haus hatte war sicher die Gemeine Hausspinne, deren Körperlänge beträgt bis 18 mm, aber die Spannweite der Beine kann 8 cm betragen und das macht sie schon eindrucksvoll. So eine kam mir mal entgegen, als ich nach ein paar Tagen Abwesenheit die Bettdecke zurückschlug. Ich muss zugeben, es wäre mir auch nicht angenehm gewesen, wenn sie sich erst bemerkbar gemacht hätte, nachdem ich schon ins Bett gestiegen war. Die gerandete Jagdspinne soll bis 22 mm Körperlänge erreichen, aber ich glaube, die Beine sind kürzer als bei der Hausspinne.
Ilse Toth
33.270
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 06.09.2010 um 11:29 Uhr
Es ist schade, dass die Spinne für viele Menschen ein "Ekeltier" ist, was Angst verursacht. Die Kids hören ja auch von klein an- igitt, eine Spinne. Sind die Tiere im Haus, landen sie im Staubsauger oder werden tot geschlagen.
Hallo Gaby, gut dass Sie "Ihre" Spinne lebend nach draußen befördert haben. Die giftigsten Spinnen leben in Australien- und die giftigsten sind oft die kleinsten Exemplare. Man sollte ihnen mit Respekt und Vorsicht begegnen. Wir haben dort immer die Schuhe vor dem Anziehen ausgeschüttelt und sind nie ins Bett gegangen, ohne nach Spinnen zu schauen. Sie reagieren auf Berührung, greifen aber nicht an. Wenn man dieses Bild betrachtet, kann man doch sagen, sie ist ein Wunder der Natur und gar nicht "pfui" sind!
Gaby Hopfenmüller
207
Gaby Hopfenmüller aus Gießen schrieb am 06.09.2010 um 15:05 Uhr
@Bernd - danke für die vielen Informationen. Die Hausspinne bei mir war vom Körper her auf jeden Fall Größer als 18mm, aber es gibt ja immer mal welche, die über die Stränge schlagen ;o)
@Ilse: ich stimme vollkommen zu, dass es eigentlich schade ist, dass alle Spinnen eklig finden, aber mir selbst geht es leider genauso. Dafür versuche ich die Tierchen auch immer lebend nach draußen zu befördern. Das macht es hoffentlich etwas wett :o)
Ilse Toth
33.270
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 06.09.2010 um 17:24 Uhr
Hallo Gaby, man muss Spinnen nicht lieben, aber sollte sie auch nicht töten. Da tust Du ja das richtige- sozusagen als Widergutmachung-gelle!
Oliver Patzel
466
Oliver Patzel aus Buseck schrieb am 06.09.2010 um 19:56 Uhr
@bernd jetzt wo du`s sagst fällt mir auf das da jede menge von denen gesessen haben und kein bisschen netz zu sehen war .....und es war am wasser ....ein feuchtbiotop am kalterer see in südtirol.....wieder was gelernt !
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Oliver Patzel

von:  Oliver Patzel

offline
Interessensgebiet: Buseck
Oliver Patzel
466
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Was stimmt hier nicht ?!?
Liebesbrücke in Marburg
Die Liebesbrücke in Marburg....Schöne Idee...Namen der Verliebten auf...

Veröffentlicht in der Gruppe

Fotofreunde Mittelhessen

Fotofreunde Mittelhessen
Mitglieder: 140
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Rotkehlchen
Ein "Kind" der Strasse!
Und es gibt sie doch, die Schutzengel für Tiere. Die kleine Katze,...
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Mit dem Schwertschlag begrüßt Barbara ihre Jünger
Raketenartilleristen feiern den Barbara-Tag
Traditionell trafen sich ehemalige Gießener Artilleristen um das Fest...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.