Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

Wohnhaus in Beuern brennt

Buseck | Ein Wohnhausbrand hat sich am heutigen Mittwochnachmittag im Busecker Ortsteil Beuern ereignet. Die Feuerwehr konnte das Feuer löschen. Der Sachschaden wird bei vorsichtiger Schätzung auf etwa 50.000 Euro beziffert.
Gegen 13.35 Uhr bemerkte die Bewohnerin des Einfamilienwohnhauses in der Borngasse Brandgeruch im Obergeschoss, konnte ihn aber nicht näher lokalisieren. Etwa zeitgleich sah ein Nachbar Flammen aus dem First des Hauses schlagen und verständigte die Feuerwehr. Den Wehren aus Beuern, den anderen Ortsteilen von Buseck und auch aus
Reiskirchen gelang es, das Feuer abzulöschen. Eine 37-Jährige, die sich auf einem Nachbargrundstück befand, atmete Rauch des Feuers ein und wurde mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Die Hausbewohnerin selbst und ihr elfjähriger Sohn hatten
das Haus ohne Verletzungen verlassen. Kritisch wurde es bei
der Brandbekämpfung für die Feuerwehr, als auf einem
Nachbargrundstück, nahe am brennenden Haus, ein Tank entdeckt wurde, bei dem es sich um einen Gastank handeln
konnte. Wegen der unklaren Gefährdungslage wurden vorsorglich die umliegenden Häuser geräumt und der Bereich abgesperrt. Erst später stellte sich heraus, dass es sich nicht um einen Gastank handelte, sondern um einen Behälter, der zur Wasseraufbewahrung diente. Nach gut einer Stunde war das Feuer gelöscht und die Feuerwehr suchte mit
einer Wärmebildkamera noch nach möglichen Glutnestern. Die
Brandursache ist noch unklar. Die Ermittlungen dauern an.
Auf Unverständnis bei den Polizeibeamten und Feuerwehrleuten vor Ort stieß das Verhalten von mehreren Personen - keine Journalisten - die noch zu dem Zeitpunkt, als die Gefahrenlage mit dem vermeintlichen Gastank bestand, vehement versuchten die Absperrung zu durchdringen, mit den Einsatzkräften lautstark diskutierten und sich
über Schleichwege - teils mit Fotoapparaten - dem brennenden Haus näherten.

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Sabine Glinke
5.280
Sabine Glinke aus Wettenberg schrieb am 28.07.2010 um 17:28 Uhr
Immer diese Schaulustigen - behindern Rettungs- und Löscharbeiten und bringen sich und andere in Gefahr. Freue mich, dass es keine Journalisten waren, sonst müsste ich mich für meine Zunft mal wieder schämen.
Christiane Pausch
5.567
Christiane Pausch aus Gießen schrieb am 28.07.2010 um 17:43 Uhr
Ich hasse diese Schaulustigen auch und dann kommen sie auch noch mit Fotoapperat ect. gelaufen um ja nichts zu verpassen-widerwärtig!
Versetzen Sie sich mal in die Situation der Menschen,deren Haus gerade brennt und die Angst haben....
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) von Amtswegen

von:  von Amtswegen

offline
Interessensgebiet: Gießen
13.927
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Rentenversicherer muss Hinterbliebenenrente nachzahlen Bei eingetragenen Lebenspartnerschaften konkrete Hinweispflicht auf neue Rechtslage
Das Sozialgericht Gießen hat jetzt der Klage einer 58jährigen Frau...
Kriminalpolizei bittet um Hinweise: Wer erkennt die Männer im Mercedes?
Mit dem Bild aus einer Geschwindigkeitsüberwachungsanlage bittet die...

Weitere Beiträge aus der Region

Nil-, Grau- und Kanadagänse haben sich arrangiert
Sonntag an Schwanenteich und Lahn
Nach dem Regen am Samstag war am Sonntag ideales Radelwetter für eine...
Sie ahnt noch nicht, dass sie gleich tätowiert wird.
Libellen zählen und markieren !!!
Das werden die meisten von euch sicher noch nicht gehört und schon...
Manisa, 2,5 Jahre sucht ein Zuhause
Die 38cm große Manisa sucht ein Forever Home. Derzeit lebt diese...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.