Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

Bischof Münster besucht Trohe

Bischof Axel Münster verabschiedet sich von den Gottesdienstbesuchern
Bischof Axel Münster verabschiedet sich von den Gottesdienstbesuchern
Buseck | Bischof Axel Münster (Lauterbach) besuchte im Jubiläumsjahr des 800-jährigen Bestehens von Trohe die neuapostolische Kirchengemeinde. Leider war es ihm nicht möglich an dem Festwochenende im Mai nach Trohe zu kommen. So kam es zu seinem Besuch am vergangenen Mittwoch. Bischof Münster zelebrierte in der festlich geschmückten Kirche an der Alten-Busecker-Straße den Abendgottesdienst.

Der Vorsteher der Nachbargemeinde in Gießen-Wieseck, Jörg Stommel, vertritt derzeit den erkrankten Troher Gemeindevorsteher Burkhard Hohlfeld. Er konnte neben dem Bischof auch den stellvertretenden Bezirksvorsteher des Gießener Kirchenbezirks, Bezirksevangelist Bernd Gruber, willkommen heißen.

Seiner Predigt legte der Bischof eine Kernaussage Jesu aus dem Geschehen um den „Gichtbrüchigen“ zugrunde: „Als nun Jesus ihren Glauben sah, sprach er zu dem Gelähmten: Mein Sohn, deine Sünden sind dir vergeben.“ (Markus 2,5). Bischof Münster zeigte in seinen Ausführungen unter anderem, dass die vier Freunde des Gelähmten einen ganz unkonventionellen Weg gegangen sind um den Gelähmten zu Jesus zu bringen – sie deckten das Dach ab und ließen ihn an Seilen hinunter. „Auch heute ist es wichtig, dass wir als Christen bereit sind den Hilfebedürftigen zu helfen.“ so der Bischof.

Für die musikalische Umrahmung des Festgottesdienstes sorgten der Troher Gemeindechor unter der Leitung von Martin Strauß sowie der Organist Nico Stommel aus Gießen-Wieseck an der Orgel.

Informationen über die Neuapostolische Kirche können im Internet unter der Adresse www.nak.org abgerufen werden. Angaben zu den neuapostolischen Gemeinden im Kirchenbezirk Gießen sind auf der Seite www.nak-giessen.de zu finden.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Barock und Romantik für Sopran, Trompete und Orgel
Greifenstein (kmp / kr). Konzerte der drei Künstler Karola Reuter und...
Die Pilgergruppe ist an der „Dicken Buche“ bei Krombach angekommen
Jugendliche pilgern von Olpe nach Hungen
Am Fronleichnamstag fiel der Startschuss für eine bemerkenswerte...
Konzert mit Werken für Sopran und Orgel
(kmp / kr). Am Sonntag, dem 10. Juli um 18 Uhr findet in der...
Ganz kurz kommentiert: Stilblüten aus dem Widerstand oder wenn der Führer Wiegenfest feiert.
"Das ganze deutsche Volk fühlt sich an diesem Tage in besonderer...
Jakob Ch. Handrack spielt am Sonntag die Orgel.
32. Orgelvesper am Muttertag in St. Thomas Morus
Am kommenden Sonntag, den 8. Mai 2016, gestaltet Organist Jakob Ch....
Gebetswoche für die Einheit der Christen 2016
Auch in diesem Jahr beten wieder Christen verschiedener Konfessionen...
Orgelmusik Thomas Morus
Orgelvespern 2016 in St. Thomas Morus
Auch 2016 bestimmen regelmäßige Orgelvespern im Verlauf des...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Neuapostolische Kirche Bezirk Gießen

von:  Neuapostolische Kirche Bezirk Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Neuapostolische Kirche Bezirk Gießen
1.668
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die Pilgergruppe ist an der „Dicken Buche“ bei Krombach angekommen
Jugendliche pilgern von Olpe nach Hungen
Am Fronleichnamstag fiel der Startschuss für eine bemerkenswerte...
Bischof Peter Johanning
Jugendauftaktgottesdienst in Gießen
Der Jahresauftakt begann für die Jugendlichen der neuapostolischen...

Weitere Beiträge aus der Region

Sonnenuntergang heute, ich mische auch mal mit. ;-)
Der Sonnenuntergang war ja wieder mal grandios, das müsste Frau nur...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.