Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

Bandnacht im Großen-Busecker Kulturzentrum

Buseck | Der Band-Nachwuchs soll gefördert werden: Darum veranstalten die Musikschule Busecker Tal, die IGS Busecker Tal und die kommunale Jugendpflege der Gemeinden Buseck und Reiskirchen am Freitag, 5. März, eine Bandnacht, die jungen Musikern die Möglichkeit bietet, sich vor großem Publikum zu präsentieren. Pünktlich um 18 Uhr soll es im „Kulturzentrum am Schlosspark“ in Großen-Buseck losgehen.
Auftreten werden die Gruppen „Eat the Fruit“, „Entropie“, „For all I know“, „Insight“, „Street 8“ und der Jazzworkshop der Musikschule sowie Gesangssolistinnen, die von Robert Mulch am Klavier begleitet werden.
Bereits im vergangenen Jahr waren „Street 8“ mit von der Partie. Bei dieser Band handelt es sich um eine Arbeitsgemeinschaft der Gesamtschule, die seit Herbst 2008 besteht und in erster Linie mit aktuellen Pop- und Rock-Songs einheizen wird.
Die jüngste Band mit acht Neun- bis 13-jährigen Mitgliedern wurde erst im September 2009 gegründet, nennt sich „Insight“ und probt einmal wöchentlich in der Musikschule Busecker Tal unter Leitung von Andreas Jourdan. Im Zentrum der Probenarbeit stehen gecoverte Songs von Gruppen wie "Green Day" oder "Tears for Fears".
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Metalcore hat sich „For all I Know“ auf die Fahnen geschrieben. Diese Formation, die früher unter dem Namen „Liquid Fuel“ bekannt war, stand bereits im März 2009 - als es hieß „Buseck rockt“ - auf der Bühne des Kulturzentrums. Die Bandmitglieder werden sowohl in der Musikschule Buseck wie auch in Grünberg unterrichtet. Auftritts-Erfahrung haben sie bereits bei mehreren Bandwettbewerben und Festivals gesammelt.
„Eat the Fruit“ sind vier junge Erwachsene im Alter von 18 bis 20 Jahren, die sich nach einigen Jamsessions im Freundeskreis im November 2007 zusammen geschlossen haben zu einer Band, die selbst komponierte experimentelle Funkrock-Titel mit Jazz-Einflüssen spielt und bereits erfolgreich am Giessener Stadtfest, beim Schülerstreik in Wiesbaden oder ähnlichen Großveranstaltungen auftrat.
Ebenfalls Ende 2007 wurde die Band „Entropie“ mit vier Musikern aus dem Busecker Raum gegründet, die nach eigener Einschätzung Hard Rock, Metal, Hip Hop, Trash und einigem mehr beeinflusst werden und sowohl individuelle Erfahrungen als auch Sozialkritik in ihre Texte einbringen.
In den Umbaupausen zwischen den Bands wird der Jazzworkshop der Musikschule mit einigen Jazzstandarts zu hören sein, der in der aktuellen Besetzung seit etwa zwei Jahren zusammen probt und bei der Rocknacht 2009 und beim Jubiläumskonzert der Musikschule das Publikum begeisterte.
Die Gesamtleitung der Veranstaltung hat Burkhard Mayer: erfolgreicher Jazz-Musiker und Komponist, E-Gitarrist und langjährige Lehrkraft an der Musikschule Busecker Tal, der mit großem Engagement die IGS-Band-AG und den Jazz-Workshop betreut.
Die Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf im Büro der Musikschule Busecker Tal (Grüner Weg 3, Großen-Buseck – telefonische Vorbestellungen unter 06408-3521), sowie bei der Schülervertretung der Gesamtschule Busecker Tal. Der Eintritt beträgt fünf Euro; Schüler, Studenten und Auszubildende zahlen drei Euro.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) aus Stadt und Land

von:  aus Stadt und Land

offline
Interessensgebiet: Gießen
26.806
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Stolz präsentieren die Grundschüler der Kirschbergschule ihre Kürbisse
Halloween in den REWE Märkten in Reiskirchen und Großen-Buseck
REWE Partnerkaufmann Nurhan Uras lud die Kindergartenkinder des...
"Stell dir vor... DU wärst ein Flüchtling"
Stell dir vor... es ist plötzlich alles anders, du müsstest von heute...

Weitere Beiträge aus der Region

Mit dem Schwertschlag begrüßt Barbara ihre Jünger
Raketenartilleristen feiern den Barbara-Tag
Traditionell trafen sich ehemalige Gießener Artilleristen um das Fest...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.