Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

Was ist ein Menschenleben wert?

Buseck | Buseck- Trohe Weg nach Rödgen
Der Wert eines Menschenlebens?! Aus aktuellem Anlaß rief ich diese WKW- Gruppe ins Leben. In Lollar wurde geredet. Ein Schwerverletzter. Es wurde geredet. Ein TOTER! Was muß noch passieren?! Immer wieder wurde auch von einer sicheren Rad- und Fußwegverbindung zwischen Trohe und Rödgen geredet. Passiert ist: NICHTS!! Beschlossen wurde von Buseck die Mitwirkung am Prestigeträchtigen Radweg von Reiskirchen nach Gießen. Ein Radweg soll von Großen- nach Alten Buseck entstehen. DIES TROTZ ZWEIER SCHON BESTEHENDER VERBINDUNGEN! Die ohnehin schon miserable Verbindung zwischen Trohe und Rödgen wird nicht mit einem sicheren Radweg ausgestattet! Auch wenn das Areal wohl zum großen Teil auf Gießener Boden liegt: Die Strecke wird sehr stark genutzt: Sei es durch die vielen Berufspendler und Schüler oder auch durch die ständig wachsende, zahlreiche Schar der Freizeitsportler und Radtouristen. Sicher wäre schon längst etwas geschehen, wenn einige Obrigkeiten und deren Familienmitglieder diese Strecke nutzen müssten. WAS muß noch passieren?! Brauchen wir Vorfälle wie in Lollar?! Tote und Schwerverletzte ?!
Mehr über...
Verkehrspolitik (13)Sicherheit (79)Lebensgefahr (1)Fuß- und Radwege (2)
Muss so ein Anlaß zur Änderung bezahlt werden?
Ich rufe ALLE auf, für die Schaffung einer sicheren Verbindung zwischen Trohe und Rödgen mitzuwirken. Gegebenenfalls auch in Eigenleistung und der Hilfe durch Gemeinde und Stadt.
Wie ich durch die bereits bestehende Bürgerintiative erfuhr, fand bereits eine Ortsbegehung statt. Der Stadt Gießen entstehen die geringsten Kosten. Alle waren sich einig, daß hier gehandelt werden muß. Herr Stadtrat Rausch lehnte dann die Umsetzung ab! In Buseck beschäftigt sich die ehemalige Partei des "kleinen Mannes" mit notwendigerweise zerfahrenen Waldwegen, obwohl die Instandsetzung in zahlreichen Sitzungen klar Erörtert wurde. Der Weg Trohe - Rödgen wurde von ihr mit keiner Silbe erwähnt!
Mit REDEN wurde bis dato noch KEIN MENSCHENLEBEN REANIMIERT ! DIESER TEXT WURDE EXTRA LANGSAM GESCHRIEBEN um zuständige Gremien zu erreichen.!

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Am 29. April war der Spiegel plötzlich wieder weg
Spiegel am Eck, schon wieder weg?
Erst vor wenigen Tagen hatte ich hier an gleicher Stelle über die...
Sonderzug nach Allendorf/Lda. am 21.Juli 1996 am geplanten Haltepunkt "Lollar-Lumdaniederung" (die Bezeichnung des Haltepunktes ist nicht festgelegt; andere Namensgebungen sind: Lollar-Texasbrücke oder -Nord)
Lumdatalbahn nutzt auch Lollar und Staufenberg
Baugebiet "Lumdaniederung" wird erschlossen. Bus und Bahn teilen sich...
Senioren als Fußgänger im Straßenverkehr
Die meisten Unfälle mit „älteren“ Fußgängern im Straßenverkehr...
Da ist er wieder.
Er ist wieder da!
Der Verkehrsspiegel am Eck Wilhelmstraße/Neuhöfer-Weg ist wieder...
Sicherheit zu Hause
Lose oder defekte Teppiche, glatte oder verschmutzte Bodenbeläge,...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Klaus Henning

von:  Klaus Henning

offline
Interessensgebiet: Gießen
Klaus Henning
13
Nachricht senden

Weitere Beiträge aus der Region

Das Organisationsteam freut sich auf den 9.9.
AG-Kirchentag: Musikalisch, kulinarisch, evangelisch
Martin Luther liebte die Musik, er war kein Kostverächter und sein...
Handball-Symposium am 22. August um 19:30 Uhr in der Willy-Czech-Halle in Beuern
Anlässlich unseres 27. Spanferkel-Turniers, präsentieren wir, die HSG...
Ein Dankeschön an die GZ
An dieser Stelle möchte ich mal mein Dankeschön an die Redaktion der...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.