Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

Handball-Oberliga: HSG Dutenhofen/Münchholzhausen - TV Hersfeld

von Jörg Theimeram 03.10.20092248 mal gelesen2 Kommentare
Buseck | HSG II siegte eindrucksvoll gegen TV Hersfeld

„ Es war ein Spiel nach meinem Geschmack. Die Abwehr, ein konsequenter Abschluss im Angriff und unser Torwart waren die Schlüssel zum Erfolg“, so Spielertrainer Steffen Pausch. Die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen deklassierte im Handball-Oberligaspiel die Vertretung vom TV Hersfeld mit 38:18 Toren.

Bereits nach der 9. Spielminute stand es in der Sporthalle in Münchholzhausen 7:1, denn Timo Ludwig konnte eines seiner sieben Tore erzielen. Die etwa 250 Zuschauer hatten bereits jetzt den Eindruck, als ob der Gegner aus Nordhessen resignieren würde. Durch ein schnelles Umschalten zwischen Abwehr und Angriff konnte immer wieder Kreisläufer Philipp Schneider in Szene gesetzt werden, der insgesamt fünf „Buden“ versenken konnte. Im zweiten Spielabschnitt zeigte die Bundesligareserve ein fast ähnliches Spiel. Es war nun auch die Zeit, als der TV Hersfeld mit resignierenden Angriffsaktionen am grandios parierendem HSG-Torwart Alexander Scholz scheiterte." Er war wie in den ersten Spielen der starke Rückhalt im Tor, was der Truppe eine gewisse Sicherheit brachte", so Pausch über seinen letzten Mann. In der Folgezeit des Spieles versuchte der Gegner noch mal Anschluss zu finden, doch durch das konsequente HSG-Spiel hatte der TV Hersfeld zu keiner Zeit des Spieles eine Siegchance. Am Ende des Spieles herrschte dann eine gewisse Oktoberfeststimmung in der Sporthalle und strahlende Gesichter. Dem TV Hersfeld stand die Enttäuschung und die Ratlosigkeit im Gesicht .


Im StenogrammDutenhofen: Scholz, Geerken; S.Weber (3), Mario Allendörfer (1), T. Schneider (4), Schaus, P.Schneider (5), Loh (6), T.Weber (2), Agel (3), Mark Allendörfer (3), Ludwig (7/2), Avemann (1), Grundmann (3/1).
Hersfeld: Hüter, Pankiewicz; Mathiesen (3), Ley (3/1), Kemmerzell (1), Wild (1), Houston (2), Röder, Holl (5), Stradal (1), Rünzel (2), Berz, Debus
Schiedsrichter: Joldzic/Sirker (Gernsheim). - Zuschauer: 250. - Zeitstrafen: 2:4 Minuten. - Siebenmeter: 4/4:3/1.


Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Wettenberger Frauen verlieren knapp - Samstag Heimspiel um 18.00 Uhr
Die Oberliga-Frauen der HSG Wettenberg verloren ihre Auswärtspartie...

Kommentare zum Beitrag

KREATIVE KA:OS
3.192
KREATIVE KA:OS aus Gießen schrieb am 04.10.2009 um 19:30 Uhr
Schade, ich dachte hier wären mehr Infos zu finden ;)
Jörg Theimer
1.074
Jörg Theimer aus Buseck schrieb am 05.10.2009 um 09:47 Uhr
Jetzt sind die Infos da !
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jörg Theimer

von:  Jörg Theimer

offline
Interessensgebiet: Buseck
Jörg Theimer
1.074
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
„Bienenfreundliches Buseck"
(jth) „Bei uns gibt es eine wunderschöne Blumenwiese zu...
Susanne Rosemann läd ein: Mit Lothar & Nicole Leder zum Triathlon
Lothar und Nicole Leder boten Triathlon-Schnupper-Trainingstag...

Weitere Beiträge aus der Region

Inklusion & Handball mit Training mal (etwas) anders wird getestet im Handball-Tagescamp in Großen-Buseck
Interessierte Kinder mit körperlichen oder anderen Handicaps können...
Die "Heilige Barbara" 2017
Artilleristen feiern das Fest der "Heiligen Barbara"
Barbara lebte der Legende nach als Tochter des reichen Heiden...
"67er Herzen" spenden an das Kinderherzzentrum Gießen
Die Damen-Vereinigung "67er Herzen" der 50er Vereinigung Gießen hat...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.