Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

Bürgermeisterwahlen in Buseck: 20 Fragen an Erhard Reinl (Freie Wähler)

Buseck | Alter: 60 Jahre
Wohnort: Großen-Buseck
Beruf: Bürgermeister

1. Ihr liebster Schriftsteller?
In der Kindheit Karl May. Ab und zu lese ich mal „Gereimtes und Ungereimtes“ von Emil Winter.

2. Ihre Lieblingsmusik?
Schlager und Klassik.

3. Ihr liebstes Reiseziel?
Schenna bei Meran in Südtirol.

4. Ihre schönste Kindheitserinnerung?
Wir haben in Alten-Buseck mitten im Dorf, direkt neben der Kirche, gewohnt, dort bin ich groß geworden und habe bei aller Einfachheit, die in der damaligen Zeit Gang und Gebe war, eine behütete und schöne Kindheit erleben dürfen.

5. Ihr bestes / Ihr schlechtestes Schulfach?
Mein bestes Schulfach war Rechnen, mein schlechtestes Schulfach Deutsch, einfach deshalb, weil im Elternhaus sudetendeutsch gesprochen wurde, auf der Straße sprach ich oberhessisch, beides kann ich heute noch bestens, so dass bei diesem „Sprachdurcheinander“ mir als Kind Hochdeutsch Probleme bereitete.

6. Ihr Traumberuf als Kind?
War Eisenbahner, bin ich dann auch geworden.

7. Ihr Leibgericht / Ihr Lieblingsgetränk?
Rouladen mit Knödeln, dazu Rotkraut und eine gute Rahmsauce. / Freibier.

Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
8. Zu welchem Team halten Sie in der Fußballbundesliga?
Ich bin kein fanatischer Fan, aber seit Beckenbauer’s Zeiten steht mir der FC Bayern München nahe, allerdings freue ich mich auch, wenn unser heimischer Fußball¬bundes¬¬ligist Eintracht Frankfurt erfolgreich ist.

9. Ihre liebste Fernsehsendung?
Reportagen zu politischen Themen und Sportsendungen.

10. Mit welchem Prominenten würden Sie gerne einmal zu Abend essen?
Mit unserem deutschen Papst Benedikt XVI.

11. Ihr Held der Geschichte?
Graf Stauffenberg und seine Verbündeten.

12. Der schönste Fleck im Landkreis?
Ist mein Zuhause und der Attenberg mit einem Rundblick über unser gesamtes Busecker Tal.

13. Ihr größter persönlicher Erfolg?
Mein größter persönlicher Erfolg im dienstlichen Bereich ist die Realisierung des Senioren¬zentrums in Buseck im vergangen Jahr.

14. Ihre größte Stärke und Ihre größte Schwäche?
Meine Menschlichkeit, die unter besonderen Bedingungen in meiner Kindheit geprägt wurde, verbunden mit Ausdauer und Zielstrebigkeit. / Gutmütigkeit, ich sehe es aber eher als Stärke.

15. Ihre größte Jugendsünde?
Meine Mutter sagte immer: „Du hast viel von den Reinl’s.“ Damit hat sie meine Schelmhaftigkeit gemeint, die ich mir bis heute bewahrt habe.
Eine Jugendsünde fällt mir im Moment nicht ein, vielleicht, dass ich in meiner Jugend Fußball im Verein spielen gegangen bin und dies ohne Erlaubnis von zu Hause.

16. Drei Gegenstände für die einsame Insel?
Da fällt mir nichts ein. Ich brauche Menschen um mich. Die einsame Insel würde ich wahrscheinlich nicht lange überleben.

17. Das interessanteste Erlebnis im Wahlkampf?
Sind die vielen gut gemeinten Zuschriften aus der Bevölkerung, die mir in den letzten Tagen zugegangen sind und mir Kraft geben, dafür danke ich ganz herzlich.

18. Wenn es nicht für den Bürgermeister reicht, dann ...
... gehe ich ab 1. Januar 2010 in Pension, schließe mich einem „Steckenclub“ an und gehe in unserer Gemeinde spazieren.

19. Die Bürger sollten ihr Kreuzchen bei Ihnen setzen, weil ...
... ich im Schloss keinen Wind mache, sondern mit Überlegung, sachlich, ausgewogen, besonnen und verlässlich aufgrund meiner mittlerweile fast 12-jährigen Erfahrung im Amt handele, immer vor dem Hintergrund soweit wie möglich Konsens zu erreichen und dies im Einklang mit der finanziellen Situation der Gemeinde Buseck.

20. Wenn Sie am Sonntag nach der Wahl in den Spiegel schauen, dann sehen Sie ...
... selbstverständlich mein Spiegelbild und, so hoffe ich, einen zufriedenen Bürgermeister.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Redaktion GZ

von:  Redaktion GZ

offline
Interessensgebiet: Gießen
Redaktion GZ
12.171
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die Gruppe informierte sich umfassend über die Geschichte, die Produktion und die Höhepunkte der Marke Leica.
KULTTouren: Besuch in der Leica Erlebniswelt
Im Rahmen der GZ KULTTouren blickten am Freitag, den 20. Oktober, 24...
Interessante und anregende Gespräche kamen bei dem Bürgerreportertreffen mit der GZ auf.
Gemeinsames Treffen zum Gesprächsaustausch
Am 28. April lud die GIEßENER ZEITUNG in die Geschäftsstelle nach...

Veröffentlicht in der Gruppe

Superwahljahr 2009

Superwahljahr 2009
Mitglieder: 22
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Erhard Reinl freut sich über seine Wiederwahl zusammen mit seiner Frau Dagmar und Enkelsohn Nils.
Bürgermeisterwahl in Buseck: Erhard Reinl bleibt im Amt
Erhard Reinl von den Freien Wählern (FWG) ist in Buseck zum dritten...
Bundestagswahlen: 20 Fragen an Rüdiger Veit (SPD)
Alter: 60 Jahre Wohnort: Pohlheim Beruf:...

Weitere Beiträge aus der Region

Inklusion & Handball mit Training mal (etwas) anders wird getestet im Handball-Tagescamp in Großen-Buseck
Interessierte Kinder mit körperlichen oder anderen Handicaps können...
Die "Heilige Barbara" 2017
Artilleristen feiern das Fest der "Heiligen Barbara"
Barbara lebte der Legende nach als Tochter des reichen Heiden...
"67er Herzen" spenden an das Kinderherzzentrum Gießen
Die Damen-Vereinigung "67er Herzen" der 50er Vereinigung Gießen hat...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.