Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

"Paris goes Brussels" Klimaschutz-Radtour Dresden - Brüssel mit Stop in Gießen

Buseck | Das Pariser Klima-Abkommen wird in diesen Tagen 5 Jahre alt. Bisher ist es der nationalen und internationalen Politik nicht gelungen, Maßnahmen zum Klimaschutz zu beschließen, mit denen das Ziel, die Erderwärmung auf 1,5°C zu begrenzen, erreicht werden kann.

Am 10. und 11. Dezember 2020 treffen sich die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union in Brüssel, um über die zukünftige Klimapolitik der EU zu beraten.

Am 26. November 2020 startete in Dresden eine Radtour nach Brüssel, organisiert von der Parents for Future-Gruppe "Leipzig fürs Klima", mit dem Ziel, auf die Notwendigkeit konkreter und weitgehender Klimaschutz-Maßnahmen aufmerksam zu machen. Ein Eiffelturm-Modell wird als Symbol für die in Paris beschlossenen Klimaziele von einer Stadt zur anderen weitergereicht.

Die achte Etappe am 3. Dezember 2020 führte über rund 60km vom Dannenröder Wald bis nach Wetzlar.
Um 13.30 Uhr wurde die Radtour in Gießen von den örtlichen Verkehrswende- und Klimaschutzinitiativen wie den Scientists for Future, Health for Future, 2035Null, Extinction Rebellion, Students for Future und Parents for Future begrüßt.

Mehr über...
Die Rednerinnen und Redner setzten sich bei der rund einstündigen Kundgebung vor dem Rathaus am Berliner Platz für weitergehende Klimaschutz-Maßnahmen in Stadt und Kreis Gießen, dem Land Hessen, Deutschland und der EU ein.

Obwohl die Risiken und Gefahren eines fortschreitenden Klimawandels seit Jahrzehnten bekannt sind, werde immer noch nicht genug unternommen, um die Einhaltung des Pariser Abkommens sicherzustellen. Statt die notwendigen politischen Entscheidungen zu treffen, werden jahrzehntealte Planungen, die den Klimazielen sogar zuwiderlaufen, umgesetzt (Autobahnbau, in die länge gezogener Kohleausstieg usw.). Der Pariser Vertrag ist aber nur einzuhalten, wenn dafür alte Verträge gekündigt werden!

Die Stadt Gießen hat zwar im letzten Jahr die Klimaneutralität bis zum Jahr 2035 beschlossen, ein konkreter Fahrplan, wie dieses Ziel erreicht werden kann, wurde aber bisher nicht vorgelegt.

Die Gruppe "Health for Future" wies eindringlich darauf hin, dass in auch Deutschland bereits Gesundheitsgefahren durch mangelnden Klimaschutz entstanden sind. Die Verbrennung fossiler Energieträger führt zu Luftverschmutzung und zunehmenden Atemwegserkrankungen. Sommerliche Hitzewellen und Trockenheit forderten bisher schon mehrere 10.000 Tote, und auch die Gefahr von Pandemien steigt, je weiter Menschen in bisher unberührte Natur vordringen.

Und so wie der Arzt im Krankenhaus nicht nur ein Pflaster aufs gebrochene Bein klebt und darauf hofft, dass es von alleine besser wird, so müsse man auch zur Lösung der Klimakrise alle verfügbaren Mittel einsetzen. Dies sind sowohl die Änderung des persönlichen Verhaltens (nachhaltiger Konsum, weniger Fleischverzehr, weniger Auto und Fliegen, mehr Fahrrad/zu Fuß gehen), aber auch politische Entscheidungen hin zu einer echten Verkehrswende, Energiewende und Agrarwende, denn nur durch persönlichen Verzicht können die Pariser Klimaziele nicht erreicht werden.
Klima- und Gesundheitsschutz gehen dabei Hand in Hand, denn Klimaschutzmaßnahmen sind gleichzeitig gesund für den Einzelnen.

Während die Polizei gestern Abend an der Trassenbaustelle im Dannenröder Wald noch Wasserwerfer in Stellung brachten, als die Tourteilnehmer*innen Fotos in der Nähe des Zauns machten, hielt sie sich bei der heutigen Kundgebung im Hintergrund. Die Radtour fährt auch nicht als Demonstration mit Polizeibegleitung, sondern als ganz normale radelnde Verkehrsteilnehmer*innen ohne Sonderrechte.

Nach der Kundgebung in Gießen fuhren 15 Radlerinnen und Radler weiter über den Lahnradweg bis zum Wetzlarer Bahnhof, wo sie um 16 Uhr den Eiffelturm an die nächste Etappe übergaben (sie wird am Freitag um 9.30 Uhr am Bahnhof Wetzlar starten und an der Lahn entlang nach Limburg führen). Über Bonn, Köln und Aachen soll es in den nächsten Tagen weitergehen, bis am 9. Dezember 2020 Brüssel erreicht ist.

Der bisherige und weitere Verlauf der Radtour kann hier nachgelesen werden:

http://leipzigfuersklima.de/projekte/paris-goes-brussels/

http://twitter.com/Modelamong
#MakeParisreal
#ParisgoesBrussels

Links:

http://healthforfuture.de/klima-und-gesundheit/

http://www.2035Null.de

http://waldstattasphalt.blackblogs.org/

Kundgebung mit Corona-Abstand
Ankunft der Tour am Berliner Platz
Mit Sack und Pack und Eiffelturm
Der große Eiffelturm wird aufgebaut.
Das Innere des "Eiffelturms"
Die Krise ist nicht mehr wegzureden...
Das Motto der Tour "Make Paris real"
kleine Stärkung für die Radler*innen
Health for Future machen auf die Gesundheitsgefahren der Klimakrise aufmerksam


Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Impressionen vom Protest im Dannenröder Forst
Am 13. September 2020 hatte ich endlich die Gelegenheit, dem...
Während der Räumung
Skandalöse Justizentscheidungen zu gestrigen Autobahnaktionen
Beteiligte: „Untersuchungshaft für Autobahngegner*innen ist klarer...
Fotos vom Sonntagmorgen von der Demo gegen Schlafverbote
Protest gegen A49: Zocken um Versammlungsbehinderungen geht weiter
Die beiden Versuche der vergangenen Nächte, auf der Bundesstraße B62...
Demo "Dannenröder Wald retten!" am 4.10.2020 in Dannenrod
Seit einem Jahr leben Waldbesetzer*innen in selbstgezimmerten...
Blick von Osten
Langsdorfer Höhe - Logistik auf dem Areal einer zukunftsfähigen Industriefläche?
Ich habe im Artikel vom 31.08.2020 schon die Frage nach der...
Gießen 2035-Klimaneutral
Warten auf ein Wunder Fast genau vor einem Jahr hatte die BI...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Elke Jandrasits

von:  Elke Jandrasits

offline
Interessensgebiet: Buseck
Elke Jandrasits
1.466
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Fahrraddemo für Fahrradstraßen in Gießen am 26.2.2021
Das Wetterglück auf ihrer Seite hatten gut 100 Teilnehmende einer...
People for Future Danni-Kalender - Mahnwache gegen den Weiterbau der A49 durch den Dannenröder Wald am 13.02.2021
Mit einer einstündigen Mahnwache auf dem Gießener Kirchenplatz...

Weitere Beiträge aus der Region

Kanadagans auf der Flucht vor dem Ganter
Der Ganter war auf Krawall gebürstet und hat die Kanadagänse ständig...
Halskratz, das soll ich sein?
Kormoran
Standfest war dieser Kormoran an der Mittelinsel im Schwanenteich.
Graugänse
Spiegelungen im Schwanenteich
Die Wasserspiegelung im Schwanenteich ließ mein Fotografenherz höher schlagen.

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.