Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

2.000 Menschen ziehen "rote Linie" am Dannenröder Wald

Buseck | Auch am Sonntag, den 25.10.2020 wurde der Protest gegen den Weiterbau der A49 und der Kampf um den Erhalt des Dannenröder Waldes fortgesetzt.

Wegen der in den letzten Wochen gestiegenen Corona-Fallzahlen hatten die Veranwortlichen für die heutige Demonstration nur die Menschen der Region Mittel- und Oberhessen aufgefordert, am Dannenröder Wald eine symbolische "rote Linie" zu ziehen. Trotz des überschaubaren Einzugsgebiets waren wieder rund 2.000 Personen gekommen, viele in roter Kleidung, um die rote Linie, die sich schließlich rund 2 Kilometer am südlichen Waldrand des "Danni" erstreckte, noch stärker sichtbar zu machen. Rote Verkehrswende-Bänder zwischen den Menschen sorgten für den notwendigen Corona-Abstand, außerdem hatten alle Mitwirkenden an die Mund-Nase-Bedeckung gedacht.

Menschen aller Altersgruppen beteiligten sich, in vielen Gesprächen war die Sorge um die Heimat vor Ort genauso wie die Sorge um den weltweiten Klima- und Artenschutz und die Welt, die zukünftigen Generationen hinterlassen wird, zu spüren.

Auf der begleitenden Kundgebung mit Redebeiträgen vieler Initiativen sorgte besonders die eindringliche Schilderung einer Baumbesetzerin für Wut und Unverständnis über die bereits seit dem 1. Oktober laufenden Rodungsarbeiten.

Mehr über...
Ihr, die seit über einem Jahr im Wald wohnt und hautnah den Wechsel der Jahreszeiten und das "Zusammenleben" mit Tieren wie Kleiber und Siebenschläfer erlebt, ist bewusst, dass sie als Mensch nicht auf einen Baum gehört, doch sie harrt aus, um ihn zu schützen.

Bäume, die schon standen, bevor das allererste Auto gebaut wurde, werden für eine Autobahn gefällt, die nach den heutigen Gesetzen nicht mehr planbar wäre.
Ein grüner hessischer Verkehrsminister ist zwar angeblich gegen den Autobahnbau, doch macht er nicht einmal den Versuch, ihn zumindest zu verzögern. Stattdessen wird ein riesiges Polizeiaufgebot zusammengezogen, um den Wald zu räumen, während andernorts Coronaleugner*innen und rechte Gruppen weitgehend unbehelligt durch Städte ziehen können. Im Herrenwald sei die Polizei unverhältnismäßig hart vorgegangen und habe sogenannte Schmerzgriffe gegen die Waldbesetzer*innen eingesetzt. Nach Verhaftungen sei man ohne Wasser und Möglichkeit, zur Toilette zu gehen, stundenlang in einer Zelle festgehalten worden. Einem heimischen Unternehmen seien zweit tage nach Unterstützung des Protests langjährige Aufträge der Stadt Homberg gekündigt worden.

Berechtigte Frage: Planet B?
Berechtigte Frage: Planet B?
Ständig werde nur darauf verwiesen, dass es eine Bundesmaßnahme sei, gegen die man nichts mehr machen könne und die man umsetzen müsse. Doch was ist mit den Klimaschutzzielen, zu deren Einhaltung sich Deutschland ebenfalls verpflichtet hat? Hier hat man es seit Jahrzehnten nicht so eilig mit der Umsetzung...

Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald unterstütze nun auch den Protest gegen den Weiterbau der A49.

Durch die bereits begonnenen Bauarbeiten rund um den Dannenröder Wald und die Rodungen im Herrenwald und Maulbacher Wald wurde manchen Anwohner*innen erst in letzter Zeit klar, wie nah die Autobahn an den Orten vorbeiführen wird und wie sehr das Naherholungsgebiet beeinträchtigt wird. Hinzu kommen zerstörte landwirtschaftliche Flächen und die erheblichen Risiken für das Grundwasser.

Und so riefen die Aktiven im Wald die Bevölkerung auf, die Waldbesetzung nicht nur durch Unterschriftensammlungen und Demonstrationen zu unterstützen, sondern sich auch selbst den Baufahrzeugen in den Weg zu stellen. Jede Mithilfe, und sei es als Beobachter*in, sei willkommen und werde gebraucht. Jede*r müsse sich fragen, wie er/sie sich für die Zukunft nachfolgender Generationen einsetzen kann.

Auch auf politischem und gerichtlichem Weg haben sie noch nicht aufgegeben. Gerichtsurteile der letzten Zeit haben gezeigt, dass viele Anordnungen und Verbote im Zusammenhang mit den Danni-bleibt-Protesten zu weit gingen und nicht ausreichend begründet waren.

Und so werden sie auch weiterhin für den Dannenröder Wald kämpfen, solange sie es körperlich und seelisch durchhalten. Den moralischen Rückhalt haben sie heute bekommen, ob praktische Unterstützung folgt, wird sich zeigen.



Aktuelle Informationen zur Waldbesetzung:

http://waldstattasphalt.blackblogs.org/

Schutzgemeinschaft Deutscher wald:
http://www.sdw.de

Meine vorherigen Berichte:

http://www.giessener-zeitung.de/buseck/beitrag/135185/demo-qdannenroeder-wald-rettenq-am-4102020-in-dannenrod/

http://www.giessener-zeitung.de/buseck/beitrag/134942/impressionen-vom-protest-im-dannenroeder-forst/

Zu den Argumenten gegen den Weiterbau der A49 ein weiterer Bericht mit vielen Links:

http://www.giessener-zeitung.de/buseck/beitrag/135001/parking-day-und-danni-bleibt-demo-vor-rp-und-vg-am-18092020/

Berechtigte Frage: Planet B?
Blick Richtung Amöneburg
Indian Summer im Dannenröder Wald
Marc Strickert (Scientists for Future Gießen)
Sandra Herrmann (People/Parents for Future Gießen)
Reinhard Forst (Aktionsgemeinschaft Schutz des Ohmtals)
Toiletten mal anders
Heute noch Wald und Felder, bald schon A49?
links Dannenrod, rechts der Anfang des Dannenröder Walds
Hier würde die Autobahn gebaut
vor dem Wald das Protestcamp im Bereich der geplanten Trasse
wo findet man noch so schönen, gesunden Wald?
gesunder, alter Mischwald und fruchtbare Felder - bald schon zerstört?
tolle Herbstfarben
Startpunkt der Menschenkette
Die Bänder werden verteilt...
...und am Ende wieder gesammelt für die nächste Verkehrswende-Demo
Mahnwache und Zeltstadt bei Dannenrod
Die Drohne filmte die "rote Linie" aus der Luft


Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Impressionen vom Protest im Dannenröder Forst
Am 13. September 2020 hatte ich endlich die Gelegenheit, dem...
Während der Räumung
Skandalöse Justizentscheidungen zu gestrigen Autobahnaktionen
Beteiligte: „Untersuchungshaft für Autobahngegner*innen ist klarer...
Fotos vom Sonntagmorgen von der Demo gegen Schlafverbote
Protest gegen A49: Zocken um Versammlungsbehinderungen geht weiter
Die beiden Versuche der vergangenen Nächte, auf der Bundesstraße B62...
Verkehrsversuch Fahrradstraßen für Buseck am 5.9.2020
Zum 2. Busecker Verkehrswendetag am 5.9.2020 musste sich die...
Demo "Dannenröder Wald retten!" am 4.10.2020 in Dannenrod
Seit einem Jahr leben Waldbesetzer*innen in selbstgezimmerten...
Blick von Osten
Langsdorfer Höhe - Logistik auf dem Areal einer zukunftsfähigen Industriefläche?
Ich habe im Artikel vom 31.08.2020 schon die Frage nach der...
"Paris goes Brussels" Klimaschutz-Radtour Dresden - Brüssel mit Stop in Gießen
Das Pariser Klima-Abkommen wird in diesen Tagen 5 Jahre alt. Bisher...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Elke Jandrasits

von:  Elke Jandrasits

offline
Interessensgebiet: Buseck
Elke Jandrasits
1.466
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Fahrraddemo für Fahrradstraßen in Gießen am 26.2.2021
Das Wetterglück auf ihrer Seite hatten gut 100 Teilnehmende einer...
People for Future Danni-Kalender - Mahnwache gegen den Weiterbau der A49 durch den Dannenröder Wald am 13.02.2021
Mit einer einstündigen Mahnwache auf dem Gießener Kirchenplatz...

Weitere Beiträge aus der Region

Halskratz, das soll ich sein?
Kormoran
Standfest war dieser Kormoran an der Mittelinsel im Schwanenteich.
Graugänse
Spiegelungen im Schwanenteich
Die Wasserspiegelung im Schwanenteich ließ mein Fotografenherz höher schlagen.
Ich bin ein Star
Einige Stare hielten sich im Gebüsch am Schwanenteich auf.

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.