Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

Covid-19 - das Virus wird bleiben

von Ulrich Nassam 07.08.2020954 mal gelesen3 Kommentare
Buseck | Neue Erkenntnisse seriöser Wissenschaftler zu Covid-19 sind weiterhin Besorgnis erregend. Das Virus ist eindeutig bösartig, scheint auch nach einem leichten oder gar symptomlosen Verlauf einer Infektion in jedem Lebensalter dauerhafte Beeinträchtigungen der Gesundheit verursachen zu können. Am Herzen, an Nieren, Gefäßen, am Immunsystem und leider auch am zentralen Nervensystem.

Dass das Gehirn häufig betroffen ist, es zeigt sich bei einigen Verfassern von Leserbriefen in hiesigen Medien, bei den Anti-Corona-Protesten und bei den Diskussionen im Netz. Zu oft kommt viel Unsinn auch aus prominentem Munde. Der Grad der Bekanntheit eines Menschen korreliert leider nicht mit Intelligenz. Das mag ein kleiner Trost für die Unterprivilegierten dieser Welt sein, wären sie nicht auch bei der derzeitigen Pandemie die am härtesten Betroffenen. Die allseits bekannten Schurken aus Politik, Wirtschaft etc. bleiben in ihrer Wohlstandswelt meist gut geschützt. Armut verstärkt leider auch dieses Problem und ist darüber hinaus schon immer das Hauptübel unserer Gattung Homo sapiens.

Inzwischen muss man befürchten, dass die
Mehr über...
erhoffte Solidarität in unserer Gesellschaft nicht allzu weit trägt. Jung gegen alt, arm gegen reich, aufgeklärt gegen paranoid. Die Gräben vertiefen sich wieder nach einer kurzen Phase der authentischen Betroffenheit, während der man auf einen echten Ruck hin zu einer gerechteren Gesellschaft hoffen konnte. Die Kehrtwende findet nicht statt, denn die über Jahrzehnte eingeübten Verhaltensmuster von Egoismus, Selbstoptimierung, Hedonismus erweisen sich als stabil. Es ist eine Illusion für Naive und Verblendete, dass es wieder so werden könnte wie vor Corona.

Schlimmer noch, eine unbeschwerte 'Nach-Corona-Zeit' erscheint zunehmend unwahrscheinlich. Zu viele schwerwiegende Fragen machen allzu großen Optimismus fragwürdig: wird es hochwirksame Impfseren geben? Wenn ja, wie lange werden sie schützen? Wie viel Prozent der Menschen werden auf sie ansprechen? Covid -19 ist keine saisonale Erkrankung wie die Grippe. Wie wird sich das Virus weiter entwickeln? Verliert es an Aggressivität oder wird es noch gefährlicher? Wann taucht das nächste Virus auf?

Den Wodargs, Internet-Maulhelden, Beschwichtigern, Gesundbetern, Verdrängern, rechten Nichtdenkern gehen die Argumente aus. Aber im Verbund aller könnte eine neue gefährliche und antidemokratische Melange entstehen. Der Populismus und autoritäre Dunkelmänner würden dann noch größere Erfolge feiern. Ein Alptraum. Die aus der Problemlage resultierenden Aufgaben für Staat, Gesellschaft, Wirtschaft sind gewaltig, besitzen für die nächsten Jahre eine erschütternde Dimension. Es ist völlig ungewiss, ob die historische Krise bewältigt werden kann.

Ohne eine grundlegende Hinwendung zu sozialer Verantwortung, zu Solidarität, zu einer Moral, die mehr ist als eine hohle Worthülse, werden unsere Wohlstandsroutinen bei der Bewältigung der Katastrophe versagen. Viel steht auf dem Spiel und die Rezepte von gestern sind völlig untauglich in der aktuellen Notlage.

Wir schulden uns endlich Ehrlichkeit: unsere Art zu leben hat die Welt in Schieflage gebracht. Die noch größere Katastrophe des Klimawandel eskaliert in beängstigender Geschwindigkeit. Auch sie ist verursacht durch unseren Lebensstil. Greta lag total richtig. Bis auf weiteres scheint alles aus den Fugen. Man konnte vieles vorhersehen. Nun müssen wir uns all auf lange Zeit sehr anstrengen, Disziplin bewahren, Demut üben, Denken neu lernen, soziale Scheren schließen, den Schwachen helfen. Gelingt das, dann können wir hoffen. Mit ´weiter wie gehabt` ist es endgültig vorbei.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Zum Charakter der „Hygienedemos“
Nach Wochen der Einschränkungen werden immer mehr Regeln gelockert,...
Fotos vom Sonntagmorgen von der Demo gegen Schlafverbote
Protest gegen A49: Zocken um Versammlungsbehinderungen geht weiter
Die beiden Versuche der vergangenen Nächte, auf der Bundesstraße B62...
Impfzentrum kommt nach Heuchelheim
Jetzt steht es fest. Ab Mitte Dezember soll im Obergeschoss von...
Theodor-Litt-Schule Gießen wird zur „Bike-School“
Nach dem Laufen ist das Fahrrad für die meisten Jugendlichen der...
Gründer der Helios-Kliniken liegt falsch
Problematische Überlegungen zur Covid-19 Pandemie liefert der Arzt...
Diagramm 1: Inzidenz je Landkreis im Zeitraum vom 25.11.2020 bis 02.12.2020 und Wahlergebnis der AfD bei der Europawahl 2019 in den neuen Bundeslädern. Quelle der Daten: RKI, Bundeswahlleiter
Je mehr AfD, desto mehr Corona?
Eine Auswertung der 7-Tages-Inzidenz vom 25.11. bis 02.12.2020 und...
Solche Pläne mit genauen Beschreibungen der dadurch umgesetzten Corona-Schutzkonzepte wurden den Behörden eingereicht.
Auflagen, Verbote, Räumungen - RP und Vogelsbergkreis weiter im Formalkrieg gegen A49-Protest
Versammlungsverhinderungsbehörden werden ihrem Ruf...

Kommentare zum Beitrag

Elke Jandrasits
1.466
Elke Jandrasits aus Buseck schrieb am 08.08.2020 um 18:02 Uhr
Vielen Dank für diese Gedanken!

Leider bin ich in den letzten Monaten pessimistischer geworden, dass die Menschheit ihr Verhalten langfristig ändern kann, wenn kein unmittelbarer persönlicher Vorteil für Einzelne damit verbunden ist.

Dies zeigt sich schon bei so eigentlich einfachen Dingen wie Maske tragen bei einer konkreten Bedrohung; und es wird noch viel schwieriger, die notwendigen Veränderungen angesichts des Klimawandels durchzusetzen.
Ulrich Nass
147
Ulrich Nass aus Buseck schrieb am 08.08.2020 um 19:02 Uhr
Pessimismus ? Das muss nicht sein.Man unterstellt ihn mir oft.Es ist unzutreffend. Wir werden viele Katastrophen nicht verhindern können. Mein Leben lebe ich so autonom wie möglich. Verzweiflung, Hoffnungslosigkeit, Pessimismus sind mir irrelevante Kategorien geworden. Wir werden geboren, wir leben relativ kurz, wir sterben. Wir sollten uns einfach darin üben, es zu akzeptieren. Das ist möglich. Vita brevis . . . wir müssen es selbst mit Sinn erfüllen, unser Bestes geben. Vorgegebener Sinn ( Religion etc.) ist immer Pseudosinn. Der Mensch hat Potenzial für alles, er ist nicht böse. An dieser Überzeugung halte ich fest. Unser Universum ist vergänglich, so what ?
Friedel Steinmueller
4.031
Friedel Steinmueller aus Heuchelheim schrieb am 30.11.2020 um 11:44 Uhr
Pessimismus ist immer etwas mit negativem Beigeschmack.
Das sehe ich daher ähnlich.
Wir sollten vielleicht besser ohne stetige Wertungen die Dinge angehen, die unser Leben bestimmen. Es gibt immer wieder neue Herausforderungen.
Und auch die Coronakrise, so "Schlimm" sie ja sein mag, ist durchaus Wegbahner für neue Lebensperspektiven.
Die Wissenschaft, hier die Medizin, entwickelt sich weiter. Wir wissen heute sehr viel über Krankheitserreger und können die Menschen informieren.
Vor 100 Jahren, als die Spanische Grippe grassierte, wußte man lange Zeit noch nicht, um welchen Erreger es sich handelte. Die Menschheit wurde völlig unvorbereitet getroffen und es gab ohnehin lange nicht diese Möglichkeiten sich davor zu schützen, so wie wir es jetzt tun können.
@Herr Nass:
Der Mensch an sich ist nicht böse. Sein Verhalten ist es manchmal!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ulrich Nass

von:  Ulrich Nass

offline
Interessensgebiet: Buseck
Ulrich Nass
147
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
34% wollen keine Impfung-ein GAU
Das tut so weh, dass keine Schmerztablette mehr hilft. Nach neuesten...
Der AstraZeneca-Impststoff und die gefährliche Arroganz
Von derzeit knapp 800 000 zur Verfügung stehenden Impfdosen von...

Weitere Beiträge aus der Region

Halskratz, das soll ich sein?
Kormoran
Standfest war dieser Kormoran an der Mittelinsel im Schwanenteich.
Graugänse
Spiegelungen im Schwanenteich
Die Wasserspiegelung im Schwanenteich ließ mein Fotografenherz höher schlagen.
Ich bin ein Star
Einige Stare hielten sich im Gebüsch am Schwanenteich auf.

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.