Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

…und wie war Dein Ostermorgen so?

Detail Knabenkraut
Detail Knabenkraut
Buseck | Wie bei vielen so ganz anders als üblich, aber trotz allem überraschend besinnlich!
Spätestens seit der Konfi-Zeit des Sohnes ist der Osternacht-Gottesdienst Tradition: frühmorgens um 6 Uhr - untermalt durch mystische Musik - in der dunklen, nur durch wenige Kerzen erhellten Kirche in Rödgen gemeinsam mit anderen die Auferstehung Jesu zu feiern, die schließlich auch durch den Sonnenaufgang und das in der Gemeinde weitergereichte Kerzenlicht gleichsam sichtbar wird. Dann heißt es „der Himmel geht über allen auf, auf alle über, über allen auf!“
Und in diesem Jahr?
Zunächst keimte der Gedanke, den Tagesanbruch in der Natur und zwar hier im mittlerweile so vertrauten Hangelstein zu erleben, denn diese einzigartige Kombination aus urtümlicher, vulkanischer Kraft und daneben der zarten Frühlingsflora wirkte auch schon in den vergangenen Wochen der auferlegten Isolation bei den täglichen Runden irgendwie befreiend, ja himmlisch-erdend. Was aber, wenn sich die dämmerungsaktive Fauna durch so frühen Besuch gestört fühlte? Nun gut, Rehe sind Fluchttiere und liefen weg, aber eine Bache, die Frischlinge führt… So eine „Bekanntschaft“ schlägt man besser aus!
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Dann also erst am hellen Tag, aber auch dennoch vor den Joggern, Walkern und Gassi-Gehern mit sich an einem solchen Feiertag alleine sein. Angekommen um 9 Uhr mit dem Ostergeläut Alten-Busecks und dann nur noch begleitet vom Vogelgezwitscher – nicht mal der sonst allgegenwärtige Verkehr der Autobahn unterbricht dieses Konzert. Das frühe Tageslicht lässt den bereits gut entwickelten Teppich aus Lerchensporn, Buschwindröschen, Salomonssiegel, Taubnessel und dem ersten Knabenkraut intensiv leuchten; eine prima Zeit für schöne Fotos.
Und im Herzen eine Freude über diese Schöpfung, das Leben und auch die wirklich gute Entscheidung, hier den Gottesdienst zu feiern. Das alte Gebet der Christen am alten Steinbruch zu sprechen bedurfte keiner Überlegung. Hoffnung und Auferstehung ist auch das, was alle in dieser Zeit so sehr wünschen – und sie wird kommen, irgendwie… Darauf hoffen wir!

Detail Knabenkraut
Detail Knabenkraut 
Aronstab
Aronstab 
Taubnesseln
Taubnesseln 
Knabenkraut
Knabenkraut 
junge Blüte Aronstab
junge Blüte Aronstab 
Gleiberger Land
Gleiberger Land 

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Daniela Grimm

von:  Daniela Grimm

offline
Interessensgebiet: Buseck
Daniela Grimm
16
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Bank am Parkplatz Ost
Wandersteine: vorgezogenes Ostereiersuchen – auch für „Große“…
Fast drei Wochen schon sind alle Sportstätten und Turnhallen...

Weitere Beiträge aus der Region

Junger Grünspecht
In dieser Woche waren zwei junge Grünspechte auf Futtersuche auf...
Auf der Streuobstwiese hörten alle Teilnehmer gespannt den Ausführungen von Walter Reber zu.
Alles rund um den Apfelbaumschnitt: GZ-Leser unterwegs auf der Streuobstwiese
Mit großem Interesse verfolgten am Freitag in der vergangenen Woche...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.