Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

Oasen der Ruhe

Buseck | Oasen der Ruhe

In der heutigen schnelllebigen Zeit ist der Tag von Lärm umgeben, der auch oftmal nachts nicht aufhört, den Körper nicht zur spirituellen Ruhe kommen lässt.
Manchmal würde ein Spaziergang im Regen helfen wo nur noch das Rauschen des Regens zu hören ist, fernab von Straßen auf einem Feldweg oder mitten im Wald.
Meine Oase der Ruhe ist meine Wohnung, hier oben in meinem Krähennest umfängt mich, wenn Fenster und Türen geschlossen sind, wenn niemand seine Bohrmaschine an wirft und wenn vielleicht eine alte Waschmaschine zu Ende geschleudert hat, denn die Wände übertragen jeden Schall, eine Ruhe des sinnlichen Erlebens.
Dann kann ich sagen das ist meine Oase der Ruhe, wenn das Radio morgens ausbleibt, der dampfende Kaffee die Sinne kitzelt und die Inspiration zum Schreiben erwacht.
Dann tickt nur noch die Pendeluhr und es ertönt leise der Westminster Gongschlag zur vollen Stunde.
Eine Oase der Ruhe kann auch der botanische Garten sein sein um zu sich selbst zu finden, bis die hektische Geschäftigkeit außerhalb der Mauern wieder laut umfängt.
In einer Oase der Ruhe kommt der Mensch zur inneren Einkehr, zur Entspannung, denn alle Sinne lauschen in eine tiefe Tonlosigkeit.
Das ist Luxus für die Ohren, die Augen schließen und nur das Rauschen des eigenen Blutstroms zu hören, zu wissen und in den Körper hinein horschen zur Gesundung von Geist und Seele.
Dem tick tack der Uhr folgen im Klang des eigenen Herzens.
Ruhe im spirituellen Sinn bedeutet vielmehr innere Ruhe und Gelassenheit, auch wenn es im Außen scheinbar mal trubelig zugeht
und Emotionen und Gedanken einem nur so um die Ohren fliegen. ...
Ruhe ist innere Ausgeglichenheit, Gleichmut, Gelassenheit

Alles hat seine Zeit...

Mehr über

Ruhe (17)Oasen (1)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Nicole Freeman
10.703
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 11.03.2020 um 14:49 Uhr
neine ruhe habe ich heute wieder gefunden. der wind durchwirbelt das haar. die ersten wärmeren sonnenstrahlen des tages kitzeln im gesicht und die feldlerche zwitschert. die bachstelze ist auch schon da und die gänse beissen sich in die flügel. tief luft holen und stehen bleiben. ganz bewusst stehenbleiben und lauschen.
es war wunderschön.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Christoph Westrupp

von:  Christoph Westrupp

offline
Interessensgebiet: Buseck
Christoph Westrupp
579
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Haselbü, eine Geschichte
Haselbü Am Rande der Stadt, ein klein wenig weiter, mitten im...
Fotoshooting im Naturschutzgebiet Hohe Warte
ein interessantes Naturschutzgebiet und weil von Gießen und...

Weitere Beiträge aus der Region

Haselbü, eine Geschichte
Haselbü Am Rande der Stadt, ein klein wenig weiter, mitten im...
Fotoshooting im Naturschutzgebiet Hohe Warte
ein interessantes Naturschutzgebiet und weil von Gießen und...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.