Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

Beinarbeit

Buseck | Beinarbeit war kurz vor der Landung angesagt, damit Klaus Renz (weißer Fallschirm) im anvisierten Ziel ankommt. Ihm folgte dann Eberhard Gienger (in gelb).
Die beiden sind fester Bestandteil jeder Tour der Hoffnung.


Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

H. Peter Herold
28.304
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 14.08.2019 um 21:13 Uhr
Fahren de nicht mit dem Fahrrad?
Ilse Toth
37.423
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 15.08.2019 um 10:40 Uhr
Das wollte ich auch gerade fragen!
H. Peter Herold
28.304
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 15.08.2019 um 11:09 Uhr
Ist wahrscheinlich eine Aktion um Zuschauer und Spenden anzulocken. Fa. Würth und Lotto.
Jutta Skroch
13.527
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 15.08.2019 um 13:36 Uhr
Ja Ilse, natürlich fahren die mit dem Fahrrad. Die Fallschirmsprünge sind seit Jahren fester Bestandteil des Rahmenprogramms. Die Tour startet immer in Gießen.

Nein Peter, die beiden springen ehrenamtlich bei jeder Tour der Hoffnung ab. Und ohne Sponsoren geht sicher auch beim Fallschirmspringen nichts. Das Flugzeug, das die beiden Springer transportiert, gehört übrigens Eberhard Gienger, der müsste dir eigentlich noch als Turner ein Begriff sein.

Bei Deutschlands größter privat organisierter Benefiz-Radtour kamen so in den vergangenen 35 Jahren mehr als 36 Millionen Euro zusammen, die zu 100 Prozent den Kindern zugutekamen. Denn sämtliche Kosten werden von Sponsoren oder den Teilnehmern selbst getragen.
Die Spendenverwaltung liegt allein in den Händen der Kämmerei der Universitätsstadt Gießen.
Jutta Skroch
13.527
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 15.08.2019 um 22:50 Uhr
Hier mehr Info:

https://www.tour-der-hoffnung.de/tour-2019.html
Irmtraut Gottschald
7.392
Irmtraut Gottschald aus Heuchelheim schrieb am 16.08.2019 um 21:32 Uhr
Danke Jutta super Aufnahmen. Vielleicht komme ich ja auch mal irgendwann dazu dies selbst zu fotografieren.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jutta Skroch

von:  Jutta Skroch

offline
Interessensgebiet: Buseck
Jutta Skroch
13.527
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Kranichrast in der Horloffaue (17.10.2019)
Gestern Nachmittag war ich in der mittleren Horloffaue, um die...
Kraniche über Großen Buseck am 07.10.2019
Es war trotz trüben Wetters wohl ein guter Tag zum Fliegen....

Veröffentlicht in der Gruppe

Fotofreunde Mittelhessen

Fotofreunde Mittelhessen
Mitglieder: 140
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Der Frost zaubert schöne Ränder an Blüten und Blättern
Ja, es ist Dezember und es ist frostig! Aber eine gute Gelegenheit...
Hat der Eichelhäher die Backentasche voll?

Weitere Beiträge aus der Region

Zwei Hände
Zweiter Advent Als ich das Zimmer betrat brannte das Licht und das...
Die Bühne ist bereit, ...
Verantwortung übernehmen! - Kundgebung zum Klimaschutz am 7.12.2019
In diesen Tagen findet die 25. UN-Klimakonferenz in Madrid statt. Es...
Kunstausstellung der GGO zur Bombardierung Gießens am 6.12.1944
2019 jährt sich zum 75. Mal der Tag der Bombardierung Gießens durch...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.