Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

Adoptivkinder am Schwanenteich

links die Graugans, rechts die Kanadagans
links die Graugans, rechts die Kanadagans
Buseck | Die Gössel der Kanadagänse am Schwanenteich sind schon recht groß geworden. Heute habe ich mir die vier mal etwas genauer angesehen und festgestellt, dass es eigentlich nur zwei kleine Kanadagänse sind, die anderen beiden sind ganz eindeutig Graugänse!

Am hellen Schnabel und Beinen und an den jetzt wachsenden weißen Schwanzfedern sind die Graugänse gut zu erkennen.

Wie es zu solch einer Konstellation kommen kann, dass Kanadagänse Graugansgössel führen, ist hier gut beschrieben:

http://www.gans-hamburg.info/index.php/gans-persoenlich/patchwork-und-hybriden.html

Kurz gesagt, "kapern" die Kanadagänse das Graugansnest und übernehmen nicht nur das Nest, sondern auch die bereits gelegten Eier. Sie legen dann ihre eigenen Eier einfach dazu und bebrüten das Patchwork-Gelege.

Die Kanadaganseltern am Schwanenteich machen keinen Unterschied zwischen adoptierten und eigenen Kindern, und auch die "Geschwister" verstehen sich untereinander gut.

links die Graugans, rechts die Kanadagans
Auf den ersten Blick eine ganz normale Kanadagansfamilie
Doch bei näherem Hinsehen...
... fällt der helle Schnabel und der weiße Bürzel auf!
Die Mutter macht keine Unterschiede
Hier der eigene Nachwuchs
Abwechselnd von links nach rechts: K-G-K-G
im direkten Vergleich gut zu unterscheiden
Die kleine Graugans mag - na klar - Gänseblümchen :-D
1
Die Mutter behält wachsam ihre Schar im Auge
hier wieder abwechselnd G-K-G-K
Die Kanadaganskinder haben die dunklen Schnäbel und Beine der Eltern.
G-K-G-K
Der Ganter hat einen Hund entdeckt...
... und verteidigt seine Gössel.
Furchtlos geht er auf Mensch und Hund los.
Keinen Schritt weiter!
Verzieh dich!
Erfolgreich vertrieben
Endlich wieder entspannen (K-G-G-K)
Manche Hindernisse sind für eine kleine Graugans...
... nicht so leicht ...
... zu überwinden.
Geschafft!
War was?

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Herbststimmung am See

Kommentare zum Beitrag

Jutta Skroch
13.523
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 09.06.2019 um 23:03 Uhr
Ich habe sie heute auch fotografiert, aber bei dem Gewusel nicht auf die Unterschiede geachtet. Auf der Insel mit dem umgestürzten Baum sind auch 2 weiße verlassene Eier zu sehen.
Nicole Freeman
10.313
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 10.06.2019 um 06:06 Uhr
tolle serie.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Elke Jandrasits

von:  Elke Jandrasits

offline
Interessensgebiet: Buseck
Elke Jandrasits
1.192
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Sanierung des "Brückelchens" in Großen-Buseck
Seit Mitte Oktober wird die Jahrhunderte alte Steinbrücke hinter der...
Verantwortung übernehmen! - Kundgebung zum Klimaschutz am 26.10.2019 und Offener Brief an Helge Braun
Am 26.10.2019 fand eine weitere Kundgebung zum Klimaschutz der...

Veröffentlicht in der Gruppe

Vogelfotografie

Vogelfotografie
Mitglieder: 40
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Blaumeise
Die Blaumeise ist ein kleiner Lebhafter Singvogel.Der Lebensraum vom...
Ist auch eine Futterpflanze für den Stieglitz, dieser Samen der Wilden Karde, die bleiben dafür extra stehen!
Der Stieglitz und die Wilde Karde!

Weitere Beiträge aus der Region

Lecker im Herbst: Flammkuchen mit Apfel und Zimt
Teig: 300g Mehl 175ml Wasser 3 EL Öl 1 Prise Salz Belag 4...
Weihnachtlicher Gewürzkuchen
Zutaten: 100g weiche Butter 200g Zucker 1 Pck. Vanille Zucker 1...
Achtung Kinder: Gebt eure Wunschzettel beim Christkind der GIEßENER ZEITUNG ab
Habt Ihr schon euren Wunschzettel geschrieben und Euch gefragt: "Wie...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.