Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

Verantwortung übernehmen! - Kundgebung zum Klimaschutz

Annette Sander bei ihrer Rede "Verantwortung übenehmen!"
Annette Sander bei ihrer Rede "Verantwortung übenehmen!"
Buseck | Auch in Gießen fanden im Januar und März bereits zwei große Demonstrationen der "Fridays for Future"-Bewegung für den Klimaschutz statt. Zuletzt waren über 1.000 Schülerinnen und Schüler dem Aufruf gefolgt.

http://www.giessener-zeitung.de/buseck/beitrag/128080/fridays-for-future-am-1532019-in-giessen/

Um junge Menschen bei ihrem Einsatz für den Klimaschutz zu unterstützen und sich solidarisch zu zeigen, fanden sich in den letzten Wochen überall in Deutschland über lose organisierte WhatsApp-Gruppen Erwachsene mit und ohne Kinder zusammen.

In Gießen wurde eine solche "Parents for Future"-Gruppe Ende Februar 2019 gegründet. Am 15. März begleiteten viele Erwachsene den Demonstrationszug der Schülerinnen und Schüler zum Berliner Platz und setzten sich bei den Schulen für Unterrichtsbefreiungen bzw. Projekttage ein.

Der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) Gießen gründete eine Klimagruppe, die sich zukünftig etwa einmal monatlich treffen möchte (nächstes Mal am 29.4. um 18 Uhr, s. Flyer Bild 7).

Mehr über...
Um zur eigenen Verantwortung zu stehen, Politik und Entscheidungsträger zum Handeln zu bewegen und Möglichkeiten zum klimafreundlichen Handeln auszutauschen, organisierte Annette Sander von der BUND-Klimagruppe die erste Kundgebung am Samstag, den 6. April 2019.

Annette Sander begrüßte die anwesenden etwa 80 Personen, darunter nur einige Kinder, da sich die Kundgebung ausdrücklich an Erwachsene richtete.
Ihre anschließende Rede wurde mit häufigem Zwischenapplaus bedacht.

Wissenschaftler hätten schon vor Jahrzehnten weltweit auf die Risiken und Gefahren unseres Lebenswandels hingewiesen.

Sie erinnerte an die vielen Klimakonferenzen der letzten 30 Jahre, bei denen zwar immer Beschlüsse zum Klimaschutz gefasst wurden, die tatsächlich umgesetzten Maßnahmen aber zu kurz griffen.

Es wäre aber zu leicht, nun immer auf andere zu zeigen, die etwas bzw. mehr unternehmen müssten. Das lenke von der eigenen Verantwortung ab.

Vielmehr müsse nun endlich aufgehört werden, wider besseres Wissen immer nur auf Wachstum zu setzen und sehenden Auges die Zukunft der nächsten Generationen zu gefährden.

Annette Sander forderte die anwesenden Erwachsenen auf, sich an die Seite der protestierenden jungen Menschen zu stellen. Ob Kohleausstieg, Ausbau des ÖPNV oder Ende der Massentierhaltung, diese Forderungen müssten so lange und so laut wie nötig immer wieder gestellt werden, um Entscheidungsträger zum Handeln zu bewegen.

Etwa 80 Menschen waren gekommen
Etwa 80 Menschen waren gekommen
Sie warb für ein Mitwirken in der Klimagruppe, die sich konkret dafür einsetzt, Gießen fahrradfreundlicher zu machen.

Im Anschluss an die Rede (vollständiger Text s. Bilder 9-11) enstand erfreulicherweise direkt ein Austausch zum Thema Klimaschutz unter den Anwesenden.

Verwiesen wurde auf den 3. Mai, an dem zwischen 11.30 und 21 Uhr eine Fridays for Future-Demonstration sowie ein Verkehrswende-Aktionstag rund um den Oswaldgarten stattfinden wird.

Die Kundgebungen zum Klimaschutz am Berliner Platz sollen regelmäßig stattfinden; die nächste ist am 11. Mai geplant.

Links zu weiteren Informationen:

BUND Gießen
http://kreisverband-giessen.bund.net/

www.parentsforfuture.de

www.fridaysforfuture.de

WhatsApp-Gruppe der Parents for Future Gießen
https://chat.whatsapp.com/LYFcIqkXBgv4sQTvNvjFPl

Test für den persönlichen ökologischen Fußabdruck und Tipps für Verbesserungen:
www.fussabdruck.de

Annette Sander bei ihrer Rede "Verantwortung übenehmen!"
Etwa 80 Menschen waren gekommen
Das Motto der Veranstaltung
Die Interessierten vor dem Rathaus
Quelle: Brot für die Welt, www.fussabdruck.de
1
Nach der Kundgebung: Austausch in kleinen Gruppen
Einladung zum nächsten BUND-Klimagruppentreffen
Ankündigung der Kundgebung
Rede von Annette Sander, Veröffentlichung autorisiert
Rede von Annette Sander, Veröffentlichung autorisiert
Rede von Annette Sander, Veröffentlichung autorisiert

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

"Ich bringe die Pizza mit, Ihr die Themen"
Pizza+Politik
„Es stimmt einfach nicht, dass Jugendliche und junge Erwachsene kein...
ganz links unten der Container des Bergwachtstützpunktes Laufbacher Eck
Hochvogel - kommt dieses Jahr der Bergsturz infolge Klimawandel?
Der Hochvogel in den Allgäuer Alpen (2.592 m) wird vom Gipfel aus...
#Lehrer4future
Selbst die inhaltliche Diskussion um die Bewegung Friday For Future...
Fridays for Future am 15.3.2019 in Gießen
Am 15. März 2019 fand ein globaler Klimastreik statt. Unter dem Motto...
Friday for future heute - 3.5.2019 - in Gießen
Der Auftakt für den Aktionstag zur Verkehrswende in Gießen wurde mit...
Nur in Deutschland werden je nach Bundesland bzw. innerhalb eines Bundeslandes je nach PLZ (und in Dänemark) Straßenbeiträge von den Anliegern verlangt, alle anderen Länder Europas erheben KEINE Straßenbeiträge!
Straßenausbaubeiträge am 9. Mai 2019 schon um 9:00 Uhr erneut im Hessischen Landtag - Teilnahme als Besucher an der Anhörung erwünscht!
ACHTUNG: Beginn der Anhörung schon um 9:00 Uhr! Gemeinsame...
Großes Programm bei Dampf- und Gattertag
„Tag der Bildung für nachhaltige Entwicklung“ in Wettenberg
Der diesjährig erste Dampf- und Gattertag im Holz- und Technikmuseum...

Kommentare zum Beitrag

Otmar Busse
726
Otmar Busse aus Lahnau schrieb am 08.04.2019 um 14:06 Uhr
Guter Artikel, der Mut macht und hoffentlich viele Menschen animiert mit einer der angegebenen Organisationen Kontakt aufzunehmen, oder vielleicht beim nächsten Mal mit dabei zu sein.
Es darf nicht nachgelassen werden "den Finger in die Wunde zu legen" um die Menschen zu sensibilisieren und auf die Missstände aufmerksam zu machen.
Umwelt- und Klimaschutz fängt bereits im Kleinen, im eigenen Haushalt und der vielleicht kleinen Gemeinde, in der man wohnt, an.
Aufklärung darüber ist notwendig, denn viele Menschen fragen immer noch ... was soll ich als einzelner denn tun?
Jeder kann etwas tun!
Wolfgang Heuser
7.665
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 13.04.2019 um 12:31 Uhr
Im Landkreis Marburg-Biedenkopf wurde der letzte ,,Fridays for Future" Tag, zum Dialog von der Seite der Kreisverwaltung gestaltet. Nach der Schule zum Ferienbeginn am 12. April um 5 Min vor 12 Uhr, hatte der Landkreis zu einem Aktionstag und Dialog mit den Erwachsenen eingeladen! Das ist ein gute Aktion um auch die Jugendlichen für Projekte des Landkreises zu interessieren. Da gab es etliche Infostände im Marburger Cineplex zum ,,Klimaschutz gemeinsam" vom Fachbereich Ländlicher Raum.

Dort können sich die Jugendlichen auch zu solchen Themen mit einbringen. In der Vergangenheit hatte ich solche Jugendliche noch nicht wahrnehmen können, mal sehen ob sich das in der nächsten Zeit ändert.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Elke Jandrasits

von:  Elke Jandrasits

offline
Interessensgebiet: Buseck
Elke Jandrasits
999
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die 10 besten Klimaschutz-Tipps von Parents for Future Hessen
Mehr Klimaschutz für alle: Menschen aus ganz Hessen haben...
Verkehrswende-Aktionstag am 3. Mai 2019
Im Anschluss an die Fridays-For-Future-Demonstration fand am 3. Mai...

Weitere Beiträge aus der Region

Eindrücke aus  2018
Himmelfahrt in Großen-Buseck zur Steins Hütte
Himmelfahrt zum KSV Zu Himmelfahrt am 30. Mai hat der KSV wieder...
Startpunkt der Führung war das Zentrum von Grünberg, der Marktplatz.
GZ KULTTour: Fachwerkführung durch Grünberg
Was hat Grünberg eigentlich mit Martin Luther zutun? Welche Häuser...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.