Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

An den Martinsweihern am 13.11.2018

Hast du schon gehört ...
Hast du schon gehört ...
Buseck | Wegen dem Kranich fuhr ich nochmal zu den Martinsweihern, leider war zunächst mal von dem nichts zu sehen. Es hieß also Warten und es hat sich ja gelohnt, er kam im Laufe des Nachmittags dann angeflogen.
Bis dahin hieß es, sich nach anderen lohnenden Motiven umzusehen.

Hast du schon gehört ...
3
Die Spatzenschar kurz vor der Stürmung des Futterhauses.
Hier gibt es genug für alle, meist ist es dichter besetzt.
Für die Meisen ist auch schon gesorgt.
Graugänse
1
Gleich wird die Wiese bevölkert.
2
Einige Schwäne flogen auch über uns hinweg, um sich dann irgendwo im Feld niederzulassen.
2
Den Martinstag haben sie unversehrt überstanden, wollen wir hoffen, dass sie auch Weihnachten unbeschadet überstehen. Das sind Hausgänse, die jemand ausgesetzt hat. :-(
2
Immer diese Fotografiererei.
1
Bei Muttern schmeckt es immer noch am besten.
2
Sonnen-Regenstimmung Richtung Marburg
1
Richtung Nieder-Weimar
3

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Eine große Schar von Wasservögel hatte sich gestern zum Sonnenbad am späten Nachmittag, um und in den Martinsweihern eingefunden!
Sonnenbaden der vielen Wasservögel am Weiher
Am 6. Oktober wurde der Vogelzug am Martinsweiher mit dem Ornithologen Prof. Dr. Martin Kraft beobachtet, auch ein paar Kiebitze fanden sich dort ein! Ich selber werde das noch etwas weiter südlicher, im Allgäu beobachten, sofern dort einer stattfindet!
Der herbstliche Vogelzug ist im Marburger Lahntal in Bewegung!
Ein Besuch auf dem neuen Nest, oder holt er dort sein Nistmaterial, so gesehen Samstag den 16. Februar, am Martinsweiher! Dieser Storch ohne Beringung und seinen markanten schwarzen Schwanzfedern, welche nur beim Fliegen zu sehen sind.
Auch am Martinsweiher ist der Hänsel schon da!
Solche Feldsperlinge hat es viele an diesem Martinsweiher, die bekommen dort auch gutes Futter! An meinem Futterplatz zuhause hatte es nur ganz wenige Feldsperlinge in diesem Winter.
Ein Feldsperling im Sonnenlicht

Kommentare zum Beitrag

Christian Momberger
11.128
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 15.11.2018 um 00:12 Uhr
In der Tat, schöne Bilder!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jutta Skroch

von:  Jutta Skroch

offline
Interessensgebiet: Buseck
Jutta Skroch
13.252
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Da gibt es noch einiges zu tun.
Am Martinsweiher
Busecker Samstag am 01.12.2018
Erstmals ist die Generationenwerkstatt beim Busecker Weihnachtsmarkt...

Veröffentlicht in der Gruppe

Fotofreunde Mittelhessen

Fotofreunde Mittelhessen
Mitglieder: 140
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Herzlich willkommen zur Vernissage der Brüder Grimm Schule in Gießen Kleinlinden
Ein zweifarbiger Kormoran
Bis Samstag wusste ich noch gar nicht, dass es zweifarbige Kormorane...

Weitere Beiträge aus der Region

Ein Sommer auf Alembög
Ein Sommer auf Alembög, oder Möven werden mit "w" geschrieben Früh...
Die Dampfmaschine, Baujahr 1937, ist heute noch voll funktionsfähig.
10 Jahre GZ: Leser besuchen Holz- und Technikmuseum
Am Freitag folgten 50 glückliche Gewinner der Einladung der GIEßENER...
Schwarzer Kater schmerzlich vermisst
Wir vermissen seit Freitagabend (08.02.2019) unseren Kater...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.