Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

Meisenbrut im Zaunpfahl

Sie "guckt in die Röhre"
Sie "guckt in die Röhre"
Buseck | Einen ungewöhnlichen Nistplatz in einem Zaunpfahl hat sich diese Blaumeise bei Großen-Buseck ausgesucht.

Obwohl das Nest in der Sonne sicherlich ziemlich heiß wird (Metallpfosten) und keinen Regenschutz besitzt, konnte ich auch nach dem Starkregen in der Nacht vom 13. auf dem 14.5. 2018 weiterhin beobachten, wie die Blaumeise Nahrung brachte und im Zaunpfahl "versenkte". Demnach scheint die Brut wohlauf zu sein.

Sie "guckt in die Röhre"
Es gibt Futter
Erst mal die Lage checken
Alles ok?
Was soll die Knipserei?
Scheint harmlos zu sein...
Also alles in Ordnung
Nochmal die andere Seite überprüfen...
Auf die Plätze...
...fertig...
...los!
Hier nochmal die beiden Bilder vom Sonntag
Ein Kotpaket wird entsorgt

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Ein dreifach Nistplatz mit einer jungen Mehlschwalbe drin
Die zahlreichen Nistplätze der Mehlschwalben in Herborn
Eigentlich waren wir zum Einkaufen in das Herborner Gewerbegebiet zu...
Stieglitz
Ansturm am Futterplatz
In der Nacht zum 18.3.2018 gab es einen erneuten Wintereinbruch mit...
Heute morgen beim Naturkundehaus Damm so aufgefallen, das Starennest unter dem Dach, die jungen Stare haben Hunger! Es hat unterwegs bei der Rinder- und Mutterkuhherde genügend Futter auf den Weiden.
Hunger, der Schnabel dürfte wohl groß genug sein!
Blaumeise und blauer Himmel
Blaumeisen-Punker
In diesem Winter haben wir eine ungewöhnliche Blaumeise an unserem...
Der männliche Hausrotschwanz mit Futter im Schnabel
Der Hausrotschwanz ist in den Gärten sehr aktiv
Ein Wildvogel der in den Gärten eine gute Population erreicht,...

Kommentare zum Beitrag

Jutta Skroch
13.082
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 14.05.2018 um 21:20 Uhr
Schon erstaunlich, wie kreativ die Meisen beim Nestbau sind. Bei Walter im Garten hat eine Kohlmeise ihr Nest in einen umgestülpten, relativ großen Tontopf gebaut.
Elke Jandrasits
879
Elke Jandrasits aus Buseck schrieb am 15.05.2018 um 15:38 Uhr
Ja, die nisten an den erstaunlichsten Plätzen!

Du kannst dich am Blumentopf ja auch mal auf die Lauer legen, die Fotos werden bestimmt toll :-)
Jutta Skroch
13.082
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 15.05.2018 um 16:27 Uhr
Das habe ich morgen mal vor, mit der TZ61 geht das nicht, die ist zu langsam, die K3 hatte ich nicht dabei, hätte mir auch nicht viel genutzt. Ich denke, Vormittags sind die Chancen größer.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Elke Jandrasits

von:  Elke Jandrasits

offline
Interessensgebiet: Buseck
Elke Jandrasits
879
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die Wespen sind zurzeit ganz verrückt auf unsere Birnen. Diese hat dabei noch eine "Fleischbeilage" entdeckt. Und Colin hat sie entdeckt ;-)
Wespe mit Apfelwickler-Raupe
Junge Ringeltaube
Junge Ringeltaube wird mit Kropfmilch gefüttert
Beim Spaziergang heute Morgen fiel mir diese junge Ringeltaube auf,...

Veröffentlicht in der Gruppe

Vogelfotografie

Vogelfotografie
Mitglieder: 41
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Ein dreifach Nistplatz mit einer jungen Mehlschwalbe drin
Die zahlreichen Nistplätze der Mehlschwalben in Herborn
Eigentlich waren wir zum Einkaufen in das Herborner Gewerbegebiet zu...
Ein nasser Grünfink an einer gespendeten recht großen Sonnenblume vom Nachbarn, bei uns hat es heute endlich mal einen Landregen!
Ein natürliches Futter, ist diese Sonnenblume

Weitere Beiträge aus der Region

Foto: A. Riva
Familiennachmittag mit der GIEßENER ZEITUNG - "Dornröschen"
Das Team der GIEßENER ZEITUNG lädt alle Familien auch in diesem...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.