Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

Finalround ChampionsCup - 01.05.2009

Buseck | Finalround ChampionsCup - 01.05.2009

http://www.rsvlahndill.de/cms

RSV Lahn-Dill muss um Zwischenrunden-Einzug bangen - 70:71-Niederlage gegen Rom - Galatasaray und Zwickau als Erste für Zwischenrunde qualifiziert
Im zweiten Spiel der Gruppe B tat sich Titelverteidiger Galatasaray Istanbul zwar anfangs auch etwas schwer, ließ aber letztendlich nichts anbrennen, bezwang CS Meaux 75:57 und qualifizierte sich damit vor dem heutigen letzten Vorrundenspiel bereits für die Zwischenrunde. Diese erreichte auch der RSC Rollis Zwickau, der gegen Andalucia mit 68:62 die Oberhand behalten hatte und nach dem ersten Tag Rang zwei einnimmt. Heute geht es um 09.30 Uhr im direkten Vergleich zwischen Istanbul und Zwickau um Rang eins der Gruppe B.
Zittern muss dagegen Gastgeber RSV Lahn-Dill, der nach dem knappen Sieg am Nachmittag sich am Abend der Mannschaft von Sport Onlus Roma mit 70:71 geschlagen geben musste. Ob der letztjährige Finalist die nächste Runde erreicht, entscheidet sich heute um 11.45 Uhr im Spiel gegen Fundosa Madrid. Die Spanier hatten sich im zweiten Abendspiel gegen Hyères mit 68:56. durchgesetzt.

Mehr über...
RSV Lahn-Dill – Sport Onlus Roma 70:71

„Das ist doch ein viel schöneres Spiel als am Nachmittag“, kommentierte Sven Köppe vom RSV Management in der Halbzeit der Partie gegen die Römer. Er sollte sich irren. Zwar präsentierte sich im ersten Spielabschnitt ein völlig anderer RSV den rund 700 Zuschauern in der August-Bebel-Halle gegenüber dem Turnierauftakt. Doch nach gutem Beginn, in der man voll konzentriert zur Sache ging und endlich auch in der Offensive erfolgreich abschließen konnte, schlichen sich immer wieder leichte Fehler ein. Dennoch bestimmte der RSV bis zur Pause das Geschehen und lag auch verdient mit 39:30 in Front. Es sah alles nach einem Erfolg der Zeltinger-Truppe aus. Aber nach einem kurzzeitigen 13-Punkte-Vorsprung im dritten Durchgang war es wie abgeschnitten. Nervösität machte sich bei dem Team breit und Pech beim Abschluss kam hinzu. Dennoch wäre es fast zu einem Happyend gekommen, als Gesche Schünemann mit ihren zwei Dreiern beim 64:63 die Mannschaft im Spiel hielt. Danach wechselte die Führung ständig. 2:04 Minuten vor dem Ende beim Stande von 66:69 schienen dem RSV die Felle bereits davon geschwommen zu sein. Doch er kam noch einmal zurück
und lag eine Minute vor dem Ende wieder mit 70:69 vorn. Zwei erfolgreich verwandelte Freiwürfe der Römer brachten erneut die Führung der Gäste. Beim 70:71 war noch eine Restspielzeit von acht Sekunden zu absolvieren. Doch diese Möglichkeit nach einer Auszeit von Zeltinger wurde leichtfertig vergeben, so dass man nun heute im „Endspiel“ gegen Madrid einen Sieg benötigt, um doch noch die Zwischenrunde zu erreichen.

Nicolai Zeltinger: „Heute findet das erste Endspiel gegen Madrid statt. Aber lieber schwach in das Turnier gestartet und am Ende immer stärker werden als umgekehrt. Gegenüber der ersten Partie war eine klare Leistungssteigerung zu erkennen. Somit kann ich zwar mit der Leistung aber nicht mit dem Ergebnis zufrieden sein.“

Punkteverteilung

RSV Lahn-Dill: Zeyen (2), Paye (18), Kampmann , Gundert , Johnson (21), Zwerger , Kautz , Schünemann (11), Peter (9), Schell , Köhler (9)

Sport Onlus Roma: Hartnett , Carpentieri, Moukhariq (13, Ness (20), Karamann (10), Cherubini (26), Patarca, Luukkonen, Jayaratne, Bifolich, Paggi, Pennino (2)

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

1.05.09
Favoriten tun sich zum Auftakt schwer Gastgeber RSV Lahn-Dill mit Zittersieg – Auch Galatasaray und Rom mit Problemen
Den Auftakt der Champions-League-Finalrunde hatten sich die favorisierten Teams sicher leichter vorgestellt. Am spannendsten machte es dabei ausgerechnet Gastgeber RSV Lahn-Dill. Gegen das französische Team von Hyères kam die Truppe von Caoch Nicolai Zeltinger am Ende zu einem 58:57-Zittersieg.
Aber auch die hoch gehandelten Mannschaften von Galatasaray Istanbul und Lottomatica Elecom Sport Onlus Rom blieben hinter den Erwartungen zurück. Trotz lautstarker Unterstützung von rund 80 türkischen Landsleuten, musste das Team vom Bosporus lange kämpfen, ehe es am Ende dann doch noch zu einem 81:72-Erfolg gegen CD Once Andalusia reichte. Spannend ging es auch in der Hüttenberger Sporthalle zwischen Sport Onlus Roma und CD Fundosa Madrid zu. Wenige Sekunden vor Schluss gelang den Römern dann noch der erlösende Sieg zum 71:68. Obwohl sich der zweite deutsche Vertreter, RSC Rollis Zwickau, zum Auftakt gegen CS Meaux schwer tat, setzten sich die Zwickauer am Ende dann aber doch deutlich mit 79:63 durch.

RSV Lahn-Dill - Hyères Handiclub 58:57

Der Ruhe beim Freiwurf und den Kämpferqualitäten eines Joey Johnson war es letztlich zu verdanken,
dass der RSV Lahn-Dill nicht mit einer bitteren Enttäuschung in die Finalrunde gestartet ist. Der Kanadier war es, der beim Stande von 56:57 48 Sekunden vor Schluss zwei Freiwürfe sicher zur 58:57-Führung für seine Farben verwandelte und in der Verteidigung mit letztem Einsatz sich den Gästen entgegen warf und so verhinderte, dass Hyères noch einmal zu einem finalen Schuss ansetzen konnte. „Wir haben es uns letztendlich selbst zuzuschreiben, dass wir den Sieg nicht errungen haben. Wenige Sekunden vor Schluss hatten wir die große Chance, den Sack zuzumachen“, so ein sichtlich frustrierter Quahid Boustila, der mit 21 Punkten gleichzeitig bester Schütze der Franzosen war. Trotz lockeren Beginns und einer 6:0-Führung nach wenigen Minuten war eine leichte Nervosität in der Mannschaft unverkennbar. Doch als sich der RSV zur Halbzeit eine 32:24-Führung herausgespielt hatte, schien alles seinen gewohnten Gang zu gehen. Doch einmal mehr war es die Offensive, die viele Wünsche offen ließ und nicht wie gewohnt zum Zuge kam. So kamen die Gäste aus Frankreich trotz einer recht guten Wetzlarer Verteidigung immer näher heran und lagen 2:19 Minuten vor Schluss nur noch mit 53:54 hinten. Als die Hallenuhr noch 1:42 Minuten Restspielzeit anzeigte,
leuchtete erstmals eine Führung für Hyères auf, ehe die große Zeit von Joey Johnson kam. „Wir wussten, dass es schwer werden würde, hatten es aber in der Hand, das Spiel deutlicher zu unseren Gunsten zu entscheiden. Mit der Defense war ich zufrieden, aber nicht mit der Offensive. Hier war die Trefferquote einfach nicht da. Der Mannschaft habe ich gesagt, dass sie einen deutlichen Schritt nach vorne machen muss, wenn sie in den weiteren Spielen bestehen will. Letztlich war es ein Verdienst von Joey Johnson, der einmal mehr Gewinnerqualitäten bewiesen hat, dass wir dieses Spiel noch gewonnen haben. Der Auftakt hätte sicher schöner sein können, am Ende zählt aber nur der Sieg“, so ein angespannter aber sichtlich froher RSV-Trainer Nicolai Zeltinger.

Punkteverteilung

RSV Lahn-Dill: Zeyen (6), Paye (8), Johnson (8), Zwerger (2), Schünemann (5), Peter (14), Köhler (15)

Hyères: Guyot (12), Boustila (21), El Haddef (7), De Goede (7), Amah (4), Falempe (6).


Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jörg Theimer

von:  Jörg Theimer

offline
Interessensgebiet: Buseck
Jörg Theimer
1.066
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Susanne Rosemann läd ein: Mit Lothar & Nicole Leder zum Triathlon
Lothar und Nicole Leder boten Triathlon-Schnupper-Trainingstag...
Sonnenfinsternis in Buseck ( Uhrzeit:10:56 - Blende:3.2 - Brennweite: 108mm)

Weitere Beiträge aus der Region

Mit dem Schwertschlag begrüßt Barbara ihre Jünger
Raketenartilleristen feiern den Barbara-Tag
Traditionell trafen sich ehemalige Gießener Artilleristen um das Fest...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.