Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

Hm, war das wieder lecker

Ich bin Clemens und eine wild lebende Katze, ich werde hier gefüttert. Ansonsten sieht man mich nicht.
Ich bin Clemens und eine wild lebende Katze, ich werde hier gefüttert. Ansonsten sieht man mich nicht.

Mehr über

Katze (491)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Carolas Garten - Eine fantastische Reise in die Welt der Blumen
Gartenfans wissen schon lange, welche magische Kraft von einem...

Kommentare zum Beitrag

Jutta Skroch
13.505
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 23.04.2016 um 03:09 Uhr
Das ist Clemens, so ist er inzwischen von seiner Dosenöffnerin getauft worden. Sein Futterplatz ist neben meinem Zuhause. Früher wurde er von einer Bewohnerin des Hauses versorgt. Nachdem diese aber ausgezogen war, wurde eine neue Dosenöffnerin gesucht und auch gefunden. Eine Anwohnerin, die ein Stück weiter in meiner Straße wohnt, versorgt ihn seitdem mit Futter. Er weiß auch ganz genau, wann seine Dosenöffnerin vorbeikommt. Er ist zwar inzwischen etwas zutraulicher geworden und lässt sich auch von ihr anfassen, aber mehr auch nicht. Ich gehe auch nicht in seine Nähe, sonst würde ich ihn evtl. vom Futterplatz vertreiben. Er frisst seinen Napf leer und dann ist er weg, wo er sich tagsüber aufhält, weiß niemand. Er geht den Menschen aus dem Weg.
H. Peter Herold
28.194
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 23.04.2016 um 10:17 Uhr
So was hat meine Schwester auch gehabt. Zwischenzeitlich wohnt er bei ihr nachdem ihre Katzen allen nicht mehr sind. Inzwischen lässt er sich sogar von mir anfassen. Kein Wunder, wenn ich dort bin, dann vertrete ich die "Dosenöffnerin" und Liebe geht bekanntlich durch den Magen.
Ingrid Wittich
20.759
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 23.04.2016 um 11:03 Uhr
Sie kneift die Augen zusammen und denkt: "Du nimmst mir mein Futter nicht weg."
Jutta Skroch
13.505
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 23.04.2016 um 11:58 Uhr
Sie ist ständig auf der Hut und sofort weg, wenn man ihr zu nahe kommen würde.
@Peter, die Dosenöffnerin hat auch versucht, sie zu sich nach Hause locken, da sie aber eigene Katzen hat, hat sie Reißaus genommen.
Christine Weber
7.463
Christine Weber aus Mücke schrieb am 23.04.2016 um 13:30 Uhr
Schön, dass es Menschen gibt, die sich um diese freilebenden Katzen kümmern. Ihm scheint es zu schmecken.
Ilse Toth
37.187
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 23.04.2016 um 13:45 Uhr
Es gibt unendlich viele "Niemandskatzen"! Zum Glück auch immer wieder Menschen, die sich um die Tiere kümmern.
Margrit Jacobsen
8.889
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 23.04.2016 um 16:56 Uhr
So ungefähr ist unsere Familie vor langer, langer Zeit auch auf die "Katz" gekommen.
Ilse Toth
37.187
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 23.04.2016 um 20:09 Uhr
In meinem Garten ist auch wieder ein verwilderter Kater aufgetaucht. Ich füttere ihn, dann wird er gefangen und kastriert.
H. Peter Herold
28.194
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 23.04.2016 um 20:11 Uhr
Armer Kater
H. Peter Herold
28.194
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 23.04.2016 um 20:11 Uhr
Armer Kater. Das klingt nicht gut.
Andrea Mey
10.758
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 23.04.2016 um 23:18 Uhr
Schöne Aufnahme, ertappt; -)
Wie gut, dass er in der Nachbarschaft gefüttert wird!
Christine Weber
7.463
Christine Weber aus Mücke schrieb am 24.04.2016 um 11:22 Uhr
@Peter, ist aber sinnvoll. So kann er nicht mehr für unerwünschten Nachwuchs sorgen.
H. Peter Herold
28.194
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 24.04.2016 um 13:21 Uhr
Ich habe es mir nur mal so vorgestellt wie so was ist;-)
Christine Weber
7.463
Christine Weber aus Mücke schrieb am 24.04.2016 um 19:10 Uhr
Oh je, immer reagieren die Männer so, wenn es um's Kastrieren geht. ;-))
H. Peter Herold
28.194
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 24.04.2016 um 19:22 Uhr
Ist es verwunderlich? Geht es doch um unser bestes Stück
Christine Weber
7.463
Christine Weber aus Mücke schrieb am 25.04.2016 um 12:11 Uhr
@Jaaaa, Peter. ;-)) Aber die kleinen, unerwünschten Katzen, die keiner haben will, haben auch kein schönes Leben. Da ist es so schon besser.
H. Peter Herold
28.194
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 25.04.2016 um 13:06 Uhr
Ja das sehe ich ein. Da zahlt dann keiner Alimente für seine Nachkommen.
Christine Weber
7.463
Christine Weber aus Mücke schrieb am 25.04.2016 um 14:34 Uhr
Ja, so ist es, leider!!! ;-)))
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jutta Skroch

von:  Jutta Skroch

online
Interessensgebiet: Buseck
Jutta Skroch
13.505
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Kranichrast in der Horloffaue (17.10.2019)
Gestern Nachmittag war ich in der mittleren Horloffaue, um die...
Kraniche über Großen Buseck am 07.10.2019
Es war trotz trüben Wetters wohl ein guter Tag zum Fliegen....

Veröffentlicht in der Gruppe

Fotofreunde Mittelhessen

Fotofreunde Mittelhessen
Mitglieder: 140
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Herbststimmung
Zwei Podencomädchen möchten Ihr Herz erobern!
Die beiden Hundekinder sind ca. vier Monate alt. Elena weiß noch...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Kranichrast in der Horloffaue (17.10.2019)
Gestern Nachmittag war ich in der mittleren Horloffaue, um die...
Zugvogel-Beobachtung auf dem Altenberg am 12.10.2019
Zum traditionellen Zugvogel-Beobachtungstag auf dem Altenberg konnten...
Ferienaktion mit Inklusionshandball in Großen-Buseck
Nach drei tollen Aktionstagen endete die Handball-Ferienaktion mit...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.