Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

Modellbahnerinnerungen – Spur 0 Einsteigerseminar

Buseck | Was ist geblieben vom unbeschwerten Eisenbahnspielen auf dem Fußboden oder auf einer kleinen Sperrholzplatte mit lose aufgelegten Gleisen, damit man schnell den Gleisverlauf an die neuen Spielanforderungen anpassen konnte? Ein Schuhkarton war ein Tunnel, Siku Autos transportierten die durch die Bahn angelieferten Waren. Dass der Maßstab der Autos nicht stimmte - störte niemanden.
Bei einigen der ehemaligen Fußbodeneisenbahner hat sich der Modellbahnbazillus zu einer ausgewachsenen Infektion entwickelt, der wunderbare Leistungen auf diesem Gebiet hervorgebracht hat. Die Veröffentlichungen in den Modellbahnfachzeitungen beweisen das immer wieder eindrücklich.
Aber was ist aus dem anderen Teil der hoffnungsvollen Jungmodellbahnern geworden? Sicher, wir sind alle in die Jahre gekommen Berufs- und Familienleben haben die Modellbahn in den Hintergrund gedrängt. Aber gerade das Abschalten, die Erholphasen vom täglichen Arbeitsstress sind heutzutage wichtiger den je geworden. Warum nicht ein paar Stunden mit dem Spielen an einer Modelleisenbahn verbringen. Warum nicht einen Versuch starten um Familienmitglieder ins Boot zu holen um somit den Modellbahnbazillus neu zu beleben, besser noch – ihn weiterzugeben.
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Am Samstag, 4. und Sonntag, 5. April, präsentiert Michael Schnellenkamp zum zehnten Mal seine große Modellbahnausstellung kurzum als „Busecker Spur-0-Tage“, bezeichnet. Sie finden die Ausstellung im Museum Sammler und Hobbywelt, Buseck. Speziell am zweiten Tag dieser Veranstaltung ist ein kleines Seminar ins Leben gerufen worden, das den Gedanken des einfachen Eisenbahnspielens wieder aufgreift und neu beleben soll. Das Seminar wird am Sonntag insgesamt dreimal durchgeführt. Innerhalb von zwei Stunden werden die Seminarteilnehmer, mit Unterstützung des Kursleiters, aus Gleisen und Weichen eine kleine Modellbahn (der Baugröße Spur 0) aufbauen, und diese dann mit einer digitalen Steuerung in Betrieb nehmen... was heißt hier in Betrieb nehmen – spielen werden wir damit!
Bitte Sie nicht allein – bringen Sie ihre Tochter oder ihren Sohn mit. Die Teilnehmerzahl pro Durchführung ist aus technischen Gründen auf acht Personen begrenzt. Zusätzliche Kosten entstehen natürlich keine - die Teilnahme ist bereits im Eintrittspreis enthalten.

 
 

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) aus Stadt und Land

von:  aus Stadt und Land

offline
Interessensgebiet: Gießen
26.806
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Stolz präsentieren die Grundschüler der Kirschbergschule ihre Kürbisse
Halloween in den REWE Märkten in Reiskirchen und Großen-Buseck
REWE Partnerkaufmann Nurhan Uras lud die Kindergartenkinder des...
"Stell dir vor... DU wärst ein Flüchtling"
Stell dir vor... es ist plötzlich alles anders, du müsstest von heute...

Weitere Beiträge aus der Region

Mit dem Schwertschlag begrüßt Barbara ihre Jünger
Raketenartilleristen feiern den Barbara-Tag
Traditionell trafen sich ehemalige Gießener Artilleristen um das Fest...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.