Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

Festival der Tiere in Großen-Buseck

Buseck | Am Wochenende des 16. bis 18. Oktobers kündigt sich im Kulturzentrum in Großen-Buseck ein tierisches Festival an. Von Freitag bis Sonntag berichten die Referenten von ihren einzigartigen und auch unglaublichen Erlebnissen mit Wölfen, Bären, Löwen, Elefanten, Wildpferden und vielen weiteren Tierarten. Emotionsgeladene Bilder fesseln nachhaltig; den Zuschauer erwarten Entdeckungsreisen ohne Grenzen mit kaum zu überbietenden Naturschauspielen und Abenteuern, die begeistern.

Tanja Askani - Die Frau, die mit den Wölfen lebt

Bereits sehr früh befasste sich die Wolfsexpertin mit Tieren. Insbesondere Wildtiere lernte sie zu verstehen und mit ihnen umzugehen. 1998 legte sie mit der Handaufzucht einer Polarwölfin den Grundstein für ihr erstes Wolfsrudel; inzwischen betreut sie im Wildpark Lüneburger Heide mehrere Wolfsrudel. Die Erlebnisse und Erfahrungen über das Aufwachsen der Wölfe und das Leben als Mensch unter Wölfen schildert Tanja Askani in ihrem außergewöhnlichen Vortrag. Der Vortrag bezieht sich auf das 2004 erschienene Buch „Wolfsspuren“ und folgt ihrem Weg, ihren Erfahrungen und Erlebnissen mit Wölfen. Er erschließt zugleich eine Fülle an fundiertem Wissen, an neuartigen und überraschenden Erkenntnissen über dieses faszinierende Tier, die so bisher in keinem anderen Vortrag zu finden sind.
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Erleben Sie eine ungewöhnliche Frau mit einem fesselnden Vortrag und beeindruckenden Bildern über eine faszinierende Arbeit.

David Bittner - Unter Bären

Seit einigen Jahren reist der Berner Biologe nach Alaska um das Leben der Bären zu erforschen und zu dokumentieren. Eine Überraschungsbe-gegnung mit einer Bärenmutter und ihren drei Jungen während der ersten Reise war sein Schlüsselerlebnis. Seither sind die großen „Braunen“ auf der Kodiak-Insel und an der Katmai-Küste seine große Leidenschaft. Meistens allein unterwegs lebt David Bittner monatelang in der Wildnis und ernährt sich zum größten Teil von selbstgefangenem Fisch. Mit einem Kajak paddelt der Abenteurer durch Wind und Wetter und ist mit der Zivilisation nur mit einem Notrufsignal verbunden. Mit viel Geduld und entsprechendem Verhalten gewinnt er das Vertrauen einiger wilder Grizzlies. Lassen Sie sich faszinieren von schier unglaublichen Erlebnissen in der Welt von Bala, Balu, Berta, Bruno, Lili und vielen anderen.

Urs Lüthi & David Plüss - Tierreich Südafrika

Diese Multimediashow präsentiert auf kunstvolle Weise die Naturschätze Südafrikas. Blicken Sie einem Löwen ins Auge, lauschen Sie dem Donnern des herabstürzenden Sambesi, wandern Sie durch die endlosen Weiten der Kalahari oder fühlen Sie die gewaltigen Elefantenherden des Okavango. Die Künstler nutzen dazu gefühlvoll die Kombination emotionsgeladener Naturbilder und imposanter, orchestraler Musik. Der Zuschauer wird in eine eindrucksvolle Bild- und Klangwelt entführt: dramatisch und voller Emotionen, kommentarlos und doch fesselnd, tiefgründig und nachhaltig. Die Symbiose zwischen bewegenden Bildern und außerordentlicher Musik verleiht diesem Werk einen hohen künstlerischen Wert.

Günter Wamser - Der 5.000 km - Ritt auf Wildpferden durch die Rocky Mountains

Elf Jahre war er auf seinem Ritt durch Süd- und Mittelamerika unterwegs. Doch 20.000 Kilometer waren dem Weltenbummler nicht genug. 2007 startete er erneut ins Abenteuer und durchquerte mit Partnerin Sonja Endlweber, vier Mustang-Pferden und der Hündin „Leni“ die Bergwelt der Rocky Mountains. 5000 Kilometer folgten die beiden Abenteurer den Continental Divide Trails von der mexikanischen bis zur kanadischen Grenze. Sie durchquerten Wüsten und Canyons in New
Mexico, waren unterwegs in luftigen Höhen in Colorado, ritten über windgepeitschte Ebenen in Wyoming und erreichten schließlich die zerklüftete Bergwelt Montanas. Günter Wamser zeigt faszinierende Landschaftsbilder und erzählt Geschichten von den Erlebnissen mit seinen Tieren. Langsam, Schritt für Schritt, nimmt er die Zuschauer mit in eine Welt, von deren Eindrücken man sich nur schwer lösen kann.
Das Festival der Tiere ist eine Veranstaltung von Wiesel Events mit freundlicher Unterstützung der Leica Camera AG und der Sparkasse Gießen.
Alle Veranstaltungen finden im Kulturzentrum in Großen-Buseck statt. Tickets gibt es ausschließlich über das Servicetelefon von Wiesel Events unter 06405-505711 oder online unter www.wieselevents.com. Kunden der Sparkasse Gießen erhalten die Karten auch in der Zentrale in Gießen (Johannesstraße) und der Filiale in Großen-Buseck zum Sonderpreis (dieser gilt nur für Sparkassen-Kunden).

Einzelkarten (pro Veranstaltung)

• Erwachsene 13 Euro
• Kinder bis 16 Jahre 8 Euro
• Familien (maximal zwei Erwachsene und zwei Kinder) 34 Euro

Festivalkarten (für alle Veranstaltungen)

• Erwachsene 39 Euro
• Kinder bis 16 Jahre 24 Euro
• Familien (maximal zwei Erwachsene und zwei Kinder) 102 Euro.

 
 
 

Kommentare zum Beitrag

Sabine Glinke
5.280
Sabine Glinke aus Wettenberg schrieb am 31.03.2009 um 15:22 Uhr
Sicherlich eine tolle Veranstaltung. Da wäre ich gern dabei.
Tara Bornschein
7.125
Tara Bornschein aus Reiskirchen schrieb am 31.03.2009 um 16:07 Uhr
Das ist ja super ! So ein fantastisches Festival und ganz in der Nähe. Freu mich schon drauf !
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) aus Stadt und Land

von:  aus Stadt und Land

offline
Interessensgebiet: Gießen
26.806
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Stolz präsentieren die Grundschüler der Kirschbergschule ihre Kürbisse
Halloween in den REWE Märkten in Reiskirchen und Großen-Buseck
REWE Partnerkaufmann Nurhan Uras lud die Kindergartenkinder des...
"Stell dir vor... DU wärst ein Flüchtling"
Stell dir vor... es ist plötzlich alles anders, du müsstest von heute...

Weitere Beiträge aus der Region

Mit dem Schwertschlag begrüßt Barbara ihre Jünger
Raketenartilleristen feiern den Barbara-Tag
Traditionell trafen sich ehemalige Gießener Artilleristen um das Fest...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.