Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

Angelika Petri

Die Herbstzeitlose blüht

Kommentare zu: Herbstzeitlose- Gedankenbild

3 Kommentare letzter Kommentar von Angelika Petri (24.08.2017 09:41 Uhr)

Angelika Petri
Angelika Petri schrieb am 24.08.2017 um 09:41 Uhr
ob giftig oder nicht - sie ist wunderschön anzusehen und dein beitrag über und an den kommenden herbst liebe Nicole ist so lyrisch - Poetisch schön....geschrieben....
fast ein Essay gefällt mir ausnehmend gut...

nur Jagd auf Flohmarkt in Goki!

Kommentare zu: Dorf-Hof-Flohmarkt und Dorffest

11 Kommentare letzter Kommentar von Margrit Jacobsen (20.08.2017 12:10 Uhr)

Angelika Petri
Angelika Petri schrieb am 13.08.2017 um 18:34 Uhr
nachdem sich nach all dem Regen, der ungewohnten Kühle im August nun zum 1.Mal heute die Sonne zeigt( wenn auch nur phasenweise und zögerlich) aber immerhin doch, ist zu erwarten und zu erhoffen, dass dies zum feste(Dorffeste es dies auch tut, so werden sicherlich viele Gäste die dies lesen - gerne erscheinen, schnabulieren und gucken was es Schönes gibt, toi toi toi mit dem Wetter und den Temperaturen..
herzlichst wünscht dies Angelface...die sicher einige BR`ler dort treffen wird.

Angelika Petri
Angelika Petri schrieb am 14.08.2017 um 19:33 Uhr
schaun wir mal WER es alles sonst noch liest und vielleicht kommen möchte, ich denke bei dem EINSATZ wird es sich für viele lohnen vorbeizuschaun, nix ist ärgerlicher als KEINE Gäste wenn man sich schon so bemüht..

Angelika Petri
Angelika Petri schrieb am 15.08.2017 um 15:19 Uhr
keine Ahnung, mich lesen auf dem Blog auch viele während wenige etwas dazu kommentieren - das verhältnis 345 an einem Tag-besucher und 5 Kommentare spricht sehr dafür...ich frag mich oft wer dazugehört.

Angelika Petri
Angelika Petri schrieb am 20.08.2017 um 11:01 Uhr
ach liebe Ingrid - du warst auch da und ich hab dich nicht entdeckt? Musst wohl vor mir gekommen sein...schade....ich fand das HOFDORFFEST sehr, sehr schön, die Besitzer der Höfe und Häuser haben sich mächtig ins Zeug gelegt und aufgetischt was Küche, keller und Dachböden hergeben und es waren soweohl edle, als auch teure , auch altes und viel "Schmuckes dabei, ich bin schnell fündig gewiorden und hab hübsche sachen entdeckt und Margrit hatte ja wunderbare edle sachen bereitgestellt.
Dazu sind wir fürstlich verköstigt worden...hm..leckeres sehr leckeres für die Süßmäuler und auch Deftiges war zum satt werden da.
Musi gab`s am Dorfgemeinschaftshaus sodass sogar das tanzbein geschwungen werden konnte und alles zum Schnäppchenpreis was will man mehr.
ich finde es sehr schön wenn sich viele kleine Dorfer an diesen Aktionen beteiligen würden, es lohnt sich wirklich vorbeizugehen...
der Gang durch Gonterskirchen - den fand ich besonders schön...schad für die die nicht da waren, die haben echt was verpasst...
angelface

Bei meinem Wochendbesuch in Baden-Württemberg so gesehen

Kommentare zu: Die Blumen in der Hose, was für eine Idee

6 Kommentare letzter Kommentar von Angelika Petri (16.08.2017 11:53 Uhr)

Angelika Petri
Angelika Petri schrieb am 16.08.2017 um 11:53 Uhr
womit ist das Jeanshöschen ausgestopft damit sie stehen bleibt?
vermute mit Stroh oder ähnlichem...
eine tolle Idee, warum nicht, auch so kann man wunderbar farbige Schönheiten präsentieren...gefällt mir gut..

...meins!...

Kommentare zu: Katzenregeln.....

3 Kommentare letzter Kommentar von Angelika Petri (14.08.2017 11:00 Uhr)

Angelika Petri
Angelika Petri schrieb am 14.08.2017 um 11:00 Uhr
vor allem aber Stimmt alles was da steht, eine gute Katze macht das weil sie mit" ihrem Menschen" Freund sein will - es ist ein ausdrückliches zeichen ihrer Zuneigung zu dir wenn sie dich so beachtet! - lacht -
ich kann ohne Weiteres alle Zuneigungsaktivitäten sofort bestätigen und unterstreichen, liebe deine Katze indem du sie Katze sein lässt.In all ihren Eigenarten -

Mangoldrollen

Kommentare zu: Mangoldrollen

11 Kommentare letzter Kommentar von Margrit Jacobsen (14.08.2017 13:24 Uhr)

Angelika Petri
Angelika Petri schrieb am 13.08.2017 um 18:37 Uhr
danke für die Fotos vom Mangold - von dem ich annahm ich hätte davon auch einige-" Kohlblätter davon im Hochbeet die so schön sprossen und sich irgendwie dort selbstversamt haben - beim pflücken entdeckte ich allerdings dass dies "krr...wohl doch nur Unkraut und nicht genießbar war, gibbet den überall zu kaufen?
das rezept würd ich gerne probieren!

Angelika Petri
Angelika Petri schrieb am 14.08.2017 um 10:55 Uhr
wie ich hörte" soll er sehr wohlschmeckend sein, gesund sowieso - aber mit Bewusstsein hab ich ihn wohl noch nieee!probiert...

Freunde möchten zusammen bleiben

Kommentare zu: Alte und ihre Tiere, wo sollen sie hin?

23 Kommentare letzter Kommentar von Andrea Mey (27.07.2017 23:18 Uhr)

Angelika Petri
Angelika Petri schrieb am 15.09.2010 um 09:23 Uhr
herzlichen Dank für diesen netten Kommentar, ich freue mich zu lesen, dass es genügend Einrichtungen gibt die nichts gegen das Mitbringen von Tieren haben. Mir ist es leider bisher nicht gelungen das zufriedenstellend zu recherchieren.
Es ist richtig, dass die Werbung in den ausgelegten und freizügig verteilten Flyern eher für die großzügig gestalteten Wohneinheiten, die Angebote wie man sinnvoll den Lebensabend verbringt und umliegenden Gärten zum Spaziergang umschließt und dabei nicht erwähnt dass Tiere willkommen sind.
Vielleicht hat man dies in den Flyern absichtlich unterlassen um keine Flutwelle von Haustieren anzulocken. Nein, das ist natürlich scherzhaft gemeint, ich danke herzlich für die Information.

Angelika Petri
Angelika Petri schrieb am 15.09.2010 um 13:36 Uhr
Genau dass lieber Jörg Jungbluth - war auch mir immer bisher als Info im Gedächtnis, Tiere? nicht erwünscht, oder nur in ganz seltenen Fällen in solchen Institutionen, das ist und war ja auch das was mir am meisten Sorgen bereitet wenn eine nahe Familienangehörige nichts mehr erkennen kann und irgendwann mal in so eine Einrichtung muss, es sogar dringend müsste weil sie es zuhause nicht mehr alleine bewältigen kann; es aber ohne ihre Tiere nicht will.
ich danke herzlich für den Kommentar...
liebe Grüße Angel

Angelika Petri
Angelika Petri schrieb am 15.09.2010 um 23:22 Uhr
Diesem dringenden Appell, liebe Frau Toth, schließe ich mich gerne an, denke allerdings, dass als "Haupterwägungsablehnungsgrund" der nicht nur vorgeschobene Personalmangel eine Rolle spielen dürfte, denn, die Tiere müssen täglich in den Wohnungen mitversorgt werden, auch dann, wenn es die alten Bewohner mal nicht können, zumindest könnte ich mir das lebhaft vorstellen und es ist ja auch nicht ganz von der Hand zu weisen.Ein zweiter Grund wäre noch die Frage: wieviel Tiere pro Wohneinheit erlaubt wären, und wie "groß dürften die Tiere sein? - Die Zimmer sind klein und "Auslauf" gibts meist nur auf dem Balkon. Das muss, soll, wird mit Sicherheit ein entscheidender Punkt sein, der geklärt werden müsste, auch um die Bewohner nicht zu überfordern.
Sicher ein interessantes Diskussionsthema für die Altenwohnheime und das betreute Wohnen im Alter.Wie sieht es mit der Lärmbelästigung aus, wer entsorgt den Abfall den die Tiere verursachen, wer besorgt das Futter?
Alles Fragen die wichtig vor dieser Entscheidung sind.
Ich danke Ihnen sehr herzlich für Ihren Kommentar.
Liebe Grüße Angel Petri

Angelika Petri
Angelika Petri schrieb am 16.09.2010 um 10:38 Uhr
dem gibt es nichts mehr hinzuzufügen, genau so ist es - und wer es verneint, hat nicht richtig hingesehen - weggesehen - oder nur dahin wo alles in Ordnung war...
leider ist in Wirklichkeit Mensch und Tier im Alter meist allein...
einsam und oft sehr hilflos....und wird auch allein mit seinen Sorgen und Nöten gelassen!

Angelika Petri
Angelika Petri schrieb am 17.09.2010 um 14:38 Uhr
liebe Andrea Mey - das ist eine ausgesprochen erfreuliche Nachricht , die ich von den Altenwohnheimen in unmittelbarerer Umgebung und da wo ich nachfragte, nicht hörte -
dankeschön für die Info - ich werde mich dort ganz sicher erkundigen, mir ein Bild davon machen und weiß dann wo ich einem Alten Menschen - der sein Tier mitnehmen kann und möchte einen guten Platz weiterempfehlen kann.
herzliche Grüße - die Nachricht ist mir sehr wertvoll.
Angel...

Angelika Petri
Angelika Petri schrieb am 27.07.2017 um 17:29 Uhr
eben habe ich mir diesen "alten bericht von mir erneut aufgeschlagen und die Antwort von Andrea vom 17.09.2010 gelesen, dazu...
meine Mutter lebt seit Mai 2013 im grünen Weg in der Casa Reha und mir ist bei meinen besuchen die regelmäßg stattfinden noch kein Tier begegnet, meine Mutter weiß nichts davon zu erzählen und ist auf tierische besuche ihrer eigenen bekannten angewiesen die ein ganz magerer Ersatz ihrer eigenen Tiere sind. ( diese waren wenige Monate vorher verstorben)
hat sich denn das eigene Tierhalten" bis jetzt noch bestätigt oder wurde es wieder abgeschafft - wäre meine allgemeine Frage, weiß da jemand etwas darüber...
lieben Gruß angelface

Angelika Petri
Angelika Petri schrieb am 27.07.2017 um 23:15 Uhr
liebe Andrea, ich freue mich sehr dass du auf diesen alten beitrag geantwortet hast, erwartet habe ich das nicht, umso schöner wenn jemnd so aufmerksam ist.
sei gewiß ich werde ein achtsames Auge darauf haben was in der besagten Einrichtung geschieht, die beurteilung von außen war ja auch nicht immer gut - aber ein waches Auge bemerkt die "Missstände" die nicht nur dem akuten personalmangel zugeschrieben werden kann, am besten man macht sich selbst einen Eindruck der ist immer der sicherste...
ich danke dir..
herzlichst Angel...

Kommentare zu: Ein Morgen im Mai

10 Kommentare letzter Kommentar von Andrea Mey (20.05.2017 23:48 Uhr)

Angelika Petri
Angelika Petri schrieb am 20.05.2017 um 09:02 Uhr
welch ein schöner poetischer Blick liebe Nicole...
man atmet, atmet auf und geniesst die Stille des Morgens im Mai...

sonniger Ausblick

Kommentare zu: Alter Schnee...

11 Kommentare letzter Kommentar von Helmar Hoch (21.02.2017 12:35 Uhr)

Angelika Petri
Angelika Petri schrieb am 19.02.2017 um 13:26 Uhr
leckere ganz frische Käsetorte in der Gegend rundumzukriegen ist ja manchmal schwer wenn man sie nicht selbst backt", aber dort bekommt man sie , allerdings wandern mit "´Käsetorte im Bauch,, nanana..würde ich eher verschieben..lacht angel...

Angelika Petri
Angelika Petri schrieb am 19.02.2017 um 13:39 Uhr
mehr als lecker....liebe Margrit und sehr zu empfehlen...

Angelika Petri
Angelika Petri schrieb am 19.02.2017 um 19:12 Uhr
richtig - von da ist`s nur noch ein Katzensprung:-))

Angelika Petri
Angelika Petri schrieb am 20.02.2017 um 18:41 Uhr
Vielleicht ist es etwas verlockender den Weg in das Hoherodskopfgebiet - Richtung Ulrichstein bei besserem Wetter z.B. im Frühling - Frühsommer zu wagen, dann hat man auch was von der Umgebung und kann unser Grün sehen, mein bunt im Garten ist dann ganz sicher auch wieder etwas "aufgehübscht", denn nach fast 3 Jahren verblassen so manche Farben wenn sie Wind und Wetter ausgesetzt sind.
Ich jedenfalls freue mich auf jeden - Besuch der Bürgerreporter - bei mir im Grün - bunt der Umgebung. der Sommer ist ja hoffentlich lang, nur jetzt noch lange nicht zu bemerken!..

"gut parken " kann man übrigens gut unterhalb des Grundstücks direkt auf dem Wohnmobilstellplatz und von dort den Gartenweg hochgehen...dies nur zur Info....
herzlichst Angel...

Kommentare zu: ein Sommersonnenmontag

3 Kommentare letzter Kommentar von Angelika Petri (19.02.2017 19:15 Uhr)

Angelika Petri
Angelika Petri schrieb am 19.02.2017 um 19:15 Uhr
mit ein klein wenig Phantasie sieht das jeder der vor die Tür tritt...

Das war der Riesenzug

Kommentare zu: Die Kraniche sind los ;-) 17.02.2017

18 Kommentare letzter Kommentar von Jutta Skroch (22.02.2017 23:28 Uhr)

Angelika Petri
Angelika Petri schrieb am 19.02.2017 um 13:35 Uhr
bei uns zogen sie vorgestern und auch gestern ganz nah übers Land, ein erhebender Anblick vom nahenden Frühling,
einfach nur ergreifend und berückend schön...

Angelika Petri

offline
Interessensgebiet: Mücke
Angelika Petri
1.802
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Urlaubszeit
...auch mal anders.. Mai – Juni – Juli und dann der August. ...
Betreuen ist gut, gut betreuen noch besser
Alten – Senioren und Pflegeheime Alle ein Graus – und keiner ...

Kontakte des Users (12)

Ilse Toth
Ilse Toth
Heuchelheim
Carol Rose
Carol Rose
Hungen
Nicole Freeman
Nicole Freeman
Heuchelheim

Gruppen des Users (4)

Alle Tiere dieser Welt
In dieser Gruppe sollen Tiere dieser Welt vorgestellt werden
Alles für die Katz
Die Gruppe für alle Katzenfreunde. Eintreten und fachsimpeln.
Mein Lieblingsrezept
Tipps und Tricks aus der Küche
Poeten
Bei der GZ sind so viele Poeten, die sollten auch eine Gruppe haben