Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

Jutta Skroch

Kommentare zu: Wo ist dies zu sehen?

1 Kommentar letzter Kommentar von Jutta Skroch (21.11.2017 18:59 Uhr)

Jutta Skroch
Jutta Skroch schrieb am 21.11.2017 um 18:59 Uhr
US Depot

Kommentare zu: Miniaturwelt im Bürgerhaus Lollar

5 Kommentare letzter Kommentar von Jutta Skroch (16.11.2017 13:46 Uhr)

Jutta Skroch
Jutta Skroch schrieb am 16.11.2017 um 09:30 Uhr
Da muss ich Bernd recht geben, vor allem, weil der Aufbau sicher um ein Vielfaches mehr an Zeit gekostet hat. Schade, dass ich von der Ausstellung erst im Nachhinein erfahren habe. :-(

Jutta Skroch
Jutta Skroch schrieb am 16.11.2017 um 13:46 Uhr
Den Artikel hatte ich nur überflogen, aber du hast recht, explizit als Veranstaltungshinweis wär nicht schlecht gewesen.

Nimmt man den Hexenkreis formatfüllend auf, muss man Jahr für Jahr mehr Umwelt ins Bild einbeziehen.

Kommentare zu: Er wächst und wächst und wächst ...

5 Kommentare letzter Kommentar von Bernd Zeun (16.11.2017 22:05 Uhr)

Jutta Skroch
Jutta Skroch schrieb am 16.11.2017 um 09:18 Uhr
40 cm, ganz beachtlich, käme nie auf die Idee, das man den essen kann. Unabhängig vom Madenbefall.

Mein erster Tag als Praktikantin.

Kommentare zu: Zeit für Veränderungen: Es war schön bei der GZ

5 Kommentare letzter Kommentar von Bernd Zeun (11.11.2017 20:34 Uhr)

Jutta Skroch
Jutta Skroch schrieb am 10.11.2017 um 14:19 Uhr
Von mir auch alles Gute auf dem weiteren Lebensweg.

Martinsmarkt 2017 in Heuchelheim

Kommentare zu: Martinsmarkt 2017 in Heuchelheim

9 Kommentare letzter Kommentar von Jörg Jungbluth (08.11.2017 22:09 Uhr)

Jutta Skroch
Jutta Skroch schrieb am 06.11.2017 um 18:59 Uhr
Der Markt ist ein Besuchermagnet, auch wenn der Besucherstrom erst nach dem Regen einsetzte, wer läuft schon gern im Regen herum.

Unser Team am Stand.v.links, Ute Hobberdietzel, die Malerin Andrea Hupke de Palacio, war ab 14.00 Uhr da, Irmtraut Gottschald und Ilona Kreiling

Kommentare zu: 31. Martinsmarkt in Heuchelheim trotz Regen wieder erfolgreich

16 Kommentare letzter Kommentar von Ilona Kreiling (07.11.2017 19:26 Uhr)

Jutta Skroch
Jutta Skroch schrieb am 06.11.2017 um 18:55 Uhr
Uns hat der Regen abgehalten und da ich ohnehin noch mit einer leichten Erkältung zu kämpfen hatte, sind wir lieber hinterm warmen Ofen geblieben. Schön, dass die Besucher sich nicht so leicht vom Wetter beeinflussen lassen.

Kommentare zu: Man ist so alt, wie man sich fühlt

7 Kommentare letzter Kommentar von Christine Stapf (30.10.2017 10:52 Uhr)

Jutta Skroch
Jutta Skroch schrieb am 27.10.2017 um 17:43 Uhr
Der Spruch kommt mir bekannt vor. Meine Tante, über 90, nein, sie geht nicht ins Seniorenheim, da wären nur alte Leute!!!
Aktuell, Walter und ich waren beim Seniorennachmittag in Großen Buseck und kamen zu dem Schluss, dass wir (beide 76) dafür noch nicht alt genug wären.
Herr Busse, mit 66 fängt das Leben lt. Udo Jürgens ja bekanntlich erst an. Genießen Sie ihren Unruhestand.

Da bekam man so einen Zug nichtmal komplett vor die Linse, soviele waren es teilweise.

Kommentare zu: Riesige Kranichzüge an den Martinsweihern

9 Kommentare letzter Kommentar von Christine Weber (21.10.2017 11:11 Uhr)

Jutta Skroch
Jutta Skroch schrieb am 20.10.2017 um 10:02 Uhr
Am frühen Morgen, das ist ungewöhnlich, die müssten wohl irgendwo übernachtet haben. Sie können durchaus auch im Dunkeln fliegen, das ist kein Problem.

Was macht dieser Kleiber im Herbst mit diesen Sonnenblumenkernen, er versteckt sie an den Bäumen, oder im Gelände!

Kommentare zu: Auch ein Spezialist für Sonnenblumenkerne

12 Kommentare letzter Kommentar von Hans Reinisch (03.10.2017 20:23 Uhr)

Jutta Skroch
Jutta Skroch schrieb am 29.09.2017 um 10:53 Uhr
Schlaues Kerlchen.

Kommentare zu: Vom Kirchturm hing am Samstag ein Seil mit 500 aufgefädelten "Coffee to go" Becher herunter.

7 Kommentare letzter Kommentar von Christiane Pausch (05.11.2017 22:04 Uhr)

Jutta Skroch
Jutta Skroch schrieb am 26.09.2017 um 00:29 Uhr
Die Idee ist gut. Ich bin noch nie mit einem Becher in der Hand durch die Gegend gelaufen. Wenn, dann nehme ich mir auch die Zeit und setze mich hin, aber ein Großteil derer, die damit durch die Gegend rennen, hat ganz offensichtlich keine Zeit und erst recht nicht, um den Becher wenigstens in einem Papierkorb zu entsorgen. Was auch noch nicht bei allen angekommen ist, dass man die Einkaufstaschen, für die immerhin zwischen 50 Ct. und 1 Euro bezahlt werden, ebenfalls mehrmals benutzen kann und wenn wirklich mal die Reste einer Getränkeflasche in der Tasche landen, kann man sie mit etwas Wasser auswaschen. Stattdessen werden sie oft, nach anscheinend einmaligem Gebrauch, in die Papierkörbe der Discounter befördert.

Jutta Skroch

offline
Interessensgebiet: Buseck
Jutta Skroch
12.674
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Kranichzugtag direkt überm Haus ;-)
Mindestens 10 Kranichzüge sind heute über Großen Buseck und teilweise...
Ausschnittfoto
Kranichzüge an den Martinsweihern am 19.10.2017
Ich war am Donnerstag letzter Woche nach langer Zeit mal wieder an...

Kontakte des Users (53)

Hugo Gerhardt
Hugo Gerhardt
Gießen
Rita Jeschke
Rita Jeschke
Gießen
Regina Appel
Regina Appel
Gießen
Andrea Mey
Andrea Mey
Lollar

Gruppen des Users (23)

Alles für die Katz
Die Gruppe für alle Katzenfreunde. Eintreten und fachsimpeln.
BI schütz die Lahnaue e.V.
Wir möchten die Lahnaue so erhalten wie sie jetzt ist, und sie nicht als...
Bürgerinitiative "Wieseckaue" - vorher BI"Stoppt diese Landesgartenschau"
In dieser Gruppe sind alle willkommen, die die geplante Landesgartenschau in...
Bürgerreportertreffen
Eine Gruppe zum Organisieren von Bürgerreportertreffen
Fahrzeuge, Straßenverkehr und Umwelt
Hier erhalten Sie Tipps und Informationen rund um die Themen Fahrzeuge,...