Bürgerreporter berichten aus: Biebertal | Überall | Ort wählen...

erstes Repair Café bei den Wetzlarer Funkamateuren

von André Kunzam 04.08.20131560 mal gelesenkein Kommentar
Biebertal | In Wetzlar öffnet ein Repair Café!

Was macht man mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert? Oder mit einem Fahrrad, bei dem das Rad schleift? Wegwerfen?

Warum sollte man?

In den Clubräumen der Funkamateure im Rosengärtchen dreht sich am Samstag, dem 17. August 2013 alles ums Reparieren.

Zwischen 14:00 Uhr und 18:00 Uhr stehen die Funkamateure zur Verfügung und helfen Ihnen bei allen möglichen Reparaturen kostenlos. Zudem stehen verschiedene Werkzeuge zum Reparieren zur Verfügung. Besucher des Repair Cafés bringen ihre kaputten oder funktionsuntüchtigen Gegenstände von Zuhause mit. Toaster, Lampen, Föhne, Fahrräder, Spielzeug, Geschirr - alles was nicht mehr funktioniert, kaputt oder beschädigt ist, kann mitgebracht werden. Und die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass die Reparatur gelingt! Die Funkamateure im Repair Café helfen Ihnen bei der Reparatur und finden fast immer eine Lösung.

Indem sie Werbung fürs Reparieren machen, möchten die Funkamateure Wetzlar zur Reduzierung des Müllbergs beitragen. "Das ist notwendig!", finden die Funkamateure - "In Deutschland werfen wir unfassbar viel weg. Auch Gegenstände, denen fast nichts fehlt und die nach einer einfachen Reparatur wieder ordentlich zu gebrauchen wären. Leider beherrschen viele Menschen das Reparieren nicht mehr. Mit dem Repair Café wollen wir das ändern.“

Mehr über...
Wetzlar (340)Umweltschutz (63)ressourcen (2)Reparatur (4)repair (1)Hilfe (67)Gemeinschaft (50)F19 (3)Café (24)alte Geräte (2)
"Das Repair Café ist auch dazu gedacht, Menschen in der Nachbarschaft auf neue Art und Weise wieder miteinander in Kontakt zu bringen. Wenn man gemeinsam mit einem bis dahin unbekannten Nachbarn ein Fahrrad, einen CD-Spieler oder ähnliches repariert, sieht man diese Person doch mit anderen Augen, wenn man ihr das nächste Mal auf der Straße begegnet. Zusammen etwas zu reparieren kann zu ganz tollen Kontakten führen.“ - berichtet der Vorsitzende Marcus Krämer.

Die Funkamateure weisen darauf hin, dass eine Reparatur auch Geld und kostbare Ressourcen einspart und zudem zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes beiträgt.

„Wir wollen mit dem Repair Café zeigen, dass Reparieren Spaß macht und oft ganz einfach ist.“ - so der Initiator des Repair Cafés, Martin Kramer.


Zur Stiftung Repair Café:

Das Konzept Repair Café ist in Amsterdam entstanden, wo die „Stiftung Repair Café“ (siehe www.repaircafe.nl) seit 2010 regelmäßig Reparaturtreffen organisiert. Seit Januar 2011 unterstützt diese Stiftung auch örtliche Gruppen in den ganzen Niederlanden, die ihr eigenes Repair Café beginnen wollen. Die Stiftung unterstützt ebenfalls das Repair Café in Wetzlar.

Die Funkamateure Wetzlar wollen nach dem 1. Termin regelmäßig ein Repair Café in Wetzlar organisieren.

Nächster Termin: 26.Oktober 2013, 14:00 bis 18:00 Uhr.

Weitere Informationen finden Sie unter http://repaircafe.f19.de oder per eMail unter repaircafe@f19.de

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Bürgermeister Thomas Brunner Gemeinde Wettenberg
25 Jahre Softplan- Wettenberg
25 Jahre Softplan – die Jubiläumsfeier in der Stadthalle Wetzlar war...
Der Dom
Mein erster Besuch von Wetzlar
Obwohl ich seit 2004 hier in Gießen wohne und seitdem immer wieder...
Konzert "Die 4 Elemente" in der Universitätsaula Gießen 2015
3. Wetzlarer Chornacht am 10.09.2016
Am Samstag, dem 10. September, findet zum dritten Mal nach 2011 und...
Christian will leben!
Zusammen halten und Hoffnung schenken! Der 30-jährige Christian...
Die ausgezeichneten Schülerinnen und Schüler mit ihren Urkunden und Sonnenblumen 2. von links in der 3. Reihe ist Schulleiter Norbert Kissel, der nimmer müde wird, auch solch wichtige Kompetenzen zu fördern, auszuzeichnen und der Öffentlichkeit kundzutun
Auszeichnung für soziales Engagement im Schulaltag
Bevor am letzten Schultag die Jahreszeugnisse verteilt und die über...
Fototour durch Wetzlar´s Altstadt
Die Gruppe "Lahn-Dill-Fotografie" bei Facebook hatte am Samstag einen...
Wolf (Quelle: NABU / Jürgen Borris)
Straßenaktion zur Rückkehr von Wolf und Bär
Die Bundesfreiwilligendienstler (BFDler) des NABU Hessen haben am...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) André Kunz

von:  André Kunz

offline
Interessensgebiet: Biebertal
André Kunz
11
Nachricht senden

Weitere Beiträge aus der Region

Kreis SPD unterstützt Bestrebungen zur Reaktivierung der Lumdatalbahn
Die SPD unterstützt ausdrücklich die Bestrebungen zur Reaktivierung...
Vor Sonnenaufgang am 2. Advent, aus Fellingshausen
Der Himmel brennt am zweiten Advent gegen acht Uhr am Morgen. Ganz ohne Sorgen!

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.