Bürgerreporter berichten aus: Biebertal | Überall | Ort wählen...

IRONMAN Südafrika 2013- Saisonstart für viele deutsche Triathleten

Biebertal | Am 14.04.2013 war es soweit, der IRONMAN Südafrika 2013 konnte stattfinden.
Dieses Jahr haben sich die Vorbereitungen für die Veranstaltung in Port Elizabeth auf dem Bordwalk, eine kleine Mal mit Restaurants, Geschäften, Hotel und Kongresszentrum, konzentriert. So fanden hier die Messe, die Registrierung, das Briefing, die Slotvergabe für Hawaii und die wohlverdiente Awardsparty statt.
Dieses Jahr waren fast 1800 Athleten gemeldet. Ins Ziel kamen immerhin 1542 Sportler. Alle Athleten kamen innerhalb des Zeitlimits von maximal 17 Stunden ins Ziel. Eine beachtliche Leistung!
Fast überall in der Region in und um die Nelson Mandela Bay in Port Elizabeth waren Willkommensschilder an Restaurants, Supermärkten oder an Werbesäulen angebracht. Die Lokalzeitungen berichteten schon frühzeitig über die Veranstaltung und deren Akteure. Selbst in den Bordmagazinen einzelner Fluglinien wurde die Veranstaltung als eine der größten Sportveranstaltungen in Südafrika angekündigt. Freundliche Gesten und Sympathiebekundungen der Einheimischen und der Gäste gegenüber den Sportlern, erzeugten eine sehr angenehme und herzliche Atmosphäre.
Mehr über...
Worms (4)Triathlon (54)Tieben (12)Südafrika (9)Ironman (18)Holz (50)Deutsche Triathleten (1)
Das Wetter beim diesjährigen IRONMAN Südafrika 2013 war optimal. So wurden die Triathleten mit einem traumhaften Sonnenaufgang zum Schwimmstart im Indischen Ozean begrüßt. Auch über den Rest des Tages zeigte sich das Wetter mit Sonne, warmen Temperaturen und einem moderaten Wind von ca. 20 km/h von seiner angenehmen Seite. Ein optimaler Wettkampftag!
Am frühen Morgen fanden sich bereits weit mehrere tausend Zuschauer am Strand ein, um die Athleten anzufeuern und um die einzigarte Stimmung des Schwimmstarts einzufangen. Die Sympathie der Zuschauer für die Athleten und den Triathlon war deutlich zu spüren.
Nach ca. 49 Minuten für die 3,8 km Schwimmstrecke, kamen die ersten Profiathleten aus dem Wasser, um sich auf die nun folgende 180 km Radstrecke zu begeben. An führender Position auf dem Rad lag zunächst der deutsche Faris al Sultan, der leider aufgrund eines technischen Defekts nach 120 km Rad aussteigen musste.
Mit einer Radzeit von 4:22.01 h ging Ronnie Schildknecht (PRO) aus der Schweiz in Führung, die er sich auch beim anschließenden Marathon bis zur Ziellinie nicht mehr hatte nehmen lassen. Er beendete das Rennen mit einer Gesamtzeit von 8:11:24h. Bei den Frauen war es Jessie Donavan (PRO) aus den USA mit einer Gesamtzeit von 9:10:58h, die den Sieg mit nach Hause nehmen konnte.
beim Bike Check In
beim Bike Check In
So spannend wie das Rennen zwischen den Profis verlief, so spannend entwickelten sich auch bei den Agegrupern wahre Positionskämpfe. Als Beispiel hierfür steht das Rennen in der Altersklasse 60-64. Hier ging es für den langjährigen und erfolgreichen Triathleten Dieter Holz um Platz eins und damit um die diesjährige Qualifikation für einen Startplatz bei der IRONMAN Weltmeisterschaft auf Hawaii. Nach der 3,8 km Schwimmstrecke lag Dieter Holz noch an Position 2. Diese Position konnte er während der Radstrecke nicht halten, so wechselte er während der Radeinheit ständig in den Positionen 2, 3, 4 hin und her! Am Ende der Radeinheit ging es auf Platz 4 zum Marathon. Jeder weiß allerdings ein IRONMAN entscheidet sich erst auf der Ziellinie. So konterte Dieter Holz beim Marathon und konnte seine Position 2, mit einer Zeit von 11:13:57 h, am Ende festmachen. Platz 2 hieß für ihn allerdings: Keine Qualifikation für Hawaii. Doch ein erfahrener Athlet wie Dieter Holz wirft auch jetzt nicht gleich die Flinte ins Korn. Immerhin kommt es in seltenen Fällen vor, dass der Erstplatzierte seinen Anspruch auf den Hawaii-Slot nicht wahrnimmt. Hoffnung blieb also noch! Tatsächlich
In der Wechselzone Rad
In der Wechselzone Rad
hatte sich das Fiebern und Hoffen bis zuletzt auch für Dieter Holz ausgezahlt. Sein Kontrahent in der AK 60-64, der erstplatzierte Robbie Coulson aus Südafrika, verzichtete auf den Startplatz für die Weltmeisterschaft im Oktober 2013 auf Hawaii! Dieses Glück konnte Holz zunächst kaum fassen. In einem Rennen über 11 Stunden, wo es immer um 1-2 Minuten ging, ein Rennen, das sich wie ein Krimi über die gesamte Zeit erstreckte, war dies ein verdienter und ebenso glücklicher Abschluss.
Auch die hessischen Triathleten waren in Südafrika 2013 vertreten. So konnte zum Beispiel der Biebertaler Jörg Tieben sein Rennen mit einer Zeit von 11:09:22 h erfolgreich unter den Top twenty seiner Altersklasse finishen und verbesserte damit sein Vorjahresergebnis deutlich. Ein sicher gelungener Saisonauftakt, vor den beiden für ihn anstehenden Wettkämpfen beim IRONMAN European Championship 2013 in Frankfurt und dem IRONMAN Wales 2013 im Herbst.
Den Start beim IRONMAN Südafrika 2013 hatten viele Europäer genutzt um ihren ersten Leistungsstand auf der Langdistanz abzurufen. Jetzt darf man gespannt sein was die Saison in Europa bringen wird.

beim Bike Check In
In der Wechselzone Rad
Kontrolle der Beutel Bike, Run
Hiermit wurde der Startschuss gegeben
Faris al Sultan am Schwimmstart
Die letzten Sekunden vor dem Start
Volle Konzentration
Jetzt gehts los
Kein Kommentar
Am Anfang des Rennens
Für Unterhaltung ist auch gesorgt
Der Kampf um jeden Platz
Kurz "Luft holen", dann in die zweite Runde
Hier geht es in die zweite Runde
Vater mit Sohn, er zieht, fährt und schiebt das Kind in den drei Disziplinen
Faris noch auf dem Rad
Tieben in seiner dritten Runde
Auf der Laufstrecke
Ein Bilder mit Begleiter
Dieter Holz's Kampf
Zieleinlauf Tieben
Zieleinlauf Holz
Geschafft, Freude PUR
Einfach nur glücklich, Holz mit Quali

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Bürgermeister Thomas Brunner Gemeinde Wettenberg
25 Jahre Softplan- Wettenberg
25 Jahre Softplan – die Jubiläumsfeier in der Stadthalle Wetzlar war...
Twistesee Triathlon und Adventsmarathon
Auch in diesem Jahr fand der Twistesee – Triathlon statt, der...
Öko-Weihnachtsbäume: ROBIN WOOD informiert und gibt Einkaufs-Tipps
Weihnachten unterm Tannenbaum ist beliebt. In mehr als jedem zweiten...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Simone Tieben

von:  Simone Tieben

offline
Interessensgebiet: Biebertal
Simone Tieben
302
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Wettenberger Softwarehaus gewinnt beim bundesweiten eGovernment Computing GIS Award 2016
Wettenberg, 28.09.2016. Die Softplan Informatik GmbH hat bei einer...
Bürgermeister Thomas Brunner Gemeinde Wettenberg
25 Jahre Softplan- Wettenberg
25 Jahre Softplan – die Jubiläumsfeier in der Stadthalle Wetzlar war...

Weitere Beiträge aus der Region

Stefan Becker, Bürgermeister Thomas Bender, Achim Schneider, Fuat Dalar und Mario Rustler beim Drücken des "roten Knopfs" in Rodheim-Bieber
Bürgermeister drücken den "roten Knopf" - schnelles Internet nun auch für Hungen und Biebertal
"Was lange währt, wird endlich gut - wobei, eigentlich ging das ganze...
Kreis SPD unterstützt Bestrebungen zur Reaktivierung der Lumdatalbahn
Die SPD unterstützt ausdrücklich die Bestrebungen zur Reaktivierung...
Vor Sonnenaufgang am 2. Advent, aus Fellingshausen
Der Himmel brennt am zweiten Advent gegen acht Uhr am Morgen. Ganz ohne Sorgen!

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.