Bürgerreporter berichten aus: Biebertal | Überall | Ort wählen...

Warum die zweite.

Biebertal | Auch wenn das einige für Zirkus halten, es muss sein. Der Müllberg wächst, und man muß einfach darauf aufmerksam machen. Denn das ist Sch.... wenn jemand so etwas macht.
Ich kann es nicht verstehen, was sich dieser Mensch denkt. Anscheinend hat dieser Müllentsorger kein Gewissen, denn er hat es schon wieder getan. Schon beim ersten mal lag Sandkastenspielzeug zwischen den entsorgten Blumentöpfen und Metallteilen. Und jetzt entsorgt dieses (ich möchte es gar nicht aussprechen) Plastikwanne, Kinderschubkarre und massenweise Holzscheißdreck. Man wundert sich manchmal wenn Kinder einfachalles wegwerfen. Kein Wunder, wenn es die Eltern vormachen.
Und wer jetzt wieder mit Müllzirkus und sonstigen unnützen Kommentare hier seinen Senf dazu gibt, kann ich nur sagen. Wer dies duldet und sich über meinen Bericht wieder meint aufzuregen, der tut mir echt leid und gehört meiner Meinung nach genauso angezeigt wie der eigentliche Müllsünder. Ich hoffe nur dass der oder diejenige ausfindig gemacht wird, und eine saftige Strafe bekommt.

 
 

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Christine Stapf
5.382
Christine Stapf aus Gießen schrieb am 18.04.2013 um 15:58 Uhr
Ich begrüße Ihre Berichte, denn man kann nicht oft genug auf diese Schweinereien hinweisen !!
Christine Weber
6.910
Christine Weber aus Mücke schrieb am 18.04.2013 um 16:42 Uhr
Ich kann mich darüber aufregen - nicht über Ihren Bericht, sondern über diese Ferkel, die ihren Müll in der Natur entsorgen. Bei unserem Müllentsorgungssystem sollte es doch möglich sein, seinen Unrat in der Mülltonne zu entsorgen. Schade, dass man diese Täter nie erwischt.
Birgit Hofmann-Scharf
9.635
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 18.04.2013 um 21:10 Uhr
@ Herr Volkmann,
ich bin ein Befürworter der Bekanntgaben solcher illegalen Müllplätze.
Da Sie diesmal die Teile etwas größer fotografierten, könnte es ja sein, dass ein Biebertaler die Plastikstücke jemandem zuordnen kann.
Dies ist m. E. ein Verbrechen !
Christine Stapf
5.382
Christine Stapf aus Gießen schrieb am 18.04.2013 um 22:17 Uhr
Illegale Müllentsorgung ist "KEIN" Kavaliersdelikt. Solche Vergehen werden mit Bußgeldern belegt. All das kann man bei seinem zuständigen Ordnungsamt erfahren !!
Peter Baier
9.084
Peter Baier aus Gießen schrieb am 18.04.2013 um 23:32 Uhr
Danke für den Bericht Herr Ralf Volkmann.
Das Geld was das entsorgen dieses Mülls kostet
kann die Stadt nicht wo anders mehr ausgeben,
zbs. Für einen Sportverein oder für eine andere Förderung.
Also schaden diese Schweine, als Menschen möchte ich
sie nicht bezeichnen, uns doppelt.
Für mich sind das Verbrecher, es werden ja auch
Autobatterien und Altöl sowie ganze Autos entsorgt.
Hier ist die Stadt und das Ordnungsamt gefragt.
Da aber die arbeit des Ordnungsamt hauptsächlich
darin besteht parkende Autos zu kontrollieren ist
keine Zeit für andere arbeiten.
Mit jeden Müllsünder den man überführt wird das
Risiko größer erwischt zu werden.
Dabei könnten Belohnungen für das auffinden dieser
Schweine hilfreich sein, so wie eine entsprechend
Bestrafung in form einer großen Geldstrafe, ab 1000€
aufwärts.
Man kann fast alles kostenlos in der Lahnstrasse
Abgeben, oder für ein kleinen Betrag abholen lassen.
So habe ich schon TV-Geräte für 3€ Kühlschrank für
4€ abholen lassen. Sind diese Menschen einfach zu
blöd dazu?
@Grit Hansen, 1 Liter Altöl kann 1 Millionen Liter
Wasser verseuchen, ist das für Sie kein Verbrechen?
Christine Weber
6.910
Christine Weber aus Mücke schrieb am 19.04.2013 um 12:01 Uhr
@Frau Hansen, wer derart seinen Plastik-Müll entsorgt, der hat auch keine Hemmungen, das Altöl in der Natur zu entsorgen. Soviel dazu.
Christine Weber
6.910
Christine Weber aus Mücke schrieb am 19.04.2013 um 13:56 Uhr
Das sind doch Haarspaltereien, was Sie hier betreiben.
Peter Baier
9.084
Peter Baier aus Gießen schrieb am 19.04.2013 um 14:33 Uhr
Frau Grit Hansen, sollten Sie einmal die Augen
aufmachen wenn Sie durch die Landschaft gehen
werden Sie viele Sachen was alles entsorgt wird.
Sie würden Autobatterien, abgestellte Autos alte
Fernsehgeräte bei den die Bildröhre nicht entschärft
wurde und andere Sachen sehen.
Wen diese Ferkel ihren Müll bei Ihnen vor das Haus
werfen würden, wahrscheinlich für Sie kein Problem.
Christine Weber
6.910
Christine Weber aus Mücke schrieb am 19.04.2013 um 14:40 Uhr
Ja, Herr Baier, Sie haben Recht. Denn das sind dann die Leute, die als erstes Zeder und Mordio schrieen.
Ralf Volkmann
309
Ralf Volkmann aus Biebertal schrieb am 19.04.2013 um 15:52 Uhr
Zu Herrn Hilpers: Ja Herr Volkmann hat es der Gemeinde gemeldet.
Und zu Frau Hansen: Sie können es einfach nicht lassen, oder.
Haben sie sonst nichts zu tun wie zu mekern? Das machen sie ja nicht nur beim "Müllzirkus" habe ich gesehen.
Ralf Volkmann
309
Ralf Volkmann aus Biebertal schrieb am 19.04.2013 um 20:16 Uhr
Also langsam wird es langweilig. Eine Antwort gab es ja auch schon " wenn mich ein Beitrag langweilt oder nicht interessiert, lese ich ihn nicht. Und schon gar nicht kommentiere ich ihn "
Das "c" können sie sich an die Wand nageln, habe es selber gesehen.
Birgit Hofmann-Scharf
9.635
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 20.04.2013 um 09:36 Uhr
Die Informationen der illegalen Müllentsorgungen sind sowas von langweilig, dass auch die Printausgaben Gießener Tageszeitungen bebildert davon berichten. ( Z. B. am 20.04.13).
Oh Mann, Oh Mann. Tristesse, die Bares kostet. Wollen wir uns das bieten lassen ?
Peter Herold
24.460
Peter Herold aus Gießen schrieb am 20.04.2013 um 22:05 Uhr
Wenn wir die Kommentare von Frau Hansen nicht hätten, dann wäre es hier echt langweilig, findet ihr das nicht auch? ;-))
Nina Back
3.049
Nina Back aus Gießen schrieb am 20.04.2013 um 22:09 Uhr
Ich kann nicht ganz verstehen, warum Leute, die Ihren Müll abladen, hier als "Schweine" oder "Ferkel" bezeichnet werden. Schweine sind sehr soziale und saubere Tiere, der Vergleich macht also gar keinen Sinn.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ralf Volkmann

von:  Ralf Volkmann

offline
Interessensgebiet: Biebertal
Ralf Volkmann
309
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
9.Biwwerer Almabtrieb
In wenigen Tagen ist es soweit. Die Planung für die 9te Auflage des...
9. Biwwerer Almabtrieb
Die Jungen Kirbachtaler, sie führen den Almabtriebs Umzug an, und...

Weitere Beiträge aus der Region

Stefan Becker, Bürgermeister Thomas Bender, Achim Schneider, Fuat Dalar und Mario Rustler beim Drücken des "roten Knopfs" in Rodheim-Bieber
Bürgermeister drücken den "roten Knopf" - schnelles Internet nun auch für Hungen und Biebertal
"Was lange währt, wird endlich gut - wobei, eigentlich ging das ganze...
Kreis SPD unterstützt Bestrebungen zur Reaktivierung der Lumdatalbahn
Die SPD unterstützt ausdrücklich die Bestrebungen zur Reaktivierung...
Vor Sonnenaufgang am 2. Advent, aus Fellingshausen
Der Himmel brennt am zweiten Advent gegen acht Uhr am Morgen. Ganz ohne Sorgen!

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.