Bürgerreporter berichten aus: Biebertal | Überall | Ort wählen...

Hell durch die Dunkelheit

Biebertal | Gießen (ACE) 05. November 2012 – Der Vorsitzende des ACE Auto Club Europa, Kreis Gießen, Peter Pilger ruft alle Kraftfahrer dazu auf, regelmäßig die Lichtanlage an seinem Fahrzeug zu überprüfen.

„Autos, Mopeds, Fußgänger oder Radfahrer verschwinden in den letzten Monaten des Jahres oft auch schon am Tage im Grau. Deshalb gilt es jetzt, die Beleuchtung des Autos zu überprüfen“, begründet Pilger seinen Appell. Laut Zentralverband des Deutschen Kfz-Gewerbes (ZDK) gab es beim Licht-Test 2011 eine Mängelquote bei Pkw von 34,2 Prozent. Das seien erschreckend viele Fahrzeuge, die mit defekter Beleuchtung unterwegs waren.


Bei einer Stichprobe am 05.November in Gießen stellten die ACE Kreisvorstandsmitglieder fest dass viele Beleuchtungseinrichtungen nicht O.K. waren. Genau 3,31 Prozent der Fahrzeuge wiesen keine korrekte Frontbeleuchtung, bei 4,95 Prozent waren die Rückleuchten defekt. Und dass trotz des Lichttestmonats Oktober teilte der ACE-Mann in Gießen mit. Pilger riefe alle Autofahrer auf mehr Sorgfalt bei der Beleuchtung des Fahrzeugs an den Tag zu legen. Sehen und gesehen werden ist wichtig.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Kleiner Waffenschein ist überflüssig.
Der Sinn des kleinen Waffenscheins besteht darin, Schreckschusswaffen...
Die Anschnallpflicht besteht seit 1976
ACE nimmt Gurtmuffel ins Visier
Aktion KOMM GURT AN in Gießen gestartet Mit einer neuen bundesweiten...
Ein Liebesbrief an den Verfassungsschutz
Lieber Verfassungsschutz, du hast es wieder einmal geschafft! Dank...

Kommentare zum Beitrag

Wolfgang Schwarz
132
Wolfgang Schwarz aus Gießen schrieb am 10.11.2012 um 21:17 Uhr
nun, da muß ich auch einmal etwas dazu loswerden. ich bin sowohl mit dem auto, dem motrorrad, als auch mit dem rad unterwegs. mir fällt allerdings sehr stark auf, daß die allerwenigsten radfahrer mit einer vernünftigen beleuchtung unterwegs sind. viele tragen nur ein mini-lichtchen an der jacke, wenn es dann sogar blinkt ist es schon der luxus (obwohl auch nicht zugelassen). würde sich dieser zweiradfahrer einmal genau zu diesem zeitpunkt in ein auto setzen wenn es auch noch etwas zu regnen anfängt, dann würde er feststellen, wie rücksichtslos er sich und andere er damit gefährdet. komisch irgendwie, aber darüber schreibt selten einmal jemand etwas. von chronisch ignorierten roten ampeln will ich erst garnicht anfangen. damit rechne ich auf meiner täglich wegstrecke permanent, und erlebe es auch. deshalb meine ich, auch radfahrer mögen sich bitte an die regeln halten und nicht immer auf die autofahrer verbal eindreschen.
Peter Herold
24.458
Peter Herold aus Gießen schrieb am 10.11.2012 um 22:24 Uhr
Mir fällt nur auf, dass trotz der kostenlosen Beleuchtungsaktion des Kfz-Handwerks viele Pkw mit mangelhafter Licht- und Bremsbeleuchtung unterwegs sind. Bei Lkw kann selten zu beobachten. Wie sollen diese Lichtmuffel denn von anderen Verkehrsteilnehmern richtig wahrgenommen werden? Dieser Tage kam mir ein Pkw entgegen, da brannte auf der Fahrerseite kein Licht. Kann für ein Moped gehalten werden und dann kracht es eventuell
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Peter Pilger

von:  Peter Pilger

offline
Interessensgebiet: Biebertal
Peter Pilger
181
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Kreis SPD unterstützt Bestrebungen zur Reaktivierung der Lumdatalbahn
Die SPD unterstützt ausdrücklich die Bestrebungen zur Reaktivierung...
Schulungsteilnehmer 2016
Übergabe der Zertifikate an die Teilnehmer der Schulung für ehrenamtlich rechtlicher Betreuer
Am 09.11.2016 wurden durch den Vorsitzenden des Verein zur Betreuung...

Weitere Beiträge aus der Region

Kreis SPD unterstützt Bestrebungen zur Reaktivierung der Lumdatalbahn
Die SPD unterstützt ausdrücklich die Bestrebungen zur Reaktivierung...
Vor Sonnenaufgang am 2. Advent, aus Fellingshausen
Der Himmel brennt am zweiten Advent gegen acht Uhr am Morgen. Ganz ohne Sorgen!

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.