Bürgerreporter berichten aus: Biebertal | Überall | Ort wählen...

Moritz Horn: Später Erfolg im Hunsrück

Biebertal | Leichte Startschwierigkeiten hatte Moritz Horn beim vierten Rennen der Deutschen Junioren Kart Meisterschaft auf den Hunsrückring/Hahn. Bei hochsommerlichen Temperaturen gab der Youngster am Finalsonntag aber mächtig Gas und überzeugte mit einer Top-20 Platzierung.

Nach seinem Gastauftritt in der WSK Euro Series ging der junge Hesse am vergangenen Wochenende hochmotiviert an den Start. Doch nach dem Zeittraining lief es nicht nach den Wünschen des Keijzer Racing Team-Schützlings. „Mit Platz 24 war ich nicht recht zufrieden, habe ich doch gut 2,5 Zehntel selbst verschenkt, auch in den Vorläufen lief es nicht nach Plan. Im ersten Durchgang war ich schon guter Zwölfter, bis mich erneut ein Kontrahent ins Aus geschoben hat und ich aufgeben musste“, erklärte Moritz am Abend. Mit Position 24 und 15 war er in Addition der Rennläufe nur 30. und musste sich über den Hoffnungslauf für die Finals qualifizieren.

In diesem waren die Probleme vom Vortag verflogen. Moritz startete mit Vollgas ins Rennen und überquerte das Ziel als Zweiter. Damit stand er im Finale und durfte sich mit den besten Piloten Europas messen.
Mehr über...
Doch im ersten Endlauf war das Glück nicht auf seiner Seite, nach nur zwei Runden musste der Youngster aus dem hessischen Biebertal sein Kart im Aus abstellen. „Mich hat erneut der Gegner aus dem Vorlauf herausgeschoben. Irgendwann muss man diesen Fahrweisen einen Riegel vorschieben. Wir kämpfen alle um den Positionen, dabei sollte man aber die Fairness nicht aus dem Auge verlieren“, Moritz aufgebracht. Vom Ende des Feldes, legte er im zweiten Durchgang einen perfekten Start hin und kämpfte sich bis auf den hervorragenden 20. Rang nach vorne. Damit durfte Moritz weitere Meisterschaftszähler auf seinem Konto verbuchen und zog ein positives Resümee: „Ich habe mich am Samstag zu stark unter Druck gesetzt und dadurch wichtige Zehntel eingebüßt. Nach dem Hoffnungslauf fühlte ich mich aber wohl und habe ein gutes zweites Finale gefahren.“

Zusätzlich Freude gab es im Nachhinein. In der Kartmeisterschaft des ADAC Hessen-Thüringen e.V. ist er derzeitig Zweiter und könnte in den ausbleibenden Rennen sogar noch den Sprung an die Spitze schaffen. In fünf Wochen reist Moritz zum nächsten Rennen. Im Prokart Raceland Wackersdorf findet das Finale des ADAC Kart Masters statt.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Die Sieger der Mannschaftswertung
Heißer Asphalt und kühle Köpfe beim Kartslalom
Der letzte Vorlauf zur ADAC Hessen-Thüringen Meisterschaft im...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Björn Niemann

von:  Björn Niemann

offline
Interessensgebiet: Biebertal
98
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Nach tollen Heats folgte das große Pech für Moritz Horn
Das Finale der Deutschen Kart Meisterschaft am vergangenen Wochenende...
Die Performance passt: Moritz Horn
Ein Wochenende neuer Erfahrungen liegt hinter Moritz Horn. Als der...

Weitere Beiträge aus der Region

Ulrich Teubert (v.li.), Tafel Gießen, Sascha Schmidt, stellvertretender Marktleiter und Michael Kerber, Tafel Gießen, freuten sich über den großen Zuspruch.
REWE Lotz Kunden füllen Teller für den guten Zweck
„Wir konnten die Zahl der Tüten zum vergangenen Jahr noch einmal...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.