Bürgerreporter berichten aus: Biebertal | Überall | Ort wählen...

Schnitzereien aus Biedenkopf zum Biedenkopfer Grenzgang 2012

Biebertal | Alle sieben Jahre wird an drei Sommertagen die Grenze des Biedenkopfer Stadtwaldes von vielen tausend Bürgern und Gästen in einem Zug, der von traditionellen Gestalten angeführt und begleitet wird, begangen.
Dieses Jahr vom 16. bis 18. August 2012, Traditionsbewusstsein, Liebe zur Heimat und zum Wald sind an diesen Tagen zu spüren.

Eine dieser Personen, die sich diese Tradition in einer künstlerischen Form verinnerlicht hat, ist der Biedenkopfer Manfred Jahn. Vielen bereits von verschiedenen Kunstmärkten und Weihnachtsausstellungen in der Region mit seinen aus Holz angefertigten Kunstobjekten bekannt.
Dieses Jahr hat er sich in seinen Werken sehr ausführlich mit dem Grenzgang Biedenkopf beschäftigt. Und so sind Kunstwerke, mit traditionellen Figuren, wie z.B. der Wettläufer, der Mohr oder bekannte historische Objekte der Region Biedenkopf, wie zum Beispiel das Schloss mit Turm, in Holz gearbeitet, entstanden.
In seiner Werkstatt liegen schon jetzt viele weitere Ideen in Bleistiftskizzen, für seine nächsten Objekte, die in Holz gearbeitet werden sollen vor.

Manfred Jahn gehen viele Ideen mit Bezug
Mehr über...
zur Region Biedenkopf durch den Kopf, die er zuerst in Bildern festhält, um sie anschließend in Holz umzusetzen. All dieses kann man auf einer seiner nächsten Ausstellungen am 6. und 7. Oktober 2012 in Sterzhausen, oder im November beim Biedenkopfer Kunstmarkt in Augenschein nehmen. „Grenzgangmotive sind neben anderen Holzarbeiten, eine besondere Herausforderung für mich. Wie kann man seine Liebe zu seiner Heimat und deren Traditionen und Bräuche besser darstellen, als sie für immer in Holz zu verewigen?“ so Manfred Jahn, zur Frage, welche Motive ihn derzeit am meisten beschäftigen.

Natürlich wird Herr Jahn das Geschehen des Grenzgangs Biedenkopf intensiv beobachten und seine Eindrücke in Kunstobjekten wiedergeben. Eindrücke über einen alten Brauch, der alle sieben Jahre an der oberen Lahn auferlebt. Im Jahre 1693 wird zum ersten Male über eine Grenzbegehung in Biedenkopf berichtet. Auf ihren stattlichen Waldbesitz am Südrande des Sauerlandes waren die Biedenkopfer seit eh und je stolz. Ein Stolz den auch Manfred Jahn erfüllt, wenn er seine Kunstobjekte vom Grenzgang Biedenkopf präsentiert.

 
 
 
 
 
 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Barock und Romantik für Sopran, Trompete und Orgel
Greifenstein (kmp / kr). Konzerte der drei Künstler Karola Reuter und...
Neuer Probenturnus beim Limes-Ensemble
Lich-Muschenheim (kmp). Das Limes-Ensemble (Foto) beendet seinen...
Anatomie, Physiologie, Aktfotografie. Wie Bitte?
Auch im 21. Jahrhundert und sogar in Deutschland, woher die Bewegung...
Konzert mit Werken für Sopran und Orgel
(kmp / kr). Am Sonntag, dem 10. Juli um 18 Uhr findet in der...
Die Organisatoren und einige Künstler stellten das Programm vor und präsentierten vorab eine Auswahl an Werken
"Kunst in Licher Scheunen" präsentiert spannendes und vielseitiges Programm für die diesjährige Veranstaltung
Die Ausstellung „Kunst in Licher Scheunen“ eröffnet am 10. und 11....
Alles gesehn,alles gehöhrt,nix wissende und nix Schwätzende BRD-Bürger-Verbrechergesellschafft unter sich.
Vielen dank liebe BRD-Bürger-Verbrechergesselschafft, das ihr bei...
Wesendonck-Lieder und ernste Gesänge
Lich-Kloster Arnsburg (kmp/kr). Wie bereits im vergangenen Jahr...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Simone Tieben

von:  Simone Tieben

offline
Interessensgebiet: Biebertal
Simone Tieben
302
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Wettenberger Softwarehaus gewinnt beim bundesweiten eGovernment Computing GIS Award 2016
Wettenberg, 28.09.2016. Die Softplan Informatik GmbH hat bei einer...
Bürgermeister Thomas Brunner Gemeinde Wettenberg
25 Jahre Softplan- Wettenberg
25 Jahre Softplan – die Jubiläumsfeier in der Stadthalle Wetzlar war...

Weitere Beiträge aus der Region

Kreis SPD unterstützt Bestrebungen zur Reaktivierung der Lumdatalbahn
Die SPD unterstützt ausdrücklich die Bestrebungen zur Reaktivierung...
Vor Sonnenaufgang am 2. Advent, aus Fellingshausen
Der Himmel brennt am zweiten Advent gegen acht Uhr am Morgen. Ganz ohne Sorgen!

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.