Bürgerreporter berichten aus: Biebertal | Überall | Ort wählen...

ACE gab Tipps zur Transportsicherheit

von Peter Pilgeram 25.07.2012711 mal gelesen1 Kommentar
Biebertal | Rohr kann Geschoss werden

Fachleute des ACE Auto Club Europa Kreis Gießen haben auf dem Gelände des Recyclinghof des Landkreises Gießen in Gießen den Autofahrern verkehrsrechtliche und praktische Tipps zum Beladen von Fahrzeugen gegeben.

Anhand einer Checkliste wurde bei der Beladung mit sperrigen und großvolumigen Gegenständen bei 177 Fahrzeugen festgestellt, dass 53 Prozent der PKW den Hof nicht verkehrssicher angefahren haben. Dabei handelte sich überwiegend um Gegenstände, die über die Sitzlehnen bis zur Frontscheibe reichten. „Ob Regalbretter oder Eisenrohre, derartige ungesicherte Transporte können bei einer Vollbremsung sehr schnell zum Geschoss werden“, sagten die ACE Kreisvorsitzender Peter Pilger. Aber auch viele Kleinteile, wie Farbeimer oder Schraubenpackungen, wurden - anstelle im Gepäckraum - ungesichert auf dem Beifahrer- oder Rücksitz gelagert. Selbst Kühlschränke und Waschmaschinen wurden unbedenklich ohne besondere Sicherung im Fahrzeuginnenraum transportiert.

Der Transport von Gartenabfällen oder Bauschutt auf Hängern wurde sehr oft ohne ein Netz zur Sicherung durchgeführt.

„Ich weiß, dass dies nicht richtig verstaut und gesichert ist, aber ich habe es nicht weit, ich wohne gleich um die Ecke“, hörten die ACE Experten sehr oft. Doch schon ein bisschen mehr Bewusstsein für Ladungssicherheit kann den Fahrer, weitere Insassen, andere Verkehrsteilnehmer oder Passanten, im Straßenbereich vor gefährlichen Unfällen - teils sogar mit Todesfolge - schützen.

Das Ergebnis der Beobachtungen wird anonym in einer bundesweiten Studie einfließen, die der ACE im Herbst veröffentlichen will.


Nähere Informationen auch unter:

http://www.ace-online.de/ladungssicherheit

 
So sollte man es nicht machen
So sollte man es nicht... 
so ist es richtig; immer mit Netz transportieren.
so ist es richtig; immer... 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Die Anschnallpflicht besteht seit 1976
ACE nimmt Gurtmuffel ins Visier
Aktion KOMM GURT AN in Gießen gestartet Mit einer neuen bundesweiten...
Biolumineszenz-Gen für Fußgänger, Radfahrer etc., dann kann man die Beleuchtung sparen.
Weiter nachgedacht ...

Kommentare zum Beitrag

Peter Herold
24.464
Peter Herold aus Gießen schrieb am 26.07.2012 um 09:21 Uhr
Wenn ich im Innern staue, dann entweder durchgehen bis in den Fussraum oder bis zu Rückenlehne der Vordersitze. Kleinere Teile eventuell im Fussraum hinter den Vordersitzen, ansonsten im Kofferraum.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Peter Pilger

von:  Peter Pilger

offline
Interessensgebiet: Biebertal
Peter Pilger
181
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Kreis SPD unterstützt Bestrebungen zur Reaktivierung der Lumdatalbahn
Die SPD unterstützt ausdrücklich die Bestrebungen zur Reaktivierung...
Schulungsteilnehmer 2016
Übergabe der Zertifikate an die Teilnehmer der Schulung für ehrenamtlich rechtlicher Betreuer
Am 09.11.2016 wurden durch den Vorsitzenden des Verein zur Betreuung...

Weitere Beiträge aus der Region

Stefan Becker, Bürgermeister Thomas Bender, Achim Schneider, Fuat Dalar und Mario Rustler beim Drücken des "roten Knopfs" in Rodheim-Bieber
Bürgermeister drücken den "roten Knopf" - schnelles Internet nun auch für Hungen und Biebertal
"Was lange währt, wird endlich gut - wobei, eigentlich ging das ganze...
Kreis SPD unterstützt Bestrebungen zur Reaktivierung der Lumdatalbahn
Die SPD unterstützt ausdrücklich die Bestrebungen zur Reaktivierung...
Vor Sonnenaufgang am 2. Advent, aus Fellingshausen
Der Himmel brennt am zweiten Advent gegen acht Uhr am Morgen. Ganz ohne Sorgen!

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.