Bürgerreporter berichten aus: Biebertal | Überall | Ort wählen...

Unwetter in Hessen: Was Autofahrer beachten sollten

Biebertal | Biebertal (ACE) 5. Juli 2012 – Hier gibt es keinen Sommer ohne Blitz und Donner: Doch die Unwetter, die heute über Hessen mit Starkregen, Hagel und Sturmböen niedergehen sollen, bergen für Kraftfahrer nicht zu unterschätzende Gefahren. Wenn Sturzregen auf schlechte Straßen trifft, erhöht sich das Unfallrisiko um ein Vielfaches, warnt jetzt Peter Pilger, Vorsitzender des ACE Auto Club Europa in Hessen.

Besonders gefährlich wird es laut Pilger, wenn wegen unangepasster Geschwindigkeit das Auto plötzlich aufschwimmt, dann ist die Rede von Aquaplaning. Diese Gefahr nimmt nach Einschätzung des ACE-Verkehrsexperten von Jahr zu Jahr weiter zu. Grund: Die hessische Landesregierung stellt nicht die erforderlichen Mittel bereit, um nachhaltig Verkehrswegesanierung zu betreiben. Die Folgen sind Schlaglöcher und überbeanspruchte Fahrbahnen. Langgezogene Spurrillen und Bodenwellen in der Fahrbahn verwandeln Straßen bei Starkregen streckenweise in Wasserwege, hat ACE-Mann Pilger beobachtet. Ohne schnelles Reaktionsvermögen sind Autofahrer dem tückischen Wasserfilm nahezu hilflos ausgeliefert.

Wasserschleier vernebelt die Sicht
Mehr über...
Unwetter (41)ACE (129)
Starke Regenfälle und ein durch Verwirbelungen verursachter dichter Wasserschleier beeinträchtigen die Sicht der Kraftfahrer besonders im Bereich von Autobahnen. Selbst ein hochtourig laufender Scheibenwischer kommt gegen den Wasserschwall nicht an, warnt der ACE-Sprecher. Er empfiehlt daher, bei Wolkenbruch die Geschwindigkeit zügig zu drosseln, gegebenenfalls die Fahrt zu unterbrechen und einen Parkplatz aufzusuchen. Diesen Rat richtet Autoclubvorsitzender Pilger auch an Motorradfahrer.

Auto als Blitzableiter
Gewitterblitze können laut ACE zwar stark blenden und erschrecken, Autoinsassen sind aber im geschlossenen Fahrzeug keiner unmittelbaren Gefahr ausgesetzt. Sie sind prinzipiell gut geschützt, weil die Karosserie wie ein so genannter Faradayscher Käfig wirkt. Der Engländer Michael Faraday fand schon im 19. Jahrhundert heraus, dass alle elektrischen Ströme über die Außenseite eines Metallkäfigs fließen. Es können folglich keine elektrischen Effekte innerhalb des Käfigs beziehungsweise im Innenraum des Autos entstehen.
Bei einem Blitzschlag ist es jedoch laut ACE nicht ausgeschlossen, dass im PKW angeschlossene Geräte Schaden nehmen. Entwarnung gibt der ACE für die Fahrer von Cabriolets. Auch diese seien bei geschlossenem Verdeck geschützt, wenn entweder ein Dachgerüst oder der Überrollbügel aus Metall vorhanden ist, so der ACE.

Kaskoversicherung steht für Gewitterschaden ein
Weniger bekannt ist, dass bei Blitzschlag Gefahr für die Reifen besteht. Da Reifengummi gut isoliert, werden beim Durchgang vom Stahlmantel zur Reifenlauffläche große Wärmemengen freigesetzt, wodurch erhebliche Beschädigungen wie Brandspuren an den Reifenflanken möglich sind, erläutert der ACE. Im Verdachtsfall sollte vor der Weiterfahrt daher geprüft werden, ob die Reifen noch unversehrt sind.
Wird das Auto beschädigt, kommt dafür laut ACE grundsätzlich die Teilkaskoversicherung auf. Falls ein Baum durch Sturm oder Blitzschlag entwurzelt wird und auf das Auto stürzt, ist dies ein eindeutiger Versicherungsfall. Dasselbe gilt, falls die Garage voll Wasser läuft. Als herkömmlicher Unfall wird hingegen gewertet, wenn ein Kraftfahrer mit seinem Auto in der Dunkelheit gegen einen umgestürzten Baum prallt. In diesem Fall tritt nach ACE-Angaben nur eine Vollkaskoversicherung für die Regulierung des eigenen Schadens ein.

ACE-Ratgeber: Verhalten bei Aquaplaning
Was passiert eigentlich, wenn die Reifen bei Nässe ihre Haftung verlieren? Aquaplaning entsteht, wenn auf nasser Fahrbahn beim zu schnellen Durchfahren großer Pfützen oder Spurrillen die Vorderräder des Wagens plötzlich aufschwimmen. Nicht wenige Autofahrer reagieren in dieser Schrecksekunde falsch und drehen am Lenkrad, um auf diese Weise der Gefahrensituation zu entfliehen. Das Lenkrad lässt sich beim Aufschwimmen natürlich butterweich bewegen, weil die Reifen keine Bodenhaftung mehr haben. Sobald die Vorderräder aber wieder mit der Fahrbahn in Berührung kommen, zieht das Auto zur Seite, warnt der ACE. Grund: Die Räder sind nach dem vorherigen unüberlegten Lenkmanöver noch eingeschlagen. Die wichtigste Regel bei Aquaplaning lautet daher: Das Lenkrad immer in der ursprünglichen Position belassen, gleichzeitig runter vom Gas und die Kupplung treten, damit der Motor nicht absäuft, wenn der Druck des Wassers die Vorderräder abbremst. Auch gut profilierte Testsiegerreifen bieten nach Darstellung des ACE keinesfalls eine absolute Anti-Aquaplaning-Garantie.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Hagelschlag in Gießen kurz und heftig
Gegen 14.30h gings richtig los. Vorher ein leichtes Grollen. Aber...
Unwetter über Gießen
Am Tag als der Regen kam. Innerhalb von 30 Minuten war der Himmel...
14:02 Uhr, eindrucksvoll, was sich da näherte
Es hätte schlimmer kommen können ...
Von der Bahnhofspost in Gießen nehme ich gern den Weg über die...
16:41 Uhr
Gleicher Ausschnitt - verschiedene Zeit
Blick auf das Hochhaus in der Diezstraße und DGB-Haus am 15.6.16 um 16:41 und 19:11 Uhr.
Die Anschnallpflicht besteht seit 1976
ACE nimmt Gurtmuffel ins Visier
Aktion KOMM GURT AN in Gießen gestartet Mit einer neuen bundesweiten...
In Kleinlinden am 24. Juni Nachmittags.
Unwetter und seine Folgen - hier und im Norden
Dadurch, dass ich das Smartphone immer bei mir habe, konnte ich die...
Als am Freitag
in Gießen das Unwetter tobte, hatten wir in Frankfurt am Main bestes Sommerwetter.

Kommentare zum Beitrag

Birgit Hofmann-Scharf
9.630
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 05.07.2012 um 11:54 Uhr
Vielen Dank für diese sehr interessanten Ratschläge !
Speziell die Themen" Auto als Blitzableiter" / Reifen (!) und "Kaskoversicherungen".
Das Tempo stets den Wetterverhältnissen anzupassen,
muss leider immer und immer wieder betont werden.
( und doch erreicht dieser Aufruf leider nicht alle Autofahrer )
Peter Herold
24.454
Peter Herold aus Gießen schrieb am 08.07.2012 um 00:34 Uhr
und doch erreicht dieser Aufruf leider nicht alle Autofahrer, wie auch, sie sollen ja während der Fahrt nicht lesen ;-))
Birgit Hofmann-Scharf
9.630
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 08.07.2012 um 10:21 Uhr
:-D
Peter Herold
24.454
Peter Herold aus Gießen schrieb am 08.07.2012 um 19:31 Uhr
;o)
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Peter Pilger

von:  Peter Pilger

offline
Interessensgebiet: Biebertal
Peter Pilger
181
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Kreis SPD unterstützt Bestrebungen zur Reaktivierung der Lumdatalbahn
Die SPD unterstützt ausdrücklich die Bestrebungen zur Reaktivierung...
Schulungsteilnehmer 2016
Übergabe der Zertifikate an die Teilnehmer der Schulung für ehrenamtlich rechtlicher Betreuer
Am 09.11.2016 wurden durch den Vorsitzenden des Verein zur Betreuung...

Weitere Beiträge aus der Region

Kreis SPD unterstützt Bestrebungen zur Reaktivierung der Lumdatalbahn
Die SPD unterstützt ausdrücklich die Bestrebungen zur Reaktivierung...
Vor Sonnenaufgang am 2. Advent, aus Fellingshausen
Der Himmel brennt am zweiten Advent gegen acht Uhr am Morgen. Ganz ohne Sorgen!

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.