Bürgerreporter berichten aus: Biebertal | Überall | Ort wählen...

Nutzpflanzenvielfalt erhalten - in der VEN-Regionalgruppe Mittelhessen

7 von ca 11000 Tomatensorten
7 von ca 11000 Tomatensorten
Biebertal | Wie viele Gemüsesorten kennen Sie? Einige Salate, ein paar Kartoffelsorten, rote und gelbe Tomaten? Kennen Sie `Grüner Stern´, `Posthörnchen´, roten Spitzkohl `Vysocke´, `Spatzeneier´, `Goldball´ oder `Gärtners Wonne´? Wussten Sie, dass die Universität Gießen in den sechziger Jahren des vorigen Jahrhunderts eine eigene Sojabohnensorte hatte? Sojaanbau in Deutschland? Ist möglich!
Etwa 90 Prozent aller Sorten, die man vor 100 Jahren im Anbau hatte, sind inzwischen vom Markt verschwunden. Die Gründe dafür sind vielfältiger Natur. Unter anderem trägt seit Jahrzehnten das wirtschaftliche Interesse weltweit agierender Saatgutunternehmen sehr zur Verringerung der Vielfalt bei.
Der Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt (VEN e.V.) vereinigt Menschen, die auf vielfältige Weise gegen diesen Verlust ansteuern möchten. Derzeit haben wir bundesweit so viele Mitglieder wie die hessischen Landfrauen Ortsgruppen haben, nämlich 700. Das möchten wir ändern. Wir wollen mehr werden, wir wollen uns in der Region besser kennen lernen, und wir wollen gemeinsam etwas tun. Deshalb haben engagierte MitstreiterInnen in diesem Herbst eine Regionalgruppe Mittelhessen gegründet. Die ersten Treffen führten uns jeweils in verschiedene Mitgliedergärten. Es zeigte sich deutlich: G-Artenvielfalt ist immer auch Sortenvielfalt.
Mehr über...
Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt (1)Sorten erhalten (1)Regionalgruppe Mittelhessen (10)Nutzpflanzenvielfalt (1)
Im Moment planen wir unsere weitere Arbeit im Jahr 2012: Teilnahme mit Info-Ständen auf Pflanzenmärkten, z.B. im Botanischen Garten Marburg oder dem Tag der Regionen in Gießen. Saatgutgewinnung, interne Bildungsarbeit, Vorträge, Kooperation mit Umweltgruppen stehen ebenfalls auf dem Programm. Jede/r, die/der interessiert ist, ist bei unseren Treffen willkommen.
Wenn Sie in Ihrem Garten mehr Sortenvielfalt haben möchten: Über uns können Sie sehr viele Sorten beziehen (allerdings kein F1-Hybrid-Saatgut). Die Saatgutliste des VEN enthält über 500 Arten, bei einigen teilweise die gleiche Menge an Sorten, z.B. bei Tomaten. Auch bei Bohnen sind es mehrere Hundert. Und wenn Sie keinen Garten haben? Sortenvielfalt und Saatguterhaltung geht auch auf dem Balkon!
Wer neugierig geworden ist, kann einen Blick auf die Homepage des VEN werfen: www.nutzpflanzenvielfalt.de.
Und wer uns kennen lernen möchte, kann sich gerne direkt an uns wenden: Kontakt: eveline.renell@gmx.de.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Eveline Renell

von:  Eveline Renell

offline
Interessensgebiet: Biebertal
Eveline Renell
43
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die Wildform des Zimmeralpenveilchens
Für alle Eingefrorenen
Ein kleiner Gruß vom Frühling. Wir waren Anfang Januar auf Zypern....
Warteschlange am Fischstand
Am Freitag gibt es Fisch...
...sonst stünden nicht so viele Leute am Donnerstag Nachmittag in der...

Weitere Beiträge aus der Region

Stefan Becker, Bürgermeister Thomas Bender, Achim Schneider, Fuat Dalar und Mario Rustler beim Drücken des "roten Knopfs" in Rodheim-Bieber
Bürgermeister drücken den "roten Knopf" - schnelles Internet nun auch für Hungen und Biebertal
"Was lange währt, wird endlich gut - wobei, eigentlich ging das ganze...
Kreis SPD unterstützt Bestrebungen zur Reaktivierung der Lumdatalbahn
Die SPD unterstützt ausdrücklich die Bestrebungen zur Reaktivierung...
Vor Sonnenaufgang am 2. Advent, aus Fellingshausen
Der Himmel brennt am zweiten Advent gegen acht Uhr am Morgen. Ganz ohne Sorgen!

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.