Bürgerreporter berichten aus: Biebertal | Überall | Ort wählen...

Generalprobe für das Dünsberg Mountainbike Marathon erfolgreich verlaufen

Etwa 70 Teilnehmer versammelten sich zum Probelauf des Dünsberg Marathons an der Sporthalle in Biebertal
Etwa 70 Teilnehmer versammelten sich zum Probelauf des Dünsberg Marathons an der Sporthalle in Biebertal
Biebertal | Einer der schönsten deutschen Mountainbike-Marathons geht am 4. September in die fünfte Runde. Am ersten Sonntag im September erwartet der Ausrichter, der AMC Rodheim-Bieber, erneut mehrere hundert Langstrecken-Mountainbiker am Fuße des Dünsbergs.

Bereits 2010 wurden im Rahmen des Dünsberg-Marathons die Deutschen Meisterschaften im Mountainbike-Marathon ausgetragen. Annähernd 1.000 Mountainbiker hatten 2010 den Weg an den Dünsberg gefunden. Somit wurde der Dünsberg Mountainbike-Marathon binnen weniger Jahre zu einer der größten Sport-Events der heimischen Region.

Am vergangenem Samstag waren alle Interessenten dazu eingeladen, die Rennstrecke Probe zu fahren. Da die Strecke mit einer Länge von 54 Kilometern einen teils hohen Schwierigkeitsgrad aufweist, haben etwa 70 Fahrer die Gelegenheit zur Vorbereitung genutzt und sich mit den Tücken der Route vertraut gemacht.

Die Biker trotzten dem Dauerregen und ließen sich die Laune an der Tour nicht nehmen. Für die, die noch nie (auch in den Vorjahren) auf der Strecke waren, war es überraschend, wie abwechslungsreich, anspruchsvoll und einfach nur „schön“ es war. „Mountainbiken wie es sein soll“, so ein Teilnehmer der Testrunde. Nach einem etwas „gemütlichen“ Einrollen auf recht breiten Forst- und Wiesenwegen über Biebertal-Vetzberg, Wettenberg-Krofdorf erfolgte der Einstieg in die erste Single-Track-Passage im Krofdorfer Forst, ehe es über verschlungene Pfade das erste Mal in die anspruchsvollen Passagen am Dünsberg ging. Dort ging es über enge Singletracks stark bergauf, steil bergab und es zeigte sich, dass es schwierig war, einen gleichmäßigen Rhythmus zu bekommen. Aus der Puste ließen sich die Teilnehmer dennoch nicht bringen und für die nötige Sicherheitsmaßnahmen sorgten die erfahrenen Fahrer des AMC.

Sehr positiv wurde auch aufgenommen, dass in diesem Jahr erstmals eine Ausweichstrecke für die berüchtigte „Rutsche“ eingerichtet wurde. Das bedeutet: Wer die steile Rampe am Fuße des Dünsbergs bergab scheut, kann in diesem Jahr erstmals einen technisch weniger anspruchsvollen Weg wählen – zum Preis von ca. 2 Minuten Zeitverlust. Weiter ging der Weg über Biebertal-Frankenbach, Königsberg über verschlungene Pfade wieder retour zum Dünsberg, wo nochmals einige anspruchsvolle Höhenmeter absolviert werden musste, ehe es über Krofdorf wieder retour zum Ausgangspunkt an der Großssporthalle Biebertal ging. Insgesamt waren die Teilnehmer von der Streckenführung sehr begeistert. "Begeistert, aber auch beeindruckt", so ein Teilnehmer. Insgesamt zeigte sich Vorfreude für das Rennen am kommenden Sonntag.

54 Kilometer durch Wald und Flur: "„Mountainbiken wie es sein soll“
54 Kilometer durch Wald und Flur: "„Mountainbiken wie es sein soll“
Die Betreiber des Rennens erwarten für das kommende Wochenende etwa 800 bis 1000 Teilnehmer. Es wird drei Streckenarten geben, wobei die Langstrecke der Herren zwei Mal 54 Kilometer lang ist und respektable 2740 Höhenmeter aufweist.

Der Sprecher des Marathons, Volker Zaborowski dazu: "Wir freuen uns auf zahlreiche aktive Biker aus dem gesamten deutschen Raum und aus den Niederlanden, die wieder internationales Flair nach Biebertal bringen. In den Niederlanden ist die Strecke Bestandteil einer Rennserie."

Am Renntag steht am Start-Ziel-Areal an der Großsporthalle Biebertal ein Bus-Shuttle-Service für die Besucher bereit. Von dort aus wird in regelmäßigen Abständen das „Krumbacher Kreuz“ angefahren, das ein hervorragender Ausgangspunkt für Spaziergänge zu den besonders spektakulären Rennabschnitten ist. Im Start/ Ziel-Bereich an der Großsporthalle ist darüber hinaus bestens für das leibliche Wohl der Zuschauer gesorgt.

Anmeldung für das Rennen sind noch immer möglich. Unter www.duensberg-bike-marathon.de findet sich das Anmeldeformular und zahlreiche Infos zur Strecke und die Teilnahmebedingungen. Beginn des 5. Dünsberg-Bike-Marathons an der Großsporthalle in Rodheim-Bieber ist um 9 Uhr.

Etwa 70 Teilnehmer versammelten sich zum Probelauf des Dünsberg Marathons an der Sporthalle in Biebertal
Etwa 70 Teilnehmer... 
54 Kilometer durch Wald und Flur: "„Mountainbiken wie es sein soll“
54 Kilometer durch Wald... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Der Dünsbergturm mit den herbstlichen Farben des Spätsommers
Das Gießener Land auf und um den Dünsberg
Ein Ausflug im Spätsommer sollte es sein, in Hessens grüner Mitte,...
eigene Fotokollage
Flaute, Wind oder Sturm – was Menschen so alles entscheiden wollen!
Fürchte den Bock von vorn, das Pferd von hinten, und den Menschen –...
Arnold Czarski präsentiert den Gästen stolz eine kleine Münze, die bei den Ausgrabungen gefunden wurde. Landrätin Anita Schneider und Wolfgang Schuster sind begeistert und wissen, dass Funde wie diese interessierte Menschen in die Region locken.
Abtauchen in die keltische Epoche: Ausgrabungen am Dünsberg begeistern nicht nur Archäologen
Über das Leben der Kelten am Dünsberg wissen wir viel aber längst...
In anderen Farben
Bunter Dünsberg
Am frühen Morgen
Auf dem Weg zum Dünsberggipfel

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Nudelmann - Mitarbeiter der GZ-Redaktion

von:  Michael Nudelmann - Mitarbeiter der GZ-Redaktion

offline
Interessensgebiet: Gießen
Michael Nudelmann - Mitarbeiter der GZ-Redaktion
2.898
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Bürgermeister Peter Gefeller, Landrätin Anita Schneider, Staatsminister Prof. Dr. Helge Braun und der Vorsitzende des Fördervereins der Diakoniestation Lumdatal, Horst Münch, eröffneten die 1. Gesundheitsmesse in Staufenberg.
Gesundheitsvorsorge und medizinische Versorgung waren zentrale Themen bei der 1. Gesundheitsmesse in Staufenberg
Wie bleibe ich bin ins hohe Alter gesund? Welche Vorsorgemaßnahmen...
Bei der diesjährigen GZ-Weihnachtsvorstellung wurde in Zusammenarbeit mit dem Tinko Kindertheater das Märchen "Aschenputtel" gezeigt.
Wünsche erfüllt: Das Tinko Kindertheater und die GIEßENER ZEITUNG luden zur Weihnachtsvorstellung von "Aschenputtel" ein
"Ein Wunsch ist ein Traum des Herzens! Glaub daran und eines Tages...

Veröffentlicht in der Gruppe

Sport

Sport
Mitglieder: 131
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Mia-Sophie Hermann, Saskia Lauz, Fynn Connor Bensmann, Hannah Elbert, Nina Pfaffl, Lara Schneider (v.l.n.r.)
Fynn Connor Bensmann auf Platz 2
(kk)Die Jüngsten der aktiv Schwimmenden der DLRG Lollar nahmen am 12....
Die erfolgreichen Prüflinge
Gürtelprüfungen und Mitgliederversammlung im Karate Dojo Lich e. V.
Am Sonntag, den 13. November kamen 33 mehr oder weniger aufgeregte...

Weitere Beiträge aus der Region

Kreis SPD unterstützt Bestrebungen zur Reaktivierung der Lumdatalbahn
Die SPD unterstützt ausdrücklich die Bestrebungen zur Reaktivierung...
Vor Sonnenaufgang am 2. Advent, aus Fellingshausen
Der Himmel brennt am zweiten Advent gegen acht Uhr am Morgen. Ganz ohne Sorgen!
Ulrich Teubert (v.li.), Tafel Gießen, Sascha Schmidt, stellvertretender Marktleiter und Michael Kerber, Tafel Gießen, freuten sich über den großen Zuspruch.
REWE Lotz Kunden füllen Teller für den guten Zweck
„Wir konnten die Zahl der Tüten zum vergangenen Jahr noch einmal...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.