Bürgerreporter berichten aus: Biebertal | Überall | Ort wählen...

238.000 Euro für Gehwegerneuerung

Biebertal | Zu begrüßen sei die Zusage seitens der Landesregierung bewilligte finanzielle Unterstützung der Erneuerung der Gehwege entlang der Frankenbacher Straße in Biebertal, so Klaus Peter Möller (CDU, als Landtagskandidat für Biebertal. Mit der Bewilligung von insgesamt 238.000 Euro aus Mitteln des GVFG (Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz) erhält Biebertal einen fast 50%igen-Anteil der zu erwartenden Gesamtkosten. Zusammen mit den veranschlagten Eigenmitteln der Gemeinde Biebertal in Höhe von 247.000 Euro sei die Finanzierung nunmehr gesichert. Es läge nunmehr an der Gemeinde, die zugesagten Mittel zügig zu nutzen, um dem Sanierungsbedarf der Frankenbacher Straße Rechnung zu tragen und die in diesem Rahmen geplante Erneuerung der Gehwege an zu gehen.
Eine gute Infrastruktur sei nicht nur in Fragen des Autobahnbaus und überregionaler Straßen und Verkehrswege wichtig für die Entwicklung des Landes, sondern auch im kleinen ein Beitrag zur Verbesserung der Situation. „Gerade vor dem Hintergrund der Auftragslage für kleine und mittelständige Handwerksbetriebe kann das Land durch Investitionszuschüsse einen kleinen Beitrag zur Stabilisierung der Auftragslage und der damit verbundenen Arbeitsplätze leisten“, so Möller weiter. Insofern seien Diskussionen über das ‚Infrage-Stellen’ von Investitionen in Straßenbau und – Erneuerung gerade auch vor dem Hintergrund der befürchteten Auswirkungen der Finanzkrise auf den Arbeitsmarkt von großer Bedeutung. „Der Staat kann so einen Beitrag dazu leisten, dass die Bauwirtschaft, die derzeit noch über eine gute Auftragslage verfügt, stabilisiert wird“.
Für Biebertal und Frankenbach dürfte die Nachricht erfreulich sein, sei doch nun die zügige Planung und Erneuerung der Gehwege absehbar.

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Redaktion GZ

von:  Redaktion GZ

offline
Interessensgebiet: Gießen
Redaktion GZ
12.114
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Freuen Sie sich auf märchenhafte Momente mit dem Tinko Kindertheater.
Die GIEßENER ZEITUNG lädt am Stadtfest-Sonntag zum Familiennachmittag ans Selterstor ein
Für Viele ist es ein fester Termin im jährlichen Eventkalender. Das...
Bild 1: Aufpolsterung und Neubezug von alten Sitzmöbeln
Polster- & Gardinenwerkstatt valder-wohnen in Lich: Damit Sie sich zu Hause so richtig wohlfühlen // - Anzeige-
-Anzeige- Der Familienbetrieb valder-wohnen in Lich sucht...

Weitere Beiträge aus der Region

Stefan Becker, Bürgermeister Thomas Bender, Achim Schneider, Fuat Dalar und Mario Rustler beim Drücken des "roten Knopfs" in Rodheim-Bieber
Bürgermeister drücken den "roten Knopf" - schnelles Internet nun auch für Hungen und Biebertal
"Was lange währt, wird endlich gut - wobei, eigentlich ging das ganze...
Kreis SPD unterstützt Bestrebungen zur Reaktivierung der Lumdatalbahn
Die SPD unterstützt ausdrücklich die Bestrebungen zur Reaktivierung...
Vor Sonnenaufgang am 2. Advent, aus Fellingshausen
Der Himmel brennt am zweiten Advent gegen acht Uhr am Morgen. Ganz ohne Sorgen!

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.