Bürgerreporter berichten aus: Biebertal | Überall | Ort wählen...

Es kann jeden betreffen!

Biebertal | Solange wir gesund sind, eine Arbeitsstelle besitzen und das soziale Umfeld in Ordnung ist, betrifft es uns nicht.
Aber was ist, wenn uns die Schulden über den Kopf wachsen? Wenn die Gesundheit nicht mehr mitspielt und wir auf Hilfe angewiesen sind?
Da können wir uns glücklich schätzen wenn die Kinder oder ein naher Verwandter da sind und uns helfend zur Seite stehen.
Leider gibt es aber auch Situationen, bei denen eine einfache Hilfe nicht mehr ausreicht. An denen jemand für mich Entscheidungen treffen muss. Entweder weil ich durch einen Unfall,durch Krankheit oder Alters Demenz dazu nicht mehr in der Lage bin. Meistens ist dies der erste Kontakt mit einem sogenannten Betreuer. Dieser wird wenn es kein Bekannter oder Verwandter ist vom Gericht bestimmt.
Da die Betreuung aber meistens von Angehörigen übernommen wird, stehen diese oftmals vor Fragen und Entscheidungen,die sie in kürzester Zeit beantworten und treffen müssen.Das in diesen Fällen Hilfe von kompetenter Stelle wichtig ist kann jeder der so eine Situation erlebt hat nur unterstreichen.
Deswegen trafen sich die letzten Wochen, an sieben Abenden ca. zehn Personen zur " Fortbildung für ehrenamtliche Betreuer" im DGB Haus in der Walltorstr.in Giessen.
Angeboten wurde diese Fortbildung vom Verein zur Betreuung kranker und behinderter Menschen und zur Beratung von Schuldnern e.V.
Neben den Themen, Voraussetzungen für eine Betreuung, Rechte und Pflichten eines Betreuers ging es um Sozialleistungen,Krankheitsbilder und Begleitung- und Beratungsmöglichkeiten. Im Rahmen dieses Kurses besuchten die Teilnehmer auch das Caritas Pflegeheim St.Anna um sich einen Eindruck vor Ort zu verschaffen. Zurückblickend sind alle Teilnehmer um einiges reicher aus diesem Kurs herausgegangen. Neben dem Wissen,das jeder mitgenommen hat , bekam jeder Teilnehmer ein Zertifikat ausgehändigt.

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Carsten Lang

von:  Carsten Lang

offline
Interessensgebiet: Biebertal
Carsten Lang
11
Nachricht senden

Weitere Beiträge aus der Region

Stefan Becker, Bürgermeister Thomas Bender, Achim Schneider, Fuat Dalar und Mario Rustler beim Drücken des "roten Knopfs" in Rodheim-Bieber
Bürgermeister drücken den "roten Knopf" - schnelles Internet nun auch für Hungen und Biebertal
"Was lange währt, wird endlich gut - wobei, eigentlich ging das ganze...
Kreis SPD unterstützt Bestrebungen zur Reaktivierung der Lumdatalbahn
Die SPD unterstützt ausdrücklich die Bestrebungen zur Reaktivierung...
Vor Sonnenaufgang am 2. Advent, aus Fellingshausen
Der Himmel brennt am zweiten Advent gegen acht Uhr am Morgen. Ganz ohne Sorgen!

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.